John Weitzmann

  1. Welche Zukunft hat das freie Netz? Mitdiskutieren am 4. Juni in Berlin!

    Gemeinsame Tagung „Zukunft Freies Netz“ von Wikimedia Deutschland und Mozilla:
    Am kommenden Dienstag, den 4 Juni laden wir gemeinsam mit Mozilla Berlin alle Interessierten zu einer offenen Diskussion zur Zukunft des freien Netzes ein. In drei thematischen Tracks wird diese Zukunft aus der Perspektive des Individuums, der Stadtgesellschaft und der Politik besprochen. Ankerpunkt für di … Weiterlesen

  2. Free Knowledge: Hard-won Impact at the European Level

    Europaflagge. CC0

    Lobbying efforts for Free Knowledge are showing prominent effect in the EU copyright reform: Making digitised cultural heritage accessible will be safer in future, and in several places it has been possible to mitigate or eliminate expected negative side effects of the reform. … Weiterlesen

  3. Freies Wissen: Auf europäischer Ebene angekommen

    Europaflagge. CC0

    Die Interessenvertretung fürs Freie Wissen zeigt bei der EU-Urheberrechtsreform prominent Wirkung: Digitalisiertes Kulturerbe zugänglich zu machen, wird in Zukunft sicherer, und an mehreren Stellen konnten zu erwartende negative Nebeneffekte der Reform abgemildert oder beseitigt werden. … Weiterlesen

  4. Appell an die Bundesregierung: Keine Uploadfilter! Stehen Sie zum Koalitionsvertrag

    http://pixelhelper.org/ (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Lichtprojektion_ans_Bundeskanzleramt_-_Keine_Uploadfilter!_Aktion_von_Wikimedia_Deutschland.jpg), https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode

    Am 15. April gibt es im EU-Rat die letzte Chance, Uploadfilter zu verhindern und den Weg für ein freies Netz und faire Vergütung von Kreativen frei zu machen. Unser Appell an die Bundesregierung ging daher am Donnerstagabend per Lichtprojektion ans Bundeskanzleramt: „Keine Uploadfilter! Stehen Sie zum Koalitionsvertrag.“ … Weiterlesen

  5. 24 Stunden ohne Freies Wissen: Warum die Wikipedia-Freiwilligen protestieren

    Pretzels (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wikipedia_SOPA_Blackout_Design_W_cropped.png), „Wikipedia SOPA Blackout Design W cropped“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode

    Wikimedia Deutschland hat den Initiator des ersten „Blackouts“ der deutschsprachigen Wikipedia zu einem Gastbeitrag eingeladen. Nach einer kurzen Einordnung, wie unterschiedlich die verschiedenen Sprach-Communitys mit Protest umgehen, erklärt User EH⁴², wie die deutschsprachige Wikipedia-Community zu ihrer Entscheidung gekommen ist, für einen Tag aus Protest offline zu gehen. … Weiterlesen

  6. Wikipedia schaltet sich ab – für das freie Internet

    Pretzels (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wikipedia_SOPA_Blackout_Design_W_cropped.png), „Wikipedia SOPA Blackout Design W cropped“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode

    Am Donnerstag, den 21. März wird die deutschsprachige Ausgabe der Online-Enzyklopädie für 24 Stunden komplett abgeschaltet. Damit möchten die Wikipedia-Aktiven ein Zeichen insbesondere gegen die Einführung der umstrittenen Artikel 11 und 13 in der Reform des Urheberrechts setzen. Wir erklären, wieso die Wikipedia protestiert. … Weiterlesen

  7. Filterblase an Filterblase: Eine Replik auf Michael Hanfelds Beitrag bei FAZ.net

    Vor über drei Jahren wurde in Brüssel mit einer überfälligen Reform des europäischen Urheberrechtssystems begonnen. Wikimedia Deutschland hat sich von Beginn an mit Vorschlägen zugunsten des Freien Wissens am Prozess beteiligt. Manches davon wurde aufgegriffen, vieles nicht und der Reformtext, der nun Ende März zur endgültigen Abstimmung kommen soll, ist in zentralen Punkten weiterhin prob … Weiterlesen

  8. Streit, Wahlkampf und Demos zum Urheberrecht: Wo Wikimedia Deutschland steht

    In der weiter eskalierenden Debatte zum EU-Urheberrecht plädieren wir für Sachlichkeit und gegen ein Durchdrücken der Reform noch vor der Europawahl. … Weiterlesen

  9. Probleme der EU-Urheberrechtsreform bleiben bestehen

    Jacek Halicki (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2017_Ratusz_Staromiejski_we_Wrocławiu_02.jpg), „2017 Ratusz Staromiejski we Wrocławiu 02“, https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/legalcode

    Fünf Jahre lang wurde verhandelt, um die europäische Urheberrechtsreform in ihre derzeitige Gestalt zu bringen. Wir ziehen Bilanz und schauen auf die positiven Veränderungen, verpassten Chancen und problematischen Entwicklungen der Reform.  … Weiterlesen

  10. Urteil zu gemeinfreier Kunst: Kulturerbe für alle, aber nicht im Netz

    Im Rechtsstreit um Digitalisate gemeinfreier historischer Kunstwerke auf Wikimedia Commons hat der Bundesgerichtshof heute seine lang erwartete Entscheidung verkündet. Museen können demnach den digitalen Zugang zu urheberrechtsfreien Werken beschneiden. Das Urteil ist ein Rückschlag für unsere Rechte am gemeinsamen Kulturerbe.  … Weiterlesen