Posts Tagged ‘wikimedia’



Die Wikimedia Bewegung wächst und entwickelt sich – Bericht zum Chapters Meeting

Eine geballte Ladung engagierter Unterstützer Freien Wissens kam aus aller Welt vom 3.-5. April anlässlich der ersten Wikimedia Conference in den Berliner T-Labs und der c-base zusammen. Die Konferenz umfasste drei parallel laufende Veranstaltungen:

Gemeinsam mit Alice Wiegand hatte ich das Vergnügen als Vertreterin des Vorstands von Wikimedia Deutschland hautnah beim Chapters Meeting dabei zu sein. An dieser Stelle nun ein kleiner Bericht und ein paar persönliche Eindrücke meinerseits.

Wikimedia Brasil stellt sich vor
Wikimedia Brasil stellt sich vor
Was sind eigentlich Wikimedia Chapter? Und was hat es mit dem Chapters Meeting auf sich? Die Chapter sind unabhängige Organisationen, die dazu dienen, die Idee des Freien Wissens durch die Wikimedia Projekte (wie z.B. die Wikipedia) in einem bestimmten Land zu fördern und zu unterstützen. Derzeit existieren weltweit 22 Chapter. Der Verein Wikimedia Deutschland ist das deutsche Chapter. Seit 2008 findet einmal im Jahr das Chapters Meeting statt. Ziel des Treffens ist es, die Chapter der verschiedenen Länder zusammenzubringen, um ihnen so Gelegenheit zu geben, ihre Erfahrungen bezüglich der Arbeit für die Wikimedia Bewegung auszutauschen, Idee zu diskutieren und gemeinsam Pläne zu schmieden, wie die Förderung Freien Wissens weiter vorangetrieben werden kann.

Nachdem die Repräsentanten der Chapter bei ihrem ersten Treffen (2008) in Nijmegen (Niederlande) zusammenkamen, übernahm dieses Jahr Wikimedia Deutschland die Gastgeberschaft. Dank der Unterstützung verschiedener Chapter ist es gelungen, Vertreter aller existierenden Chapter nach Berlin zu holen. Den weitesten Anreiseweg hatten dabei Patricio und Carlos als Repräsentanten des Argentinischen Chapters (11.900 km), Arief und Revo Arka Giri (Wikimedia Indonesia: 10.800 km) sowie Thomas & Alexandre von Wikimedia Brasil (10.000 km).

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Bewertungen, Durchschnitt: 3,88 von 5)
Loading...

Direkter und freier Zugriff auf unser kulturelles Erbe, Schritt für Schritt

Am 31. März fahre ich nach Berlin und es ist jedes Mal eine schöne Sache, die Hauptstadt zu besuchen. Diesmal wird es eine ganz besondere Freude sein, denn die Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek Dresden und mein Verein werden in den Räumen der Zentral- und Landesbibliothek Berlin eine Kooperation ankündigen, die es in sich hat – hundertausendfach.

Sichtbarster Teil dieser Kooperation ist die Freigabe von 250.000 Bildern aus den Beständen der Deutschen Fotothek unter Creative Commons cc-by-sa und der Upload dieser Bilder auf Wikimedia Commons, dem Bilderarchiv der Wikimedia Foundation.

Eingebettet ist dies in eine Verknüpfung von Personendaten, um die Inhalte dauerhaft auffindbar zu machen. Andere Arten der Verknüpfung und Anreicherung von Metadaten gehören dazu und werden ebenfalls am 31. März vorgestellt.

Dies ist die zweite Kooperation dieser Art, die Wikimedia Deutschland eingegangen ist. Seit Dezember 2008 kooperieren wir mit dem Bundesarchiv, das initial 100.000 Bilder ebenfalls unter cc-by-sa freigegeben hat. Viele dieser Bilder sind inzwischen in Wikipedia-Artikel an passender Stelle eingearbeitet.

Auf den Seiten der ZLB liegt seit heute die Einladung für die Pressekonferenz als PDF.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 3,86 von 5)
Loading...

Entwicklertreffen Überfüllt

Die Anmeldungen zum Entwicklertreffen übersteigen alle Erwartungen – das freut uns natürlich sehr, führt aber dazu, dass ich die traurige Aufgabe haben euch zu sagen, dass wir keine Anmeldungen mehr annehmen können. Eventuell müssen wir sogar wieder Leute ausladen. Es wird einfach zu voll.

Also: wer sich jetzt noch nicht definitiv per angemeldet hat, wird leider nicht kommen können! Sorry. Wir werden wohl sogar einige eingegangenen Anmeldungen zurückweisen müssen.

Eine gute Nachricht gibt es aber doch: wer mag, kann am Samstag dem 4. April am 20:00 in die c-base zur Party kommen. Dort treffen sich die Entwickler, die Wikimedianer vom Chaptermeeting und dem Board-Meeting der Wikimedia Foundation, und alle, die sonst noch kommen mögen, zum Kennenlernen und Austauschen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 1,50 von 5)
Loading...

Entwicklertreffen rückt näher

Das Entwicklertreffen rückt näher: am 3. bis 5. April treffen wir uns in der c-base in Berlin um uns über MediaWiki-Entwicklung, Extensions, Toolserver-Projekte, Wikiforschung und ähnliches auszutauschen. Die Anmeldung ist noch bis zum 20. März möglich. Die Anmeldung ist übrigens auch für alle erforderlich, die sich bereits eingetragen haben.

Das Programm nimmt allmählich Gestalt an: Am Freitag mittag geht es mit einer Runde zum kennenlernen los, abends kann man ein wenig Berlin kennen lernen. Am Samstag haben wir dann den ganzen Tag für Präsentationen und Diskussion, am Abend ist dann Party mit den anderen Wikimedianern angesagt, die für das Wikimedia Chapter-Meeting in Berlin sind. Am Sonntag gibt es noch eine Nachbesprechung und ein gemeinsamees Mittagessen.

Für bezahlbare Unterkünfte ist auch gesorgt: wir haben im Apartmenthaus am Potsdamer Platz Zimmer reserviert.

Ich freue mich, dass so viele bereits Interesse bekundet haben. Ich denke wir werden eine spannende Zeit haben!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 2,80 von 5)
Loading...

Wikimedia Deutschland finanziert erste Wikipedia Video tutorials

In Kürze ist es soweit: Wie die Wikimedia Foundation heute bekannt gab, läuft die Produktion zweier Video-Tutorials für Wikipedia-Einsteiger auf vollen Touren. „Videoanleitungen machen das Lernen im Vergleich zu rein textbasierten Lösungen viel einfacher“, erklärt Frank Schulenburg, der das Projekt auf Seiten der Foundation leitet. „Darüberhinaus erreichen wir mit Videos ein weit größeres Publikum, als mit einzelnen Workshops und Vorträgen“, so Schulenburg weiter.

Die ersten beiden Video-Tutorials wurden bereits im November gedreht und werden momentan geschnitten und nachbearbeitet. Thematisiert werden zwei typische Anfängerfragen, die immer wieder im Umgang mit der Wikipedia auftauchen: „Wie kann ich einen Artikel bearbeiten?“ und „Wie kann es sein, das Wikipedia so verlässlich ist, wenn jeder – auch ohne Anmeldung – Änderungen an den Inhalten vornehmen kann?“

Die finanziellen Mittel für die Produktion der Tutorials stellte Wikimedia Deutschland zur Verfügung. Produziert wurden die Videos in einem Hamburger Studio; geliefert werden sollen die Filme noch vor Ende des Jahres.

Einen ersten Blick hinter die Kulissen bietet ein Making-of-Video, das ab sofort online abrufbar ist:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Bewertungen, Durchschnitt: 3,75 von 5)
Loading...

Erweiterung der Blogosphäre

Nachdem unser Blog jetzt seit über vier Monaten läuft und von den Lesern gut angenommen wird, hat jetzt auch die Wikimedia Foundation ein Blog gestartet. Ab sofort findet man unter der Adresse http://blog.wikimedia.org/ Neuigkeiten aus dem Dunstkreis der Foundation. Zum Start wünschen wir ein gutes Gelingen.

Weitere interessante Neuigkeiten aus dem Wikimedia-Universum findet man nicht nur in unserem Blog, sondern auch im deutschsprachigen Planet Wikimedia. An dieser Stelle werden eine Vielzahl von Blogpostings in deutscher Sprache, die sich mit Wikimedia-Themen auseinandersetzen, zusammen aggregiert – sehr hilfreich für einen schnellen Überblick.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...