Drei Mitglieder des Vorstands von Wikimedia Deutschland werden sich zukünftig auch beruflich mit Wissensplattformen, der Wikipedia und Online-Communities beschäftigen.

  • Kurt Jansson wird ab April 2008 als Redakteur für das Portal Spiegel Wissen tätig sein. Über das Portal sind alle Texte des Spiegel seit seiner Gründung im Jahr 1947 kostenlos abrufbar, hinzu kommen Artikel der Bertelsmann-Lexika und -Wörterbücher sowie der Wikipedia. Neben der redaktionellen Tätigkeit wird er vor allem mit der konzeptionellen Weiterentwicklung der Plattform beschäftigt sein. (Weitere Informationen)
  • Frank Schulenburg leitet ab März 2008 den Bereich Public outreach der Wikimedia Foundation. Zu seinen Aufgaben gehört die Organisation weiterer Wikipedia Academies sowie die Entwicklung von Strategien zur Einbindung bislang in den Projekten unterrepräsentierter Gruppen wie etwa den Sprechern kleinerer Sprachen oder älterer Menschen. Darüberhinaus wird er neue Veranstaltungskonzepte und Materialien entwickeln, die die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Wikimedia-Projekte erhöhen und ihr Verständnis erleichtern. (Weitere Informationen)
  • Tim Bartel ist seit Februar 2008 als Country Manager Germany für Wikia tätig. Das vom Gründer der Wikipedia, Jimmy Wales, und Angela Beesley Ende 2004 gegründete Unternehmen bietet einen kostenlosen Hosting-Dienst für Wiki-Projekte und arbeitet an der Weiterentwicklung der Suchmaschine Wikia Search, die Anfang Januar 2008 online ging. Neben dem Aufbau und der Betreuung der deutschsprachigen Wikia-Community gehören auch die Pressearbeit und die Koordination aller Aktivitäten im deutschsprachigen Raum zu seinen Aufgaben. (Weitere Informationen)