10 Jahre Wikipedia – Party in Berlin und überall

Zehn Jahre Wikipedia waren mehr als zehn Anlässe genug, um dieses Projekt und seine Mitstreiter zu feiern und zu beglückwünschen! Dafür versammelten sich am Gründungstag der Wikipedia, dem 15. Januar, allein im deutschsprachigen Raum an mehr als dreißig Orten Wikipedianer und Freundes des Projektes. Weltweit waren es mehr als 300 Veranstaltungen zum Jubiliäum der Wikipedia.

Feierei!

Das Zehnjährige der Wikipedia wurde so unterschiedlich gefeiert, wie man es kaum erwarten konnte. Ob mit Vorträgen und Workshops (wie in München), mit Artikelerstellung vor Ort (wie in Köln), als regionale Zusammenkunft von vier Stammtischen (wie in Stuttgart) oder bi-nationales Treffen (wie in Basel) oder als große Party (wie in Berlin). Für den Freund und Fan der Wikipedia blieb an wenigen Orten noch ein Wunsch offen. Kuchen und Torten mit Wikipedia-Schmuck gab es natürlich – wie es sich für eine Geburtstagsparty gehört – an sehr vielen Orten, aber nicht nur im deutschsprachigen Raum. Geschmackvoll!

Party in Berlin

Die Berliner Party, veranstaltet in der schönen HomeBase Lounge in der Nähe des Potsdamer Platzes, überraschte sicherlich sowohl Gäste als auch Veranstalter hinsichtlich ihrer Dimension. Letztendlich kamen über 300 Gäste, waren doch nicht nur Wikipedianer, sondern auch Freunde der Wikipedia und des Freien Wissens, die Berliner Internetszene sowie Pressevertreter geladen. Mit Ballons, Kerzen und einer süßen, großen Torte feierten die zahlreichen Gäste die Wikipedia und lauschten dabei auch noch einem kurzen Rückblick auf zehn Jahre des Projektes, moderiert von Henriette und Cornelius.

Als besonderes Schmankerl wurde eine Live-Konferenz via Skype zwischen den verschiedenen Stammtischen organisiert. Aus Berliner Sicht leider enttäuschend, da, getreu nach Murphys Gesetz, natürlich im rechten Moment das Netzwerk ausfiel. Dennoch waren die Generalproben spaßig und die Konferenzschaltung sollte bei nächster Gelegenheit nochmal durchgeführt werden.

Augen- und Ohrenschmaus

Bereichert wurde die Berliner Veranstaltung durch eine ganz besondere Überraschung der drei Jungs von SPTA: Mit ihrer interaktiven Installation WikiLetters konnten die Gäste Wikipedia-Artikel mit ihren Bewegungen und Gesten direkt an die Wände der HomeBase „schreiben“. Tolle Idee, tolle Arbeit! Merci an Luis, Felix und Max. Diese Installation war eine perfekte Ergänzung der Slideshow, die auf der großen 360°-Leinwand lief und Bilder und Fundstücke aus den ersten 10 Jahren Wikipedia zeigte.

WikiLetters from SPTA! on Vimeo.

Blickfang war natürlich die Twitterwall, über die sämtliche Tweets mit dem Hashtag #wp10 tickerten. Somit konnten die Partygäste Updates der bundesweiten und internationalen Feiern live verfolgen und kommentieren. Danke an Raymond und Elke für Programmierung und Gestaltung.

Musikalisch wurde der Abend durch drei DJs begleitet. Ein großer Dank geht an DJ Mogreens, das Kraftfuttermischwerk und DJ Schönberger, die uns mit ihren Sets erfreut haben. Nach dezenter Hintergrundbeschallung und geschmeidigen Beats wurde bei „Hey, hey, Wickie!“ sogar die „Neigungsgruppe Ausdruckstanz“ aktiv und viele Gäste verausgabten sich bis zum Schluss bei der obligatorischen Hitrunde durch die 80er-Jahre.

Fotografisch wurden wir ebenso exzellent begleitet, danke hierfür an RalfR und André Krüger. Fotos von Wikipedianern und Gratulanten stehen nun auf Commons unter Wikipedia 10 Berlin bereit. Da Commons leider bisher nur keine Album- oder Slideshow-Tools für angemeldete Benutzer anbietet, findet ihr die Bilder von André zum gemütlichen Durchklicken auch in einem Set auf Flickr.

Presse und Ausblick

Auch die Presse zeigte die gesamte Woche über (vielen Dank nochmal an Catrin und Michael an dieser Stelle) großes Interesse an diesem Jubiläum und den dazugehörigen Hintergrundinformationen. Eine Zusammenfassung der Presseresonanz wird derzeit erstellt.

Schlussendlich können wir ein sehr gutes Resümee ziehen und freuen es über die gute Resonanz der Veranstaltung. Wikipedia darf auf einen durchweg erfolgreichen Geburtstag zurückblicken und wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten zehn Jahre! Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Tags: , , , ,

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Mittwoch, Januar 19th, 2011 um 16:52 Uhr und ist zu finden unter 10 Jahre Wikipedia. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Bewertungen, Durchschnitt: 4,54 von 5)
Loading...Loading...

12 Responses to “10 Jahre Wikipedia – Party in Berlin und überall”

  1. WikiLetters (using Kinect) | SPTA! sagt:

    […] Wikipedia Article Wikimedia Blog post Party at Homebase, Berlin Previous postWikipedia Birthday […]

  2. Dagger sagt:

    Schöne Party war das! Auf die nächsten Jahre!

  3. Marcus Cyron sagt:

    Bin jetzt etwas irritiert. Als ich um eine Änderung der “dezenten” (Witz?!) Hintergrundbeschallung bat, war die Reaktion darauf recht negativ. Ich habe von der “obligatorischen Hitrunde durch die 80er-Jahre” nicht mit bekommen, da war ich schon gar nicht mehr da, weil mich die vorherige Beschallung schon lange vertrieben hatte. Und nicht nur mich. Sorry, aber musikalisch war das ein Debakel. Es war zu laut und die Zusammenstellung der Musik taugte einzig für eine Party von Gamern oder CCClern. Nicht aber für eine Besucherrunde mit Gästen, die eben nicht dem Wikipedia-Mitarbeiterschnitt (30, männlich, Technik-afin) entsprachen, sondern eben auch 40, 50, 60, ja 70 Jahre alt waren. Gespräche waren sehr schwer zu führen. An sowas kann man vorher denken, muß man nicht, man kann nicht an alles denken. Aber leider wurde es während der Veranstaltung nicht angepasst. Ich hätte wirklich gedacht, wir sind mittlerweile weiter und erfahren genug. Schließlich lebt die deutsche Wikipedianer-Party seit 2003.

  4. Dagger sagt:

    @Marcus: Tatsächlich wurde die Musik später mehr Richtung Party und hat einige zum Tanzen angeregt. Vielleicht etwas spät aber immerhin.

  5. Cornelius sagt:

    Lieber Marcus,
    vielleicht hast du eben nicht gesehen, dass auf der Party nicht nur Wikipedianer waren, sondern auch viele junge/jüngere Leute und es ist schwer für derart verschiedene Publika eine einzige Party zu veranstalten. Wir haben auch sehr viel (positive) Resonanz bekommen.

    Würde man eine Veranstaltung lediglich und ausschließlich für Wikipedianer machen (auf dieser Veranstaltung waren ein Viertel (!!) Wikipedianer), bräuchte man überhaupt keine Musik (Wikipedianer tanzen per se ja gar nicht), sondern es müsste nur gemütlich sein und eine ständige gastronomische Versorgung vorhanden sein. Das beste Beispiel dafür sind doch die drei Gartenpartys.
    Trotzdem vielen Dank, dass du da warst.

  6. Marcus Cyron sagt:

    Cornelius, ich hatte drei junge Frauen mit dabei, die keine Wikipedianerinnen sind. Mir ist das klar und das habe ich auch in meinem obigen Beitrag ausführlich und eigentlich auch deutlich ausgeführt. Ich will hier auch Niemanden kritisieren, nur Anregungen für das nächste mal geben. Manchmal ist ein “entweder oder” besser als ein “von allem ein bischen”.

  7. Cornelius sagt:

    Eben, nur kann eine echte, wirkliche, reine Community-Party, wie du es dir vielleicht vorstellst, aus den üblichen Gründen nicht von Wikimedia Deutschland veranstaltet werden. Das darfst du nicht vergessen, das muss von Privatpersonen ausgehen (siehe Köln, siehe München; dort aber auch in anderen, kleineren Dimensionen).

  8. H-stt sagt:

    Ändert ihr bitte den Link zu München auf: , der bisherige Link zeigt die Planungsseite zum Event – auch spannend, aber nicht das was darunter zu vermuten ist.

  9. H-stt sagt:

    Häh? Wie kann man denn hier eine URL schreiben? noch ein Versuch, aber nicht klickbar: ten.wikipedia.org/wiki/München

  10. Nicole sagt:

    @H-stt
    Verzeihung, habe den Link korrigiert. Links in Kommentaren müssten btw ohne weiteres möglich sein – zumindest geht es bei mir – ich überprüfe die Einstellungen nochmal. Merci für den Hinweis.

  11. Wikimedia Blog » Blog Archive » Als Projektmanagerin bei Wikimedia Deutschland sagt:

    […] am Wikipedia-Schulprojekt mit, an einer Reform der Zedler-Medaille, war an der Organisation der Party zum 10. Geburtstag von Wikipedia beteiligt und befülle ab und an den Twitter- und Facebookstream des Vereines. Über diese […]

  12. Wikimedia Blog » Blog Archive » Projekte & Aktivitäten von Wikimedia Deutschland im Januar 2011 sagt:

    […] und internationale Aktivitäten verfolgt. Ein ausführlicher Bericht findet sich dazu im Blog: 10 Jahre Wikipedia – Party in Berlin und überall, eine Sammlung von hübschen Fotos der Feier auf Commons und […]

Empfehle diesen Beitrag