Posts Tagged ‘Wikivoyage’



Wikivoyage – Offizieller Start als Wikimedia-Projekt

Die freie Enzyklopädie ist gestern 12 Jahre alt geworden und hat zugleich eine neue Schwester bekommen: Passend zum  Jubiläum hat die Wikimedia Foundation als Betreiberin aller Wikimedia-Projekte den freien Reiseführer Wikivoyage offiziell als neuestes Projekt in die Familie aufgenommen. Wir haben dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht und gratulieren den ehrenamtlichen Autoren (jene, die es schon gibt und allen, die noch kommen werden) herzlich!

Das offizielle Logo von Wikivoyage, von F l a n k e r, Yiyi; © & ™ Wikimedia Foundation, Inc.

Um im Sprachbild zu bleiben, unter dem Dach der Wikimedia-Bewegung ist seit 2001 eine echte Großfamilie herangewachsen. Alle Projekte teilen Wikipedias zentrale Merkmale: Jeder kann mitmachen und alle Inhalte stehen unter einer freien Lizenz, so dass sie bearbeitet, geteilt sowie frei weiterverwendet werden können. Im Fall von Wikipedia haben Tausende Ehrenamliche in der ganzen Welt bislang 24 Millionen Artikel erstellt, verbessert und kategorisiert. Ihr Erfolg ist, dass freies Enzyklopädie-Wissen heute in vielen Ländern im besten Sinne alltäglich geworden ist. Nachdem erst mit Wikidata und nun Wikivoyage in kurzer Zeit gleich zwei neue Projekte zu begrüßen sind, zeichnet sich ganz allgemein der Mehrwert des Freien Wissens wieder ein Stück deutlicher ab: Es geht um Vielfalt.

Am Anfang war eine Enzyklopädie. Heute gibt es eine Enzyklopädie, ein Medienarchiv, ein Nachrichten-Portal, ein Wörterbuch, eine Lehrplattform, eine Zitatsammlung, eine Quellensammlung, eine Bibliothek, eine Datenbank, …und nun einen Reiseführer. Alle diese Projekte sind weltweit in vielen Sprachen verfügbar. Wer hätte das vor 12 Jahren erwartet?

Sämtliche Wikimedia-Projekte arbeiten mit der freien MediaWiki-Software. Sie zeigen beispielhaft, dass wunderbare Anwendungen von Menschen durch Spaß, Engagment und viel Fleiß mit Leben befüllt werden – wenn sie auf einer guten Idee beruhen. Und die Idee hinter den Projekten für Freies Wissen ist offensichtlich gut und einfach: mitmachen, um hilfreiche Dinge mit Anderen zu teilen. Einfach so.

Als Wikipedia zehn Jahre alt wurde, hieß es: Wenn du Wikipedia heute magst, stell dir vor, wie es in zehn Jahre aussehen könnte. Zum 12. Geburtstag und dem Start von Wikivoyage stellt sich die reizvolle Frage, welche Projekte zur Verbreitung Freien Wissens wohl in den nächsten zwölf Jahren entstehen werden.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Reminder: Offener Sonntag bei Wikimedia Deutschland

Am Sonntag ist es soweit: Wir öffnen die Geschäftsstelle für einen Tag voller Diskussionen und Workshops zu Themen eurer Wahl. Am Offenen Sonntag haben alle die Möglichkeit, ein Thema vorzustellen oder einen Workshop abzuhalten. Das genaue Programm wird am Sonntagmorgen (beim Brunch!) gemacht, einige interessante Angebote sind schon angekündigt:

  • Freies Wissen ohne Grenzen – Internationale Zusammenarbeit und Vernetzung: Wie können wir die Zusammenarbeit mit den Communitys, den Wikimedia-Chaptern und der Wikimedia Foundation zukünftig gestalten und besser kommunizieren? Außerdem gewähren Vertreterinnen und Vertreter der Wikimedia Chapters Association und des Wikimedia Foundation Board of Trustees Einblick in ihre Arbeit und erörtern Möglichkeiten der Beteiligung.
  • WikiVoyage kommt zu Wikimedia: Reiseführer als freies Wissen, kollaborativ erstellt: wie sieht’s aus, was gibt’s zu tun, wie geht’s weiter?
  • Das weite Feld der Neulingsbetreuung: offener Austausch zu bestehenden Programmen und möglichen Entwicklungen.
  • WikiData: Datenbank für freies Wissen. Stand der Dinge, Implikationen, Diskussion.
  • Sprich mit dem Präsidium und Wir, wir und die anderen von uns beschäftigen sich mit der Rolle und Zusammenarbeit von Präsidium, Geschäftsstelle und Communitys.
  • RENDER bietet Unterstützungswerkzeuge für Wikipedia, die hier getestet und diskutiert werden können.

…und vieles andere mehr! Los geht es um 9:30 Uhr, für euer leibliches Wohl ist den ganzen Tag über gesorgt, der Eintritt ist frei. Bringt gerne Freundinnen, Bekannte oder Nachbarn mit, auch Wikimedia- und Wikipedia-Neulinge sind herzlich willkommen.

Bitte gebt uns Bescheid, ob ihr kommt, das erleichtert uns die Planung und Sicherung der Essensversorgung. Alles weitere findet ihr auf der Meta-Seite und im Facebook-Event. Wir freuen uns auf inspirierenden Austausch!

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Wiedervereinigung unter grossem Dach? Eure Stimme zählt!

Die Wikimania ist nicht nur ein Ort anregender Vortrage, Ankündigungen und Begegnungen. Manchmal bietet sie auch Ereignissen Raum, die in kein Schema passen und in dieser Weise doch nur hier geschehen können. So hatte ich gestern (gestern? ;)) um die Mittagszeit Gelegenheit, an einer aussergewöhnlichen Runde teilzunehmen, in der verschiedene Communities ihr Zusammengehen vorbereiteten.

Zum Hintergrund: Im Juli 2003 ging wikitravel.org online, Ziel war die kollaborative Erschaffung eines Reiseführers unter Freier Lizenz. Insgesamt bringt es Wikitravel heute auf 19 Sprachversionen mit jeweils bis zu 26.000 Reiseführern, seit 2004 auch einer Version auf Deutsch. 2006 entschieden sich die Gründer, die Marke „Wikitravel“ an die Firma Internetbrands zu verkaufen, um Wikitravel ein solides Fundament zu geben. Internetbrands gewährleistete den dauerhaften Betrieb von Wikitravel und die Unabhängigkeit der Communities in inhaltlichen Fragen. Erste Probleme allerdings gab es, als die Firma entschied, Werbung zu schalten. Das führte zu Grundsatzdiskussionen und letztendlich zu einem Fork: die deutschsprachige Community wollte sich nicht in einem kommerziellen Umfeld bewegen. So entstand Wikivoyage, bis heute getragen von einem Verein mit Sitz in Deutschland. Wikivoyage hat in Deutsch den deutlich größeren Artikelbestand (~12.000 zu ~5.000 bei Wikitravel) und eine sehr aktive und gut organisierte Community. Außerdem gibt es noch eine italienische Sprachversion und gemeinsam genutzte Datenbestände für Bilder ähnlich Wikimedia Commons und „Locations“, eine Art WikiData für Ortsangaben.

Aber nach diesen Entscheidungen kehrte nicht dauerhaft Ruhe ein. Auf Dauer gab es Unzufriedenheiten bei der Wikitravel-Community, Vorwürfe standen im Raum, Internetbrands kümmere sich nur unzureichend um das Projekt. Die Entfremdung wuchs und 2012 begann die Community nach neuen Wegen zu suchen. Der kanadische Wikipedianer und Wikimedianer James Heilman nahm diese Bestrebungen auf und bündelte sie, indem er Kontakt zu Wikivoyage wie zur Wikimedia Foundation aufnahm und den Vorschlag aufbrachte, Wikivoyage und Wikitravel sollten sich wiedervereinigen als Projekt unter dem Dach der Wikimedia Foundation.

Hier in Washington trafen nun alle aufeinander: Vertreter von Wikitravel, Wikivoyage und Internetbrands waren ebenso anwesend wie Vertreter des Boards of Trustees der Wikimedia Foundation; Mitarbeiter der Foundation und von Wikimedia Deutschland und natürlich auch Aktive vieler Sprachen und Projekte des Wikimedia-Universums. Der Sprecher von Wikitravel brachte das annähernd einhellige Votum der aktiven Wikitraveller mit, Stefan Fussan hatte zusätzlich den entsprechenden Beschluss der Mitgliederversammlung von Wikivoyage in der Tasche. Die Vertreter der Wikimedia Foundation allerdings machten deutlich, dass dies noch nicht reiche, denn trotz der allgemeinen, bisherigen Übereinstimmung fehle noch eine wichtige Stimme – die der Wikimedia-Communities. Es ist also eure Stimme, die nun zählt. Das entsprechende Meinungsbild läuft bereits und mit Site-Notices in allen betroffenen Sprachen und Hinweisen in internen Medien soll darauf aufmerksam gemacht werden, denn eine hohe Beteiligung der Communities ist ebenso erforderlich wie ein klares Votum. Erst danach werde das Board eine entsprechende Entscheidung treffen können.

Also heisst es nun Wählen gehen! Entscheidet euch bei der Frage nach einem „neuen“ Schwesterprojekt, Eure Stimme hier: Requests_for_comment/Travel_Guide

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...