Archiv für die ‘Technisches’ Kategorie



RENDER bei der WebScience 2012

Vom 22. bis zum 24. Juni fand die WebScience 2012 in Evanston, etwa zwölf Meilen nördlich von Chicago, statt. Zu der seit 2009 jährlich stattfindenden Konferenz treffen sich Wissenschaftler, um die junge Disziplin WebScience voran zu bringen. WebScience verbindet Theorien und Methoden aus Informatik, Psychologie und Sozialwissenschaft, um die Datenschätze zu analysieren, die beispielsweise durch Facebook, Twitter und Wikipedia entstehen.

Unsere Einreichung mit dem Titel „A Knowledge Diversity Dashboard for Wikipedia“ wurde angenommen und in Form eines Posters präsentiert. Das Poster stellt das RENDER Toolkit vor, eine Sammlung von Analyse-Werkzeugen auf dem Wikimedia Toolserver.

Diejenigen, die mit wissenschaftlichen Konferenzen vertraut sind, können diesen Abschnitt überspringen. Für alle anderen: Wissenschaftliche Konferenzen bestehen aus unterschiedlichen Formaten. Es gibt Keynotes und Panels, Paper Sessions und Poster Sessions. Wir waren auf der Poster Session vertreten, wobei in diesem Fall insgesamt etwa 50 Poster in zwei Phasen präsentiert wurden. Dieses Format ist interaktiv: Man stellt das eigene Poster vor, um mit Interessenten an Hand der Darstellung einzelne Aspekte zu diskutieren, Anregungen einzuholen und die Arbeit der Fachkollegen kennen zu lernen. So konnten zahlreiche Rückmeldungen zu unseren Analysen und zum Toolkit gesammelt werden.

Abschließend eine persönliche Bemerkung: Besonders beeindruckend war die Closing Keynote vom Luis von Ahn. Er stellte reCaptcha und Duolingo vor. Von Ahn gelingt es, zwei Anliegen, die auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, auf sehr gewinnbringende Weise zu verbinden: reCaptcha ermittelt, ob ein Mensch oder ein Skript eine Webseite besucht und verbessert zugleich automatische Texterkennung, Duolingo verknüpft das Lernen einer Fremdsprache mit der Crowdsourcing-Übersetzung von Texten aus dem Web. Genial!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (19 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

The second month of Wikidata

(Die deutsche Version dieses Eintrags ist hier.)

The second month of Wikidata development has passed really quickly for everyone here. This is a short overview of the most important things that happened during the last month.

Development

We are making good progress towards completing the first phase. We now also have a demo where you can try out what we are working on. Right now you can see the interwiki-links there that we have been working on so far. The demo consists of two parts. One part is the part that stores the data (right now interwiki links) and one part that uses the data (this will be Wikipedia among others in the future). Feel free to play around with it and add some data to try it out. If you find bugs please report them on bugs.wikimedia.org.

Additionally to the regular development we have also attended the Wikidata/RENDER summit and the MediaWiki hackathon in Berlin. This was a great opportunity to get feedback on our work from other developers, designers, translators and the infrastructure team at the foundation. Our notes are here.

You can follow the development closely on Meta.

We need a logo

We are looking for a logo for Wikidata. Are you a skilled artist? Then you should read this and make a logo proposal before the end of the month. We’re looking forward to many great submissions.

Discussions

We have created a storyboard for how linking articles between the Wikipedias should work in the future. These will have to be redone based on feedback we received and the Universal Language Selector that is being worked on by the Foundation. New storyboards will be published in the next days.

Additionally we have published a draft of how we think the infoboxes should work with Wikidata in phase 2 of the project. Based on feedback this draft has already been rewritten and seems to be widely agreed on now.

Events

We attended a lot of events during the last month. The most notable ones are probably Linuxtag, Open Data Week, SemTechBiz, AdminCon and Berlin Open Data Day.

We have also started doing small regional intro events where I introduce Wikidata to local Wikipedians and others who are interested and answer questions. The first event in Köln was last week and more are going to follow. Currently planned are Dresden, München and Essen.

Denny and I have also held another round of office hours on IRC (logs are here) and will hold the next ones shortly after Wikimania on 19th and 23rd of July.

You can see all the events we have participated in and are going to attend on the Wikidata events page.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Der zweite Monat von Wikidata

Der zweite Monat von Wikidata verging sehr schnell für alle hier. Hier ist ein kurzer Überblick über die wichtigsten Sachen, die im letzten Monat passiert sind.

Entwicklung

Wir machen gute Fortschritte auf dem Weg zur Fertigstellung der ersten Phase. Wir haben jetzt auch eine Demo auf der du ausprobieren kannst woran wir arbeiten. Aktuell kannst du dort die Interwiki-Links sehen an denen wir bisher gearbeitet haben. Die Demo besteht aus zwei Teilen. Ein Teil speichert die Daten (aktuell Interwiki-Links) und ein Teil der die Daten nutzt (das wird in Zukunft unter anderem Wikipedia sein). Du kannst es gerne ausprobieren und zum Testen ein paar Daten eintragen. Wenn du Probleme findest melde sie uns bitte auf bugs.wikimedia.org.

Zusätzlich zur regulären Entwicklungsarbeit waren wir auch noch auf dem Wikidata/RENDER summit und dem MediaWiki hackathon in Berlin. Beides waren gute Gelegenheiten Feedback für unsere bisherige Arbeit zu bekommen von anderen Entwicklern, Designern, Übersetzern und dem Infrastrukturteam der Foundation. Unsere Notizen gibt es hier.

Du kannst die Entwicklung auf Meta genauer verfolgen.

Wir brauchen ein Logo

Wir sind auf der Suche nach einem Logo für Wikidata. Bist du ein begabter Künstler? Dann solltest du vor Monatsende das hier lesen und einen Logovorschlag einreichen. Wir freuen uns auf viele tolle Vorschläge.

Diskussionen

Wir haben ein Storyboard veröffentlicht, das zeigt wie das Verlinken von Artikeln zwischen den Wikipedias in Zukunft aussehen soll. Diese müssen überarbeitet werden basierend auf dem Feedback, das wir bekommen haben und dem Universal Language Selector an dem die Foundation arbeitet. Neue Storyboards werden in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Weiterhin haben wir einen Entwurf veröffentlicht der zeigt wie Infoboxen mit Wikidata in Phase 2 des Projekts funktionieren sollen. Basierend auf dem Feedback das wir bisher bekommen haben wurde der Entwurf bereits grundlegend überarbeitet und scheint nun breite Zustimmung zu finden.

Veranstaltungen

Wir haben im letzten Monat an vielen Veranstaltungen teilgenommen. Die wichtigsten sind wahrscheinlich Linuxtag, Open Data Week, SemTechBiz, AdminCon und Berlin Open Data Day.

Wir haben auch angefangen kleinere regionale Einführungsveranstaltungen zu Wikidata zu machen für Wikipedianer vor Ort und wer sonst noch Interesse hat. Die erste Veranstaltung fand letzte Woche in Köln statt und mehr werden folgen. Aktuell sind Dresden, München und Essen geplant.

Denny und ich haben eine weitere Runde Sprechstunden im IRC gehalten (Logs gibt es hier) und werden die nächsten kurz nach der Wikimania am 19. und 23. Juli halten.

Du kannst alle Veranstlatungen an denen wir teilgenommen haben und teilnehmen werden auf der Wikidata Veranstaltungsseite sehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...

The first month of Wikidata

Die deutsche Version dieses Artikels ist hier.

Wikidata at re:publica (Raimond Spekking / CC-BY-SA-3.0)

The Wikidata team has been working for a bit over a month now and first results are visible. We are posting daily updates on Twitter and identi.ca as well as weekly updates on Meta. I’d like to give you a short summary of the first month. It does not cover everything but should give you a good overview.

We started with a lot of introductions to Wikimedia, git, Wikidata and the ideas behind it for the part of the team that was new to it. This helped get everyone on the same page and ready to start working at full speed. Based on this we published some of the most important points that clarify our basic assumptions and requirements. The data model and the first part of the API have been published for comments too.

Development

Coding started on the first phase of Wikidata – the interwiki links. The goal of that phase is to make it possible to store interwiki links (links in the sidebar linking to articles about the same topic in different languages) centrally in Wikidata instead of in the wiki text of each article in each language. We are developing two MediaWiki extensions that are the base for Wikidata: Wikibase Client and Wikibase Core. We have made good progress on this and are planning to have a demo system for you to try out soon. A lot of work has gone into the form-based interface for editing this in Wikidata already as well as being able to show the links from Wikidata in Wikipedia. Wikibase Core and Wikibase Client have been added to translatewiki.net where you can help out translate the extensions.

For the second and third phase we have started collecting use-cases for infoboxes and queries. Please take a look and add any interesting existing use-cases you can think of that Wikidata should support in the second and third phase.

Since Wikidata work is done in the open you can follow the development closely and influence it on Meta and the mailing list.

Events

We held the first two rounds of Wikidata office hours on IRC and attended quite a few events. You can find the logs and schedule for the next office hours and other future events on the events page. Some of the events we attended lately: SMWCon, WWW2012, re:publica, Wikipedia Stammtisch in Berlin and the membership assembly of Wikimedia Deutschland.

Discussions and Press

We have started collecting articles in the press and blogs. I have addressed some of the feedback in a separate blog post.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Der erste Monat von Wikidata

Wikidata auf der re:publica (Raimond Spekking / CC-BY-SA-3.0)

Das Wikidata Team hat vor etwas mehr als einem Monat seine Arbeit begonnen und die ersten Resultate sind nun sichtbar. Wir posten täglich auf Twitter und identi.ca und es gibt wöchentliche Updates auf Meta. Ich möchte euch eine kurze Zusammenfassung des ersten Monats geben. Sie deckt nicht alles ab aber sollte einen guten Überblick geben.

Wir haben mit Einführungen zu Wikimedia, git, Wikidata und den Ideen dahinter begonnen für den Teil des Teams für den das neu war. Das hat geholfen alle auf den gleichen Stand zu bringen, sodass es danach sofort losgehen konnte. Basierend darauf haben wir die wichtigsten Punkte veröffentlicht die unsere grundlegenden Annahmen und Anforderungen bilden. Weiterhin wurden das Datenmodell und der erste Teil der API veröffentlicht für Kommentare.

Entwicklung

Die Entwicklungsarbeit für die erste Phase von Wikidata hat begonnen – Interwiki Links. Das Ziel dieser Phase ist es zu ermöglichen die Interwiki Links (Links in der Seitenleiste zu Artikeln zum gleichen Thema in anderen Sprachen) zentral in Wikidata zu speichern anstatt im Wikitext jedes Artikels in jeder Sprache. Wir entwickeln zwei Extensions als Grundlage von Wikidata: Wikibase Client und Wikibase Core. Wir haben gute Fortschritte gemacht und werden bald ein Demosystem zum Testen bereitstellen. Viel Arbeit ist in die Formular-basierte Benutzeroberfläche zum Editieren der Links in Wikidata geflossen sowie das Anzeigen der Links aus Wikidata in Wikipedia. Wikibase Core und Wikibase Client sind jetzt auch auf translatewiki.net verfügbar wo ihr helfen könnt diese Extensions zu übersetzen.

Für die zweite und dritte Phase haben wir begonnen Anwendungsfälle für Infoboxen und Abfragen zu sammeln. Schaut es euch bitte an und fügt relevante existierende Anwendungsfälle hinzu von denen ihr glaubt, dass Wikidata sie in der zweiten und dritten Phase unterstützen sollte.

Da die Arbeit an Wikidata öffentlich ist, kannst du die Entwicklung auf Meta und der Mailingliste verfolgen und beeinflussen.

Veranstaltungen

Wir haben die ersten zwei Runden Sprechstunden im IRC gehalten und einige Veranstaltungen besucht. Die Aufzeichnungen der vergangenen Sprechstunden und den Zeitplan für die nächsten sowie Informationen über weitere Veranstaltungen findet ihr auf der Veranstaltungsseite. Einige der Veranstaltungen die wir besucht haben: SMWCon, WWW2012, re:publica, Wikipedia Stammtisch in Berlin und die Mitgleiderversammlung von Wikimedia Deutschland.

Diskussionen und Presse

Wir haben angefangen Artikel aus Presse und Blogs zu sammeln. Ich habe einige der Fragen und Anmerkungen in einem seperaten Blogeintrag beantwortet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,50 von 5)
Loading...

3, 2, 1, Wikidata!

Es ist soweit. Am heutigen Freitag, den 30. März 2012, ist der offizielle Startschuss für Wikidata gefallen. Das erste neue Wikimedia-Projekt seit sechs Jahren wird eine gemeinsame Datenbasis für Artikel in allen Sprachversionen von Wikipedia ermöglichen. Das Entwicklerteam von Wikimedia Deutschland beginnt am Montag, den 2. April, die Arbeit am Großprojekt. Unsere Pressemitteilung mit allen Details zu Wikidata wurde heute in Deutsch und Englisch veröffentlicht und ist auf unserer Webseite zum Nachlesen eingestellt.

Ein zentraler Bestandteil des Projekts wird es sein, Anregungen der Wikipedia-Community aufzunehmen. Ansprechpartnerin hierfür ist Lydia Pintscher, die sich in einem eigenen Blogposting bereits vorgestellt hat. Weitere Informationen gibt es natürlich auch auf der Projektseite von Wikidata.

Wir freuen uns auf spannende Monate und werden hier regelmäßig über die Entwicklungsschritte berichten.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Accessibility-Studie für Wikipedia

Im Rahmen des EU-Forschungsprojekts Third Age Online (TAO) hat die Stiftung „Zugang für alle“ (ZfA) eine Zugänglichkeitsstudie für die deutschsprachige Wikipedia durchgeführt. Grundlage für die Studie waren die Richtlinien für barrierefreie Webinhalte, die von der Web Accessibility Initiative (WAI) empfohlen werden. Damit liegt erstmals ein umfassender Bericht für das Projekt Wikipedia vor, der die Einschränkungen der Zugänglichkeit nach WCAG 2.0 thematisiert. Der Bericht wurde von der Stiftung ZfA ins Englische übersetzt, unter eine freie Lizenz gestellt und der Wikimedia Foundation zur Verfügung gestellt. Da gerade unter dem Codenamen „Athena“ eine neue Oberfläche für MediaWiki entwickelt wird, sollte so früh wie möglich auf die Einhaltung der Richtlinien geachtet werden.

In großen Teilen werden die Richtlinien bereits eingehalten. Im Abschlussbericht werden allerdings noch einige Punkte genannt, die einer Optimierung bedürfen. In Zusammenarbeit mit der Wikimedia Foundation und der Entwickler-Community wird Wikimedia Deutschland jetzt dafür sorgen, dass die Einschränkungen der Zugänglichkeit möglichst schnell behoben werden. Obwohl die Studie für die deutschsprachige Wikipedia durchgeführt wurde, wird die Behebung auch die Zugänglichkeit aller anderen Sprachversionen verbessern.

Die notwendigen Anpassungen beziehen sich überwiegend auf die Verwendung von Screenreadern und die Bedienung der Oberfläche mit der Tastatur. In den meisten Fällen können die Mängel durch eine Anpassung der MediaWiki-Software oder eine Überarbeitung der Skins behoben werden. Einige Punkte lassen sich jedoch lediglich durch die Erweiterung der Bearbeitungsrichtlinien verbessern.

Eine Zusammenfassung und der vollständige Bericht der Studie kann auf der Projektseite „Third Age Online“ eingesehen werden.

Die aus diesem Bericht resultierenden Änderungen sind im Folgenden zusammengefasst:

  • Hinterlegen eines Standardwertes für die von Screenreadern vorgelesene Beschreibungen in eingebetteten Grafiken/Fotos
  • Korrekte Auszeichnung und strukturelle Anpassung von Überschriften zur besseren Orientierung von ScreenReader-Benutzern
  • Korrekte Verwendung von Linklisten
  • Weitgehenden Verzicht von Tabellen als Gestaltungshilfe
  • Anpassung der Infoboxen an die korrekte Verwendung von Tabellen
  • Überarbeitung der Navigationsleiste, um Kompatibilität mit Screen-Readern zu gewährleisten
  • Konsistente Auszeichnung externer Links für Screen-Reader
  • Hinzufügen der Schreibweise von Artikeln anderer Sprachversionen in der Sprache des Benutzers, vor allem bei Sprachen mit nichtlateinischer Schrift
  • Korrekte Auszeichnung von Eingabefeld-Beschriftungen und Pflichtfeldern in Formularen
  • Anpassung des Editors und des Audio-Players an Steuerungsmöglichkeiten per Tastatur
  • Bereitstellen eines Gadgets zur stärkeren Hervorhebung des Tastaturfokus
  • Anpassung der Definition von Schnellzugriffstasten gemäß der WCAG-Richtlinien

Folgende Punkte sind als weitere Bearbeitungsrichtlinien diskussionsbedürftig:

  • Stärkere Etablierung aussagekräftiger Bildbeschreibungen für eingebundene Grafiken/Fotos
  • Überschriftenstrukturierung und -auszeichnung auf Portalseiten
  • Auszeichnung von fremdsprachigen Teilen eines Artikels
  • Aufgreifen der Diskussion über die zusätzliche Sprachversion „Einfaches Deutsch“
  • Format und Auszeichnung von Datentabellen

Die Verwendung von sogenannten „Captchas“ wurde im Bericht ebenfalls als Einschränkung in der Zugänglichkeit angemerkt. Die Diskussion darüber läuft auch schon seit einigen Jahren. Eine akzeptable Lösung, die sowohl automatisierte Zugänge verhindert als auch die Zugänglichkeit für Menschen mit Sehbehinderungen ermöglicht, wurde noch nicht gefunden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Hacken in San Francisco

Zwischen dem 20. und 23. Januar durfte ich in San Francisco am “Wikipedia Hackathon” teilnehmen, einem Workshop für Softwareentwickler, bei dem es darum ging, gemeinsam an neuen Features zu arbeiten und interessierten Neulingen die Arbeit an und mit MediaWiki näher zu bringen. Besonders im Vordergrund stand dabei die Entwicklung von “Apps” für Smartphones: Die Wikimedia Foundation hat kürzlich die Offizielle Wikipedia-App für die Android-Plattform vorgestellt, mit der Wikipedia-Artikel bequem auf dem Telefon gelesen werden können. Nun wurden die gesammelten Erfahrungen mit der Entwicklergemeinde geteilt, neue Funktionen (wie “zufällige Seite”) hinzugefügt und Ideen für weitere Anwendungen entwickelt. Das gab auch mir die Gelegenheit, mit der Programmierung von Android-Telefonen zu experimentieren.

Den Preis für die beste Neuentwicklung während des Hackathons gewann ein Projekt, dass zwar für Handys gedacht ist, aber ganz ohne Smartphone-Funktionen auskommt: per SMS kann ein Wikipedia-Artikel angefragt werden, der dann von einem Dienst vorgelesen wird. Der Preis ist eine Reise für zwei Mitgleider des Siegerteams: sie dürfen zu einem weiteren Wikimedia-Event irgendwo auf der Welt fahren — vermutlich zum nächsten Hackathon, nämlich dem, den Wikimedia Deutschland voraussichtlich im Frühjahr veranstalten wird.

Zwischen all den spannenden Gesprächen mit erfahrenen und auch ganz neuen MediaWiki-Entwicklern fand ich noch Zeit für meinen eigenen kleinen „Hack“: MediaWiki soll in Zukunft neben Wiki-Links auch die HTML-Syntax für Links zulassen. Das ist wichtig, um Metadaten wie zum Beispiel Bildlizenzen mit Hilfe von Mechanismen wie HTML5 Microdata oder RDFa maschinenlesbar in Wikiseiten einbinden zu können.

Den Aufenthalt in San Francisco konnte ich außerdem nutzen, um die Arbeit am Wikidata-Projekt mit der Wikimedia Foundation zu koordinieren. So konnte unter anderem die Abläufe für den Test und die Integration der neuen Software in die Wikimedia-Landschaft geklärt und diverse Detailfragen zur Umsetzung besprochen werden. Diskutiert haben wir zum Beispiel, ob und wie sich Änderungen an zentral gespeicherten Datensätzen auf Beobachtungslisten in den einzelnen Wikipedias niederschlagen sollen.

Es war gut, Wikidata bei den Mitarbeitern der Wikimedia Foundation bekannter zu machen, und es war schön, die Unterstützung und Begeisterung für das Projekt zu spüren. Es gibt noch viel zu tun für Wikidata, aber es scheint, als sei alles auf dem besten Wege.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Wikimedia Technik Report Juli 2011

Im Blog der Wikimedia Foundation ist der Technik Report für Juli 2011 (englisch) erschienen. Hier eine gekürzte Wiedergabe auf deutsch (alle Links führen zu den englischen Originalseiten mit weiterführenden Informationen).

Zusammenfassung

  • Laufende Datenübertragung vom Hauptrechenzentrum in Florida zum neuen Rechenzentrum in Virginia
  • Installation des Artikel-Feedback-Features für alle Artikel in der englischen Wikipedia und Installation des Stimmungsbarometer („mood bar“)
  • erfolgreiche Installation des MySQL-basierten Parser-Caches für alle Wikimedia-Wikis
  • mittelfristige Betrachtung des Projektes „Summer of Code

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 2,50 von 5)
Loading...

TIFF Bilder können jetzt direkt verwendet werden.

Ravana approaches Sita during her captivity. Nina Paley, CC-BY-SA


TIFF-Bilder können jetzt direkt in der Wikipedia und anderen Wikimedia-Projekten verwendet werden. Nachdem die Hallo Welt Medienwerkstatt im Autrag von Wikimedia Deutschland die benötigte MediaWiki-Erweiterung fertig gestellt hatte, konnte sie heute nach einem Review durch die Server-Administratoren für alle Wikimedia-Projekte aktiviert werden.

Freuen wird das alle, die viel mit qualitativ hochwertigen Bildern arbeiten: TIFF ist ein beliebtes Format in der Reproduktionstechnik, im Bibliothekswesen und für wissenschaftliche Anwendungen. Das liegt unter anderem daran, dass TIFF-Dateien mehrere Bilder (z.B. Buchseiten) enthalten können, und dass sie zusätzliche Informationen zum Beispiel zum Farbmanagement unterstützen.

Hochladen konnte man TIFF-Dateien nun schon seit einiger Zeit. Und nicht alle TIFF-Dateien, die hochgeladen wurden,  lassen sich jetzt anzeigen: einige sind schlicht zu groß, manche auch kaputt, oder es haben sich Dateien in einem anderen Format als TIFFs verkleidet eingeschlichen.

Wer das neue Bildformat einmal ausprobieren möchte, findet in der entsprechenden Kategorie auf Commons reichlich Auswahl. Viel Spaß!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,95 von 5)
Loading...