Zedler-Medaille für wissenschaftliche Wikipedia-Artikel

Was haben Dinosaurier und Vasenmalerei gemeinsam? Beide Stichworte haben herausragende neue Lexikon-Beiträge in der Wikipedia!

Am 25. November, wurde in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz zum zweiten Mal die Zedler-Medaille von Wikimedia Deutschland e.V., der Mainzer Akademie und dem Verlag Spektrum der Wissenschaft verliehen.

In der Kategorie der Naturwissenschaften erhielt Joachim Miesbauer (Bradypus) die Auszeichnung für seinen Artikel über die Dinosauriergruppe der Ceratopsidae. „Die Dinosaurier waren lange Zeit die Sorgenkinder der Wikipedia“, erklärte Joachim Miesbauer seine Motivation mit seinen Beiträgen Abhilfe zu schaffen. Für den gelungensten geisteswissenschaftlichen Artikel wurde Marcus Cyron mit der Zedler-Medaille ausgezeichnet; sein Herz schlägt für die Antike und in seinem Artikel geht es um die Schwarzfigurige Vasenmalerei.

In Ihrer Dankesrede verrieten die Gewinner, dass ursprünglich eine Wette um ein Abendessen der Auslöser war, die Artikel zu schreiben – und jetzt standen sie auf der Bühne des Plenarsaals der Akademie und hielten stolz ihre Medaillen und je einen Scheck über 2.500 Euro in der Hand. Übrigens, wie im Vorjahr von dem Heidelberger Verlag Spektrum der Wissenschaft gestiftet und überreicht durch den stellvertretenden Chefredakteur Dr. Schüring.

Beide Preisträger sind seit Jahren engagierte Wikipedia-Autoren, unterstützen die Wikimedia-Projekte und wollen andere Wissenschaftler für die Mitarbeit in der Wikipedia motivieren. Begeisterung für das Projekt zeigte auch die Präsidentin der Akademie Prof. Dr. Lütjen-Drecoll und schlug sofort vor, weitere Ideen zu sammeln, um Fachleute zur Mitarbeit für die Wikipedia zu gewinnen. Prof. Dr. Kurt Gärtner (Uni Trier / AdW Mainz) hielt als Leiter der Jury die Laudationen und seine Freude an der Zusammenarbeit mit Wikipedia-Autoren war offensichtlich.

Es hätten gerne ein paar hundert Teilnehmer mehr sein können. Aber dennoch hat es den Gästen und natürlich den Gewinnern Spaß gemacht. Ich kann nur hoffen, dass es noch viele solche Veranstaltungen und Gelegenheiten gibt, auf denen Philipp Birken, Vorstandsmitglied Wikimedia Deutschland seinen informativen, kurzweiligen Vortrag zur beliebtesten Website der Welt halten kann und wir mehr Experten für die Mitarbeit an der Wikipedia begeistern. Die Zedler-Medaille wird auch 2009 wieder verliehen und wir werden alles tun um dieses Projekt auszubauen und die Kooperation mit den Partnern weiterzuentwickeln.

Tags:

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Freitag, November 28th, 2008 um 22:19 Uhr und ist zu finden unter Zedler-Preis. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonnieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 3,20 von 5)
Loading...

2 Responses to “Zedler-Medaille für wissenschaftliche Wikipedia-Artikel”

  1. weblog.histnet.ch » Blog Archive » Zedler-Medaille: Dinosaurier und Vasenmalerei sagt:

    […] unbemerkt1 zeichneten am 25. November 2008 die deutsche Wikimedia, die Mainzer Akademie und der Verlag Spektrum der […]

  2. Vox Publica » Wikipedia-modellen settes på prøve sagt:

    […] møtes til foredrag, workshops og kurs. Et annet tiltak er å dele ut priser: i år ble to “Zedler-medaljer” inkludert premie på 2500 euro delt ut til beste Wikipedia-bidrag innen natur- og […]

Empfiehl diesen Beitrag