Posts Tagged ‘Quartalsbericht’



Von August bis Oktober: unsere Monats- und Quartalsberichte

Zum Ende jedes Monats fassen wir hauptamtlichen Mitarbeiter unsere Arbeit in einem Rückblick auf die letzten vier Wochen zusammen. Der Bericht entsteht gemeinschaftlich, mit Beiträgen aus den einzelnen Teams, und verweist bei allen Themen auf Blogbeiträge oder weiterführende Stellen, wo detaillierte Informationen und Hintergründe nachzulesen sind. Hier ist der Monatsbericht für den Oktober.

In dieser Woche ist außerdem unser dritter Quartalsbericht veröffentlicht worden. Er blickt auf den gesamten Zeitraum Juli, August, und September zurück – und ist damit eine dieser weiterführenden Stellen. Beide Formate, Monats- und Quartalsbericht, haben wie alle Veröffentlichungen des Vereins ihre eigene Funktion im Gesamtbild unserer Berichte. Einzelne Themen aus persönlicher Sicht finden sich in den weit über 200 Blogbeiträgen dieses Jahres wieder. Dort geht es um Terminankündigungen, Rückblicke oder detaillierte Vor-Ort-Geschichten. Der Monatsbericht fasst dann die Vielzahl der Einzelthemen als Übersicht zusammen. In den Quartalsberichten schließlich helfen alle diese Informationen bei der Überprüfung, welchen Stand wir auf dem Weg zu den Zielen des Jahresplans erreicht haben. Was funktioniert gut? Was schaffen wir gegebenfalls nicht, und warum ist das so? In den Quartalsberichten geht es also gleichermaßen um Erkenntnisse für die Zukunft wie um aktuelle Zwischenstände.

Gute Lektüre!

Michael Jahn

Monatsbericht Oktober

TEAM COMMUNITYS

Während das neu aufgestellte Team Communitys im Oktober eine Klausur zu Kommunikation, Förderung & Infrastruktur abhielt sowie die AG “Zukunft CPB” einen antragsfähigen Entwurf zur 13. Mitgliederversammlung erarbeitete und Treffen und Workshops zu regionalen Treffpunkten stattfanden, gab es im Oktober viele weitere Veranstaltungen aus der Community heraus, die Wikimedia Deutschland erfolgreich und ausgesprochen gerne unterstützte:

Jede einzelne Woche gab es Veranstaltungen aus der oder für die Community in der Geschäftsstelle. Neben dem WikiTV-Treffen und dem Redaktionstreffen Physik fanden der Diversitätsworkshop und das Offene Editieren statt.

Der von Wikimedia Deutschland finanzierte Workshop Photoshop intensiv in Kassel versetzte Communitymitglieder in die Lage, freie Fotos hochwertig zu bearbeiten. Das erworbene Wissen soll in weiteren Workshops mit weiteren Freiwilligen geteilt werden.

Beim Jurytreffen des diesjährigen Fotowettbewerbs Wiki Loves Monuments wurden die aus 35.580 hochgeladenen Fotos vorausgewählten 900 Endkandidaten diskutiert und 100 Preisträger gekürt, die zur WikiCon Sachpreise von Wikimedia Deutschland erhalten werden.

Anfang Oktober fand der vom Verein unterstützte Workshop Köln statt, bei dem über den weiteren Ausbau der Unterstützung lokaler Aktivitäten und die Einrichtung eines Community-Stützpunkts in Köln und in anderen Orten diskutiert wurde.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Monatsbericht Juli 2013

TEAM COMMUNITYS

Förderprogramme

Wikimedia Deutschland konnte Musketier-Treffen, bei denen Wikipedianer Artikel verbessern und pflegen, in Duisburg und Berlin finanziell unterstützen. Über 50 Wikimedia-Projektaktive trafen sich dabei, um Wikipedia-Artikel zu verbessern und sich über die Projekte auszutauschen.

Das Treffen des Wikipedia:Schiedsgerichts in Limburg Anfang Juli wurde von Wikimedia Deutschland ebenso unterstützt und finanziert wie das erste Treffen der AG Wikiversity: In Limburg an der Lahn hat sich die deutschsprachige Wikiversity zusammengefunden. Die Projektgruppe “Wikiversity-AG” lud dazu ein, sich gemeinsam über die Zukunft und die Entwicklungen in Wikiversity auszutauschen. Es wurde auch eine Liste an Verbesserungswünschen zusammengetragen.

Das erste selbstorganisierte Treffen des Referentennetzwerks fand, ebenfalls von Wikimedia Deutschland finanziert, im Anschluss am selben Ort statt. Themen waren die Findung der Gruppe und ein geeigneter Rahmen sowie die zukünftige Gestaltung der Zusammenarbeit mit Wikimedia Deutschland.

Zwei Workshops zu visuellen Medien konnten von Wikimedia Deutschland mitorganisiert und finanziell gefördert werden: das Wiki-Projekt: Private Fahrzeugsammlung Braunschweig mit vielen Fotos historischer Fahrzeuge auf den Commons und einer Liste der empfohlenen Praktiken für Automobilfotografie, sowie der WikiTV-Videoschnittworkshop mit der freien Software Kdenlive in Berlin.

Beim Fotoflug Sauerland arbeitete das WikiProjekt Sauerland mit weiteren fotobegeisterten Freiwilligen zusammen und hat, finanziell von Wikimedia Deutschland unterstützt, mit einer ausführlich geplanten Route Objekte aus der Luft dokumentiert und auf Wikimedia Commons hochgeladen, um sie in Wikipedia-Artikeln einzubinden.

Sommerzeit ist Hochsaison im durch das Community-Projektbudget geförderten Festivalsommer, und so fanden auch im Juli zahlreiche Fotoeinsätze durch Freiwillige auf Festivals statt, über 4.200 Fotos davon sind bereits unter freien Lizenzen auf Wikimedia Commons verfügbar. Im Landtagsprojekt wurde der Juli dazu genutzt, die nächsten Einsätze vorzubereiten, nach der politischen Sommerpause geht es Ende August im Landtag Schleswig-Holstein weiter mit dem Erstellen von Abgeordnetenbildern unter freien Lizenzen. Im Projekt “Grenzen der Bezahlung” haben im Juli vier Diskussionsveranstaltungen stattgefunden, weitere sind in Vorbereitung.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...

Q2 – Zweiter Quartalsbericht erschienen

Q wie Quartalsbericht. (Bequw, CC-BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Vor drei Monaten erschien der erste Quartalsbericht[1] über die Arbeit der Geschäftsstelle von Wikimedia Deutschland. Er war nicht nur der erste Dreimonatsrückblick im Jahr 2013, sondern die erste Ausgabe dieses Formats überhaupt. Heute folgt der zweite Quartalsbericht, veröffentlicht im Meta-Wiki. Damit gibt es neben den regelmäßigen Monatsberichten einen Zwischenstand nach dem ersten Halbjahr über Ziele und Projekte der einzelnen Arbeitsbereiche für 2013.

Wie im Quartalsbericht aus dem Frühjahr, so ist auch dieses Mal die Entstehung des Dokumentes selbst ein eigener Teil des Berichts. Darin wird festgehalten, wie sich Anforderungen und Umsetzung Schritt für Schritt entwickeln. Hier gelten die gleichen Fragen, die sich bei der Auswertung der eigenen Arbeit stellen: Habe ich erreicht, was ich zu diesem Zeitpunkt schaffen wollte? Was habe ich dafür getan? Was hat gut geklappt? Was nicht, und wie kann ich das beim nächsten Mal besser machen? Wie geht es weiter?

Die Quartalsberichte eines Jahres sind mehr Stufen als Ketten. Ihre wichtigste Verbindung ist nicht, dass sie die Arbeit des Kalenderjahres chronologisch nachzeichnen, sondern dass sie aufeinander aufbauen, gerade Wege und Umleitungen aufzeigen sowie Gelungenes und Gescheitertes – so dass die nächsten Schritte eine solide Basis haben. Das betrifft den Inhalt, aber auch das Format. Rückmeldungen und Hinweise zum Quartalsbericht bitte gerne auf der Diskussionsseite!

[1] Zum Vergleich, der erste Quartalsbericht 2013: http://meta.wikimedia.org/wiki/Wikimedia_Deutschland/Q1_2013

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Q – …wie in Quartalsbericht

Einfach Q, von Bequw (CC-BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Das „Q“ steht für eine ganze Reihe von Dingen, sagt Wikipedia. Von Außerirdischen über schrullige Film-Wissenschaftler, Objekte in Wikidata bis hin zu mathematischen Symbolen. Und natürlich ist Q auch ein Buchstabe des lateinischen Alphabets, obendrein der am seltenste verwendete von allen 26. An diesem Nischendasein kann das Q auch nichts ändern, denn 1 unter 26 zu sein, das bedeutet noch nichts. Es kommt darauf an, wie Buchstaben kombiniert und wofür sie gebraucht werden. Sie sind Teile eines Ganzen. Bei Informationen und dem Umgang mit ihnen ist das ganz ähnlich: Dass es sie gibt, hilft alleine nicht weiter – nicht bei der sprichwörtlichen Flut täglicher Informationen.

Die regelmäßigen Berichte von Wikimedia Deutschland sollen verschiedenen Informationsbedürfnissen gerecht werden. Die Beiträge in diesem Blog sind zum Beispiel persönliche Erfahrungsberichte oder Ausblicke zu einzelnen Projekten und Neuigkeiten. Der vierwöchentliche WMDE-Monatsbericht ist dagegen eine Zusammenstellung vieler unterschiedlicher Informationen, sachlicher geschrieben, mit Verweisen auf Blogbeiträge oder andere weiterführende Quellen. Der jährliche Tätigkeitsbericht (kürzlich erschienen) enthält wiederum ganz andere Informationen, Zahlen, Daten und Fakten. Darin werden auch grundsätzliche Themen eingeführt, anders als in anderen Berichten. Das hat natürlich mit unterschiedlichen Zielgruppen, Erwartungen oder Rahmenbedingungen zu tun, …was an dieser Stelle aber zu weit führt. Denn viel wichtiger ist:

 

Wir haben jetzt auch ein Q!

 

Um genau zu sein, es ist ein Q wie in Quartalsbericht. Heute wurde der erste, Q1/2013, veröffentlicht. Was im Fokus steht, zeigt ein Zitat aus dem Bericht:

Das Medium Quartalsbericht ist Neuland für Wikimedia Deutschland und hat mehrere Aufgaben: Zum einen soll die regelmäßige Berichterstattung an alle Interessierten mit diesem weiteren Format erweitert werden. Zum anderen dient es dazu, nicht nur auf die Arbeit des Vereins zurückzublicken, sondern wertvolle Erkenntnisse für die weitere Planung und Umsetzung zu sammeln, sichtbar zu machen und dann nutzen zu können.

Die Angaben aus diesem Quartalsbericht dienen in Form des FDC Progress Report 1/2013 außerdem der Berichterstattung an das Funds Dissemination Committee (FDC), das Gremium zur internationalen Mittelverteilung in der Wikimedia-Bewegung. WMDE hat in der ersten Förderrunde des FDC Mittel für Projekte beantragt und bewilligt bekommen, mit denen die Ziele der Jahresplanung 2013 erreicht werden sollen.

Wie dieser Bericht genau entstanden ist, erklärt der Abschnitt „Über dieses Dokument“. Kommentare und Rückfragen werden gerne auf der Diskussionsseite aufgegriffen und beantwortet!

Der Quartalsbericht ist also ein erster Schritt, dem in Zukunft regelmäßig weitere folgen werden. Er ergänzt die bestehenden Berichtsformen, und zwar jenseits der kalendarischen Ebene von Monaten, Quartalen oder Jahren: Je weiter sich die kommenden Quartalsrückblicke entwickeln und aufeinander aufbauen, desto fundierter die Rückschlüsse für die Aktivitäten bei Wikimedia Deutschland. Um auf das Alphabet zurückzukommen, wir arbeiten sozusagen an guten Kombinationen.

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen, Durchschnitt: 4,73 von 5)
Loading...