Posts Tagged ‘Offene Stellen’



Was Wikipedianer besonders gut können

„Wir werden als Bundesrepublik Deutschland keine Waffen liefern“, versicherte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Katars Ministerpräsidenten Scheich Hamad bin Jassim bin Jabor al Thani in Berlin. So stand es am 16.4. im Berliner Tagesspiegel.

Wie wäre es, wenn wir Leser, mündige Bürger und Wähler, die Möglichkeit bekämen, solche Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen?

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mainzelm%C3%A4nnchen_walking_act.jpg

Mainzelmännchen
Foto: Johann H. Addicks, CC-by-sa-nd/3.0

Stimmt diese Aussage von Merkel, und wenn ja unter welchen Prämissen? Seit einigen Wochen unterstützt Wikimedia Deutschland das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) bei der Erstellung einer Plattform, auf der solche Aussagen gecheckt werden können.

Wer kennt das nicht: In einer Talkshow behauptet ein Politiker wortgewaltig, die Welt sei „rosa“ und die Aussage bleibt unwidersprochen. Im Gegenteil, sie entwickelt ein Eigenleben und scheint mit jedem Tag, der vergeht, wahrhaftiger zu werden. Im Zeitalter des medienkompetenten Netzbürgers ein Ärgernis. Das ZDF richtet daher gemeinsam mit dem Nachrichtensender Phoenix einen Online-Faktencheck zur Bundestagswahl ein und alle Wikipedianer sind eingeladen, Aussagen zum Faktencheck vorzuschlagen, sowie selbstmitzuhelfen, die Richtigkeit der Fakten zu überprüfen. Gerade weil Wikipedianer ihre Aussagen stets neutral und belegt machen, bürgt ihre Arbeitsweise für eine hohe Qualität. Das können gerade Wikipedianer besonders gut.
Deshalb möchte das ZDF in dem geplanten Online Faktencheck, der auf der re:publica am 6.5. in Berlin öffentlich unter dem Label #ZDFcheck vorgestellt wird, gern mit der Wikipedia-Community zusammenarbeiten. Die im Rahmen des Faktenchecks erarbeiteten Mediendateien, wie Infografiken, Bilder und kleine Filmbeiträge, stehen unter einer Freien Lizenz der Nachnutzung offen. Ein erster Meilenstein in der Zusammenarbeit mit einem öffentlich-rechtlichen Sender. Diese Zusammenarbeit soll durch einen so genannten „Wikipedian in Residence“ koordiniert werden. Ihre oder seine Aufgabe wird es sein, aktiv die Community anzusprechen. Die Ausschreibung ist seit heute online.
Nach einer Pilotphase im Frühsommer startet das Projekt in der heißen Phase des Bundestagswahlkampfes ab August richtig durch. Geplant ist, dass alle Arbeitsschritte des Faktenchecks live mitverfolgt und mitgestaltet werden können. Die Moderation und Redaktion obliegt dem ZDF Redaktionsteam. Die Ergebnisse der #ZDFcheck werden crossmedial aufbereitet und finden Eingang in die verschiedenen ZDF-Sendungen. Zum ersten Mal würde damit das Wikipedia Arbeitsprinzip in einem gänzlich anderen Rahmen unter Beweis gestellt werden. Aus meiner Sicht auch eine Wertschätzung des digitalen Ehrenamtes im Spektrum der Wikipedia.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Bewertungen, Durchschnitt: 3,50 von 5)
Loading...

Stelle frei im Team Communitys

 

Das Team, das sich innerhalb der Berliner Geschäftstelle speziell um die Unterstützung der Community-Strukturen bemüht, sucht weitere engagierte und erfahrene Leute für 20 bis 40 Stunden pro Woche. Wer ein gutes Verständnis der Dynamiken und Funktionsweisen von Community-Strukturen mitbringt, freundlich, strukturiert, umsetzungsorientiert und flexibel ist ist herzlich eingeladen, sich zu bewerben: siehe Stellenausschreibung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Gesucht: Leiter (w/m) der Stabsstelle Kommunikation von Wikimedia Deutschland

Liebe Freunde des Freien Wissens,

die Projekte und Programme von Wikimedia Deutschland sind enorm vielfältig – wir unterstützen Communitys, wirken im politischen Bereich, kooperieren mit Bildungseinrichtungen und Wissensinstitutionen, wir entwickeln Software und betreiben Fundraising . Eines ist all diesen Themen gemein: Sie werden unterstützt und zum Teil auch erst möglich durch umfangreiche Kommunikation. Vieles, was wir als Verein erreichen wollen, funktioniert eben nur, wenn wir im öffentlichen Raum, in Medien, in der Politik nicht nur wahrgenommen werden, sondern wenn wir dort unsere Themen auch gezielt platzieren und „im Gespräch“ halten können.

Daher kommt der Stabsstelle Kommunikation als einer internen Beratung und einem Kompetenzzentrum des Vereins eine enorme Bedeutung zu. Das derzeitige Team Kommunikation hat in den vergangen Jahren viel dafür getan, dass der Verein öffentlich gut wahrgenommen wird. Da sich die Pressesprecherin des Vereins, Catrin Schoneville, jedoch entschieden hat, in Zukunft ihre Arbeitszeit auf 32 Stunden zu reduzieren, suchen wir als Verstärkung zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Leiter (w/m) der Stabsstelle Kommunikation, in Vollzeit und mit Sitz hier in Berlin. Eine Aufgabenbeschreibung und das Anforderungsprofil  sowie ein Link auf das Bewerbungsformular finden sich in der Stellenanzeige.

Wenn Ihr Interesse an der Stelle habt, dann bewerbt Euch! Freuen würde es mich auch, wenn Ihr die Anzeige möglichst weiterverbreiten würdet.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, Durchschnitt: 2,33 von 5)
Loading...

Neue Organisationsstruktur und Personalplanung 2012

Gerade habe ich unsere Planung zur neuen Organisationsstruktur und zur Personalplanung 2012 im Forum von Wikimedia veröffentlicht (einmalige kostenlose Anmeldung nötig). Das Thema werde ich auch im Rahmen der Vorstellung des Wirtschaftsplans bei der 9. Mitgliederversammlung am 19. November 2011 in Hannover vorstellen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 3,13 von 5)
Loading...

Technische Unterstützung gesucht

Zur Weiterentwicklung unserer Webprojekte brauchen wir Verstärkung und suchen ab sofort für unser Büro in Berlin eine Webentwicklerin/einen Webentwickler.

Zusätzlich schreiben wir einen Auftrag aus zur Implementierung von GraphServ, eine Serverkomponente für den schnellen Zugang zur Kategoriestruktur für unser GraphProcessor-Projekt.

Bewerbungsschluss für beide Ausschreibungen ist Freitag, der 29. April 2011.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, Durchschnitt: 3,86 von 5)
Loading...

Wikipedian in Residence (w/m)- wir suchen Dich

Wer als Leser dieses Blogs nicht nur etwas über Wikimedia und Wikipedia lesen möchte, sondern auch aktiv die Zukunft der Wikipedia auf eine spanennde Weise mitgestalten möchte, ist herzlich eingeladen, nachfolgende Suche nach einem Wikipedian in Resicende (w/m) anzuschauen, den wir gemeinsam mit der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin suchen.

Die Formulierung „Wikipedian in Residence“ kennen einige von Euch vielleicht schon von einem gemeinsamen Projekt aus dem Vereinigten Königreich. Bitte weist Freunde und Bekannte, deren Profil passt, auf diese Ausschreibung hin oder schickt uns an folgende Email-Adresse Eure aussagekräftigen Unterlagen: WiR@wikimedia.de

Für Rückfragen steht Mathias Schindler (mathias.schindler@wikimedia.de) jederzeit zur Verfügung.

Wikimedia Deutschland. Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf sechs Monate befristet eine/einen

„Wikipedian in Residence“ (w/m)

Arbeitsort ist die Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin /Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Abteilung „Presse, Kommunikation und Sponsoring“.

Aufgabengebiet:

Der „Wikipedian in Residence“ erarbeitet in enger Zusammenarbeit mit den 15 Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin ein nachhaltiges Konzept zur

  • Nutzung von Wikipedia und ihrer Schwesterprojekte innerhalb der Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin
  • Förderung der Erstellung frei lizenzierter Inhalte im Themenkreis der Staatlichen Museen zu Berlin
  • Zusammenarbeit zwischen ehrenamtlichen Autoren der Wikipedia und Museumsangestellten bei der Pflege von Wikipedia-Inhalten
  • Werbung für die Idee Freier Lizenzen in der Museumslandschaft Berlins
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit der Staatlichen Museen

Zu dieser Arbeit gehört die exemplarische Umsetzung, die Dokumentation und Evaluation dieser Maßnahmen.

Anforderungen:

  • Hochschulstudium, bevorzugt mit kunst- oder kulturwissenschaftlicher Ausrichtung
  • Interesse an den Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin, der Stiftung Preußischer Kulturbesitz respektive der deutschen Kulturlandschaft
  • ausgezeichnete und vielfältige Kenntnisse von Wikipedia mit Autorenerfahrung
  • umfassende Kenntnisse im Umgang mit computergestützten Text- und Bildbearbeitungsprogrammen, umfangreiche Erfahrung mit modernen elektronischen Kommunikationsmitteln
  • hohe Affinität im Umgang mit Sprache (Redaktion und Lektorat anspruchsvoller Texte)
  • Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten
  • hohes Maß an Kreativität
  • sehr gute Organisationsfähigkeit, Zuverlässigkeit und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit und ein ausgeprägtes Kommunikationsvermögen in Wort und Schrift

Wikimedia Deutschland und die Staatlichen Museen zu Berlin unterstützen den Wikipedian in Residence mit einem monatlichen Pauschalbetrag von 1200€.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Bewertungen, Durchschnitt: 4,23 von 5)
Loading...

Unsere Stellenausschreibungen: Ein paar Hinweise von uns

Aktuell sucht Wikimedia Deutschland weitere Mitarbeiter für das Projektmanagement und als Assistenz des Geschäftsführers. Das Echo auf die Ausschreibungen ist groß, und es wird noch einige Zeit dauern, bis wir alle Bewerbungen ausgewertet haben.

Der Eindruck, den wir bei den bisherigen Bewerbungen gewonnen haben, veranlasst uns zu ein paar grundsätzlichen Hinweisen für Bewerber, mit dem Ziel den Prozess zu vereinfachen und effektiver zu machen.

Für Wikimedia Deutschland zu arbeiten ist nicht gleichzusetzen mit irgendeinem „Job“ bei einer Firma. Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich die Förderung Freien Wissens auf die Fahnen geschrieben hat. Wir bieten Bewerbern ein interessantes, modernes Arbeitsfeld in einem kleinen Team mit viel eigenem Gestaltungsspielraum. Eine Bewerbung, die Verständnis und Begeisterung für Freies Wissen ausdrückt, hat bessere Chancen, als ein generisches Schreiben, welches abstrakt auf „das Profil Ihrer Firma“ verweist.

Die Versuchung, in einem standardisierten Schreiben lediglich die Namen des Ansprechpartners und der Firma zu ersetzen ist verlockend, aber nicht sehr hilfreich. Wer hingegen auf konkrete Fragen aus der Ausschreibung eingeht, wer Begeisterung für Freies Wissen zeigt und Ideen für die ausgeschriebene Position entwickelt, zeigt sehr deutlich, dass er/sie sich mit dem Verein und der Stelle auseinandergesetzt hat.

Die hohe Anzahl der Bewerbungen ist eine Herausforderung auch für die Kandidaten: Man will sich aus der Masse der Bewerbungen absetzen. Dass sich jemand für die Stelle interessiert und sich für geeignet hält, zeigt ja schon die Bewerbung an sich. Das Anschreiben soll uns überzeugen, gerade DICH zum Bewerbungsgespräch einzuladen, es soll uns neugierig auf Dich machen!

In diesem Sinne ist auch die Frage nach der Gehaltsvorstellung zu verstehen: Hier werden keine Vor-Verhandlungen geführt und es gibt daher auch keine „richtige“ oder „falsche“ Antwort. Die Frage zielt darauf ab, ob sich der Bewerber mit der Stelle beschäftigt und ob er eine realistische Vorstellung von marktüblichen Gehältern hat. Wer diese Frage partout nicht beantworten möchte oder kann, sollte dies lieber kurz begründen, statt nur auf ein erstes persönliches Gespräch zu verweisen.

Die Besetzung von offenen Stellen bedeutet für uns auch, immer neuen, tollen Ideen, begeisterten Menschen, spannenden Projekten und neuen Sichtweisen zu begegnen. Die Bewerbung ist der erste Schritt auf diesem Weg, für die Bewerber und für uns. Deswegen unser Wunsch an alle Bewerber: Überrasche uns mit Deiner Bewerbung! Sei mutig, sei kreativ! Was fasziniert Dich an Freiem Wissen, was ist für Dich das Besondere an der Mitarbeit bei Wikimedia Deutschland? Und warum bist genau Du der oder die Richtige für uns?

Wir hoffen, diese Ideen und Hinweise helfen ein wenig dabei, diesen ersten Schritt erfolgreich zu gehen und freuen uns auf viele eindrucksvolle Bewerbungen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 3,12 von 5)
Loading...

Drei offene Stellen bei Wikimedia Deutschland

Wikimedia Deutschland sucht Verstärkung:

Alle drei Stellen sind kurzfristig zu besetzen, Bewerbungsschluß ist der 15. Januar 2010.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 3,08 von 5)
Loading...

Ausschreibung die zweite – Geschäftsführer m/w gesucht

Nachdem im ersten Anlauf die Stelle eines Geschäftsführers nicht besetzt werden konnte, startet – nach einigen Verzögerungen – nun die zweite Runde der Stellenausschreibung.

Die Zusammensetzung der Personalfindungskommission wurde durch den neuen Vorstand geändert. Geleitet wird sie durch Jenny Grabe, dazu kommen André Darmochwal, Harald Krichel, Jürgen Lüdeke und Philipp Birken. Außerdem konnte Kurt Jansson, der bis zur letzten Mitgliederversammlung Erster Vorsitzender des Vereins war, wieder als Kommissionsmitglied gewonnen werden.

Da der Vertrag über die Interims-Geschäftsführung mit Sebastian Moleski zum 31. Juli 2009 ausläuft, werden wir den Bewerbungsprozess zügig vorantreiben. Die Bewerbungsfrist endet am 13. Juni 2009. Alle Bewerbungen, die uns seit der letzten Runde erreicht haben, sind bereits in den Bewerberpool aufgenommen, werden also selbstverständlich berücksichtigt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 3,79 von 5)
Loading...

Projektmanager und Werkstudenten gesucht

Wir suchen ab sofort:

Habt Ihr vielleicht Interesse, mit uns gemeinsam Freies Wissen zu fördern? Oder vielleicht kennt ihr jemanden, der sich für Freies Wissen begeistern kann und die nötigen Qualifikationen besitzt?  Wir nehmen ab sofort Bewerbungen an. Weitere Details gibt es unter http://wikimedia.de/jobs.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 3,20 von 5)
Loading...