Geschrieben von Tim Moritz Hector



Wikimedia Deutschlands Zukunft gemeinsam gestalten

Präsidium und Vorstand von Wikimedia Deutschland möchten in den nächsten Monaten in einen Dialog über große Zukunftsfragen des Vereins treten– mit allen, die dazu etwas beitragen wollen. Alle Infos und regelmäßige Updates zum Thema veröffentlichen wir im Meta-Wiki.  

Warum ein Zukunftsprozess?

Freies Wissen verändert sich. Fortwährend. Der Konsum und die Produktion von Wissen und die Gründe, aus denen Menschen nach Wissen suchen und Wissen schaffen, verändern sich ebenso wie die Perspektive der Menschen auf dieses Wissen. Im Wandel begriffen sind auch gesellschaftliche Organisationen, die Wissen bereitstellen (Museen, Archive, Bibliotheken), die zunehmend auf die Digitalisierung reagieren. Und, nicht zuletzt, verändern sich Formate, in denen Wissen bereitgestellt wird: Strukturierte Daten, Multimedia und Virtual Reality waren wichtige Entwicklungen der letzten Jahre.

Mit dem Freien Wissen verändern sich auch die Wikimedia-Projekte. Die Wikipedia, ihre Schwester-Projekte – von Wikidata über die Mediendatenbank Wikimedia Commons bis hin zum freien Reiseführer Wikivoyage – und ihre Freiwilligen-Communities wandeln sich. Sie reifen, passen sich dem Umfeld an, werden anders genutzt und reagieren auf Veränderungen. Die gesamte Wikimedia-Bewegung, Wikimedia-Organisationen und Communities aus aller Welt verändern sich und suchen seit diesem Jahr im „Movement Strategy Prozess“ Antworten auf die Frage „Was möchten wir bis zum Jahr 2030 gemeinsam aufbauen und erreichen?“. Und damit verändert sich natürlich auch Wikimedia Deutschland als Organisation. Der Verein entwickelt sich mit dem Umfeld, das er fördert, mit: Er wächst und hat in diesem Jahr die Schwelle von 50.000 Mitgliedern überschritten. Er nimmt neue Beschäftigungsfelder auf, stellt andere, weniger Erfolg versprechende ein und befindet sich so in einem ständigen Wandel.

Wir im Präsidium begreifen Veränderung als etwas Gutes. Wir wollen, dass unsere Organisation gesellschaftliche Veränderung erreichen und nachhaltig wirken kann. Und wir wollen, dass sich Wikimedia Deutschland in einem verändernden Umfeld bewusst positionieren kann – nicht nur reagiert, sondern aktiv gestaltet. Wir wollen, dass wir selbst als Organisation diese Veränderungen steuern. Wir wollen nicht von Veränderungen überrascht werden und passiv sein, sondern aus eigenem Antrieb heraus gemeinsam mit unseren Partnern Dinge bewegen.

Um das zu erreichen, müssen alle Teile der Organisation in den Austausch treten: Präsidium, Vorstand, Hauptamtliche, Ehrenamtliche, Mitglieder und Partner. Wir müssen fragen: Wofür stehen wir als Verein? Welche Kompetenzen haben wir: In welchen Bereichen sind wir exzellent, in welchen haben wir Schwächen? Wohin soll die Reise gehen? Welche Chancen bieten uns die oben beschriebenen Veränderungen, aber welche Risiken sind damit auch verbunden? Wo können wir die größte gesellschaftliche Veränderung erreichen, und dabei gleichzeitig unser Kerngeschäft im Auge behalten?

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading...

Abraham Taherivand als Vorstand von Wikimedia Deutschland bestätigt

Liebe Vereinsinteressierte,

es ist mir eine besondere Freude, euch heute mitteilen zu können, dass das Präsidium von Wikimedia Deutschland auf seiner Sitzung am vergangenen Wochenende Abraham Taherivand zum geschäftsführenden Vorstand des Vereins berufen hat. Das Präsidium freut sich sehr auf die Fortführung der engen Zusammenarbeit!

Abraham war bereits seit November Interimsvorstand des Vereins und hat die Geschäfte kommissarisch geleitet. Zuvor war der vorherige Vorstand Christian Rickerts zum Staatssekretär in der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe ernannt worden und hatte sein Amt daher niedergelegt.

Abraham hat nicht nur in seiner Zeit als Leiter der Software-Entwicklung, sondern auch in den vergangenen zwei Monaten als Interimsvorstand gezeigt, dass er mit seinen Erfahrungen, seinen Qualifikationen und ganz besonders mit seiner großen Leidenschaft für Freies Wissen die richtige Person zur richtigen Zeit ist. Das Präsidium hat großes Vertrauen in Abrahams Fähigkeiten und ist überzeugt, dass die Führung der Geschäftsstelle bei ihm in guten Händen liegt.

Als Präsidium möchten wir im kommenden Jahr gemeinsam mit Abraham, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle, Mitgliedern, Communitys und anderen Interessierten außerdem die Frage nach der Gestaltung der Vorstandsposition und Entscheidungsstrukturen im Verein weiter bearbeiten. Wir wollen die Veränderungen, die sich durch den Vorstandswechsel ergeben, genau beobachten und gemeinsam mit allen Beteiligten prüfen, ob die Struktur der Führung im Verein den Ansprüchen aller gerecht wird. Dazu wird das Präsidium in den nächsten Wochen und Monaten Kontakt zu den genannten Gruppen aufnehmen, die Ergebnisse zusammentragen und anschließend Handlungsempfehlungen ausarbeiten. Gemeinsam mit meinen Kollegen Kurt Jansson und Sebastian Moleski werde ich diesen Prozess im Vorstandsausschuss steuern und wir stehen euch bereits jetzt für Fragen und Anregungen per Mail an praesidium@wikimedia.de zur Verfügung.

Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit mit Abraham und möchte stellvertretend für das gesamte Präsidium Abraham auf seiner neuen Position herzlich willkommen heißen.

Für das Präsidium
Tim Moritz Hector

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,17 von 5)
Loading...

Abraham Taherivand wird Interimsvorstand

Liebe Vereinsinteressierte,

Foto von Silke Ababneh, bearbeitet von Valerie Schandl (WMDE), CC-BY-SA 4.0

am vergangenen Samstag habe ich euch informiert, dass Christian Rickerts zum Staatssekretär ernannt wird, wenn sich der neue Berliner Senat wie geplant konstituiert. Dies ist nun geschehen: Seit heute ist Christian Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie und Betriebe und hat sein Vorstandsamt bei Wikimedia Deutschland niedergelegt.

So rasant die Entwicklungen seit der letzten Woche waren, so sehr freuen wir uns seitens des Präsidiums, dass wir schnell eine wirklich sehr gute Nachfolgelösung gefunden haben: Ich freue mich sehr, dass Abraham Taherivand sich bereit erklärt hat, das Vorstandsamt zunächst zu übernehmen! Er ist vom Präsidium zum Vorstand des Vereins bestellt worden und ab heute im Amt.

Abraham ist seit März 2012 bei Wikimedia Deutschland tätig. Er leitet mit dem Bereich Software-Entwicklung aktuell die personell und finanziell größte Organisationseinheit. In seinen bisherigen Rollen als Vertreter des Vorstandes, als Sprecher der Übergangskommission zur letzten Vorstandssuche und als ehemaliger Vorsitzender des Betriebsrates hat Abraham bewiesen, dass er jederzeit im Sinne der Gesamtorganisation handelt und entscheiden kann.

Die gefundene Lösung mit Abraham ermöglicht uns, mit der nötigen Ruhe und wohlüberlegt die nächsten Schritte anzugehen. Am 28./29. Januar wird sich das Präsidium zu seiner ersten Klausurtagung treffen und dort alle Fragen rund um die permanente Besetzung der Vorstandsposition besprechen. Anschließend werden wir euch zeitnah über die Ergebnisse und das weitere Vorgehen informieren. Abraham steht uns bis dahin und auch darüber hinaus als Vorstand zur Verfügung. Er hat die vollen Rechte und Pflichten des Vorstands und wird auch die Abteilung Software-Entwicklung bis auf weiteres leiten.

Christian, an dich noch einmal ein großes Danke für deine Arbeit bei uns. Herzlichen Glückwunsch und einen guten Start in der Politik. Abraham, ich freue mich auf die weitere, enge Zusammenarbeit mit dir!

Für das Präsidium
Tim Moritz Hector
Präsidiumsvorsitzender

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,64 von 5)
Loading...

Christian Rickerts als Staatssekretär

Liebe Leserinnen und Leser,

auf dem heutigen Berliner Landesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen wurden der Koalitionsvertrag für den zukünftigen Berliner Senat beschlossen und die künftigen Regierungsmitglieder von Seiten der Grünen nominiert. Ein Teil dieser Beschlüsse betrifft unseren Verein, weshalb ich Euch umgehend informieren möchte.

Unser geschäftsführender Vorstand, Christian Rickerts, wurde von Ramona Pop, der nun designierten Wirtschaftssenatorin, gebeten, mit ihr als Staatssekretär in das neue Ministerium für Wirtschaft, Energie und Betriebe zu gehen. Sollte sich der nächste Senat nach der Wahl von Michael Müller zum Regierenden Bürgermeister am 8.12. wie geplant konstituieren, wird Christian ab dann die neue Verantwortung übernehmen.

Das Präsidium von Wikimedia Deutschland ist sich einig, dass dies eine großartige Chance ist, die Christian annehmen sollte, obwohl wir seinen Weggang natürlich bedauern würden. Wir verstehen dies auch als ein großes Kompliment nicht nur an seiner Arbeit, sondern auch an die Arbeit von Wikimedia Deutschland. Gleichzeitig bedeutet diese Entwicklung natürlich eine Reihe von Veränderungen. Gemeinsam mit Christian und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle besprechen wir im Präsidium heute und in den kommenden Tagen die nächsten Schritte. Sobald es hierzu wichtige Neuigkeiten gibt, werden wir euch umgehend informieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 2,89 von 5)
Loading...

Wir suchen: 7 Präsidiumsmitglieder

Wikimedia Deutschland e.V. sucht ab dem 26.11.2016

 

7 Mitglieder für das ehrenamtliche Aufsichtsgremium des Vereins
(Präsidium)

 

Wikimedia Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Förderung Freien Wissens einsetzt. Wir unterstützen Projekte zur Erstellung und Verbreitung freier Inhalte. Das bedeutendste davon ist Wikipedia, die freie Online-Enzyklopädie. 2004 gegründet, hat der Verein heute über 35 000 Mitglieder und eine hauptamtliche Geschäftsstelle mit mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Jahresbudget 2016 beträgt 6,2 Millionen Euro.

Alle zwei Jahre wählt die Mitgliederversammlung das Präsidium als ehrenamtliches Aufsichtsgremium. Das Präsidium legt die Schwerpunkte der Vereinsarbeit fest und beaufsichtigt den hauptamtlichen geschäftsführenden Vorstand. Jedes aktive Mitglied kann kandidieren. Für die Wahl des nächsten Präsidiums auf der 19. Mitgliederversammlung am 26. November 2016 in Berlin suchen wir engagierte Vereinsmitglieder, die Verantwortung für die weitere Entwicklung des Vereins übernehmen möchten.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,11 von 5)
Loading...

Die Schwerpunkte von Wikimedia Deutschland für 2017 stehen fest – Partizipationsphase folgt

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung haben Präsidium, Mitglieder und Mitarbeitende in intensiven Gesprächen die Schwerpunkte der Vereinsarbeit aus dem Jahr 2016 reflektiert. Die Ergebnisse hat das Präsidium auf einer Klausurtagung am 18./19. Juni 2016 gemeinsam mit dem geschäftsführenden Vorstand und den Führungskräften von Wikimedia Deutschland ausgewertet und beraten.

Im Ergebnis haben wir im neuen Jahreskompass für 2017 drei Handlungsfelder festgelegt, die gleichgewichtet nebeneinanderstehen sollen. Diesen Handlungsfeldern haben wir insgesamt fünf Schwerpunkte zugeordnet und ebenfalls gewichtet. Ihr findet den neuen Jahreskompass mit den Schwerpunkten für 2017 ab sofort online im Meta-Wiki.

Die Geschäftsstelle ist nun aufgerufen, konkrete Ziele, Erfolgskriterien und Maßnahmen für die Schwerpunkte zu entwickeln. In diesem Schritt möchten wir die Wikimedia-Communitys und alle anderen, die sich für Freies Wissen engagieren, eng mit einbeziehen und werden daher zwischen dem 12. Juli und dem 5. August verschiedene Beteiligungsformate anbieten. Über die genauen Formate und Termine werden wir dann am 12. Juli informieren.

Ich freue mich auf Feedback zum neuen Jahreskompass und die weitere gemeinsame Arbeit an den Zielen, Indikatoren und Maßnahmen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Loading...

Die Jahresplanung für 2017 beginnt

Wikimedia Deutschland arbeitet seit der Gründung 2004 für das Ziel, Wissen für alle Menschen frei zugänglich und nutzbar zu machen. Doch wo setzen wir als Verein hier im kommenden Jahr die Schwerpunkte? Was sind unsere genauen Ziele und was unternehmen wir, um diese zu verwirklichen? Diese Fragen werden wir erneut in einem partizipativen Planungsprozess diskutieren und beantworten.

Die Mitgliederversammlung am 28. Mai als Auftakt

Die Jahresplanung 2017 startet in zwei Wochen mit der 18. Mitgliederversammlung am 28. Mai in Hamburg. Die Mitgliederversammlung bildet in diesem Jahr erstmals den Auftakt der Planung – wir laden alle Mitglieder von Wikimedia Deutschland dazu ein, sich dort mit dem Präsidium und MitarbeiterInnen der Geschäftsstelle über die aktuellen Schwerpunkte des Vereins auszutauschen und Ideen für Änderungen einzubringen. Die eingeholten Stimmungsbilder werden dann mit in die Beratungen über den neuen Kompass 2017 einfließen, den das Präsidium im Juni beschließen wird.

Partizipationsphase im Sommer

Mit dem Kompass 2017 legt das Präsidium die Schwerpunkte für das nächste Jahr fest und teilt diesen Prioritäten zu. Im nächsten Schritt müssen zu den Schwerpunkten konkrete Ziele formuliert werden, die definieren, was wir uns im nächsten Jahr konkret vornehmen. Und zu den Zielen brauchen wir Indikatoren, damit wir messen können, ob wir mit unseren Aktivitäten auch tatsächlich Erfolg haben. Die Ausarbeitung der Ziele und Indikatoren möchten wir in diesem Jahr gemeinsam mit unseren Communitys, Mitgliedern und allen anderen angehen, die sich für Freies Wissen engagieren. In einer breit angelegten Partizipationsphase werden wir deshalb zwischen dem 12. Juli und dem 5. August für alle Schwerpunkte eigene Beteiligungsformate anbieten (offline, online oder auch kombiniert).

Die Ziele und Indikatoren zu dem Jahreskompass bilden dann die Grundlage für den Wirtschaftsplan, der im letzten Schritt erstellt wird und die finanzielle und personelle Planung des Vereins zur Umsetzung der gesteckten Ziele beinhaltet.

Zentrale Informationsseite zum Ablauf der Planung

Ausführliche Informationen zum Ablauf der Jahresplanung 2017 und den Beteiligungsmöglichkeiten sind auf einer neuen, zentralen Seite zusammengestellt. Dort werden wir auch die Ergebnisse der Auftaktveranstaltung und der Partizipationsphase transparent dokumentieren und die beschlossenen Schwerpunkte, Ziele und Indikatoren veröffentlichen.

Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit an der neuen Jahresplanung und eine große Beteiligung!

Für das Präsidium,

Tim Moritz Hector

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading...

15 Jahre Freies Wissen: Herzlichen Glückwunsch, Wikipedia!

Am 15. Januar 2001 – also genau heute vor 15 Jahren – ging die englischsprachige Wikipedia online. Die Herausforderung an das Projekt ist heute noch ebenso aktuell wie damals: Die Online-Enzyklopädie, die von allen bearbeitet werden kann, will jedem Menschen auf der ganzen Welt den Zugang zum gesamten Wissen der Menschheit ermöglichen.

Ein Blick zurück

Die Idee, Wissen miteinander zu teilen, begeisterte Menschen auf der ganzen Welt und fand schnell Verbreitung. Kurz nach der englischsprachigen Wikipedia entstanden weitere Sprachversionen: So wurde die deutschsprachige Wikipedia nur zwei Monate später, am 16. März 2001, gegründet. Inzwischen gibt es die kollaborativ erstellte Enzyklopädie in mehr als 280 Sprachen und Wikipedia ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Rund 80.000 freiwillige Autorinnen und Autoren erstellen und verbessern tagtäglich die weltweit größte Wissenssammlung, die mittlerweile aus knapp 37 Millionen Artikeln besteht.

Neben der freien Enzyklopädie sind in den letzten 15 Jahren zahlreiche Schwesterprojekte nach dem Prinzip der Wikipedia entstanden. Das freie Medienarchiv Wikimedia Commons hält beispielsweise tausende frei nutzbare Mediendateien wie Fotos, Videos und Tonaufnahmen bereit. Auf Wikivoyage können sich Reisende über ihr nächstes Urlaubsziel informieren und ihre eigenen Erfahrungen und Insidertipps weitergeben. Allen Projekten wie Wikipedia liegt die feste Überzeugung der ehrenamtlich Engagierten zugrunde, dass sich Wissen vermehrt, wenn man es teilt.

Jubiläum zum Mitmachen

Lokale Logos anlässlich des
15. Geburtstags von Wikipedia Lizenz: Wikimedia Deutschland, Wikipedia15 Icon Animation, CC BY-SA 4.0

Im Geburtstagsjahr der Wikipedia wird es viele Möglichkeiten geben, die Enzyklopädie selbst und die Menschen dahinter näher kennen zu lernen und sich selbst an zahlreichen Aktionen rund um die Erstellung und Verbreitung Freien Wissens zu beteiligen: Zu den mehreren geplanten regionalen Feierlichkeiten – sowohl zum internationalen Geburtstag am 15. Januar als auch zum deutschsprachigen Geburtstag am 16. März – sind Interessierte ausdrücklich eingeladen. Alle Details hier:  deutschsprachigen Seite zum 15. Geburtstagsjahr der Wikipedia.

Über das eigentliche Datum des Geburtstages hinaus wird die Wikipedia in ihrem Jubiläumsjahr an zahlreichen weiteren Punkten im Kalenderjahr zelebriert. Ein Höhepunkt ist dabei sicherlich die im Juni in Italien stattfindende Wikimania, bei der sich die ehrenamtlichen Communitys der Wikimedia-Projekte, allen voran Wikipedia, über mehrere Tage hinweg zum internationalen Austausch treffen. Ende September findet das jährliche Treffen der deutschsprachigen Wikipedia-Community, die WikiCon, im Raum Stuttgart statt. Beim weltweit größten Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments können Fotografie-Begeisterte den ganzen September über ihre Bilder von Bau- und Kulturdenkmälern auf Wikimedia Commons hochladen und damit ganz einfach bei der Bebilderung der Wikipedia mithelfen. Einen würdigen Abschluss wird das Geburtstagsjahr am 5. Dezember zum Tag des Ehrenamts finden, an dem den tausenden Freiwilligen, die ihr Wissen und ihre Zeit täglich für Wikipedia zur Verfügung stellen, noch einmal gebührend gedankt werden wird.

Wir freuen uns auf das vor uns liegende Geburtstagsjahr der Wikipedia und sind gespannt, wie sich die freie Enzyklopädie in den nächsten 15 Jahren weiterentwickeln wird.

Noch einmal unsere herzlichsten Glückwünsche diesem tollen Projekt und vor allem den Engagierten, die es ermöglichen!

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,25 von 5)
Loading...

Wir suchen: Vier Kassenprüfer/innen

Wikimedia Deutschland e.V. sucht ab November 2015

 

Vier ehrenamtliche Kassenprüfer/innen

 

Wikimedia Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Förderung Freien Wissens einsetzt. Wir unterstützen Projekte zur Erstellung, Förderung und Verbreitung freier Inhalte. Eines der bedeutendsten Projekte ist Wikipedia, die freie Online-Enzyklopädie. 2004 gegründet, hat der Verein einen großen Wachstumsprozess durchlaufen und umfasst heute über 24 000 Mitglieder und eine hauptamtliche Geschäftsstelle mit mehr als 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Für 2016 plant der Verein mit einem Jahresbudget von über sechs Millionen Euro und wirbt dafür in der Öffentlichkeit um Spenden.

Die Mitgliederversammlung von Wikimedia Deutschland e.V. wählt ein ehrenamtliches Leitungs- und Kontrollgremium, das Präsidium, das den hauptamtlichen geschäftsführenden Vorstand in seiner Arbeit beaufsichtigt. Die korrekte Mittelverwendung des Vereins überprüfen zusätzlich zu einer externen Wirtschafsprüfung jährlich vier ehrenamtliche Kassenprüfer/innen. Auf Grundlage des Jahresabschlusses prüfen die Kassenprüfer/innen die Rechnungsbelege sowie deren ordnungsgemäße Verbuchung. Dabei haben sie insbesondere die satzungsgemäße und steuerlich korrekte Mittelverwendung festzustellen.

Für die 17. Mitgliederversammlung am 28. November 2015 in Berlin werden engagierte Vereinsmitglieder gesucht, die Verantwortung für diese verantwortungsvolle Aufgabe im Vereins übernehmen möchten und sich hierfür zur Wahl stellen.

Du hast Interesse? Dann hast du noch bis zum 30.10.2015 die Möglichkeit, dich als Kassenprüfer/in von Wikimedia Deutschland e.V. zu bewerben! Für eine Kandidatur musst Du lediglich dieses Formular ausfüllen und unterschrieben bis zum 30. Oktober an eine der darin angegebenen Adressen schicken. Um dich bei den Wählerinnen und Wählern bekannt zu machen, solltest Du zusätzlich noch eine kurze Selbstvorstellung verfassen und bis zum 06.11.2015 an mv@wikimedia.de senden. Nähere Informationen sind in den FAQ zur Wahl der Kassenprüfer/innen zu finden.

Wir freuen uns auf Kandidatinnen und Kandidaten!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Vier Mitglieder zur Verbesserung der Beteiligungsmöglichkeiten im Verein gesucht!

Die Beteiligung von Mitgliedern am Vereinsleben ist einer der wichtigsten Grundsteine für die Arbeit von Wikimedia Deutschland. Wie können wir erreichen, dass sich noch mehr Mitglieder an den Entscheidungen des Vereins beteiligen und sich aktiv im Verein engagieren? Um Antworten auf diese Frage zu finden und die Beteiligungsmöglichkeiten im Verein gezielt zu verbessern, hat die letzte Mitgliederversammlung die Einrichtung einer permanenten Arbeitsgruppe beschlossen. So sollen Mitglieder des Vereins selbst daran mitwirken können, Vorschläge für neue und erfolgreiche Beteiligungsformen zu entwickeln.

Daher sucht Wikimedia Deutschland nun

Vier Mitglieder für die Arbeitsgruppe Partizipation

Als Mitglied dieser Arbeitsgruppe hast du folgende Aufgaben:

  1. Die Wahlordnung regelmäßig auf ihre Praktikabilität, ihre Akzeptanz und ihre Wirkung auf die Beteiligung der Mitglieder an Wahlen und Abstimmungen zu evaluieren.
  2. Maßnahmen zur Stärkung der Mitgliederbeteiligung zu erarbeiten, sie den Organen des Vereins zur Umsetzung vorzuschlagen und deren Umsetzung zu begleiten und zu evaluieren.
  3. Die Mitglieder regelmäßig nach weiteren Möglichkeiten zur Steigerung der Beteiligung an Entscheidungsprozessen zu befragen.
  4. Auf jedem weiteren Wege die Stärkung der Mitgliederbeteiligung zu unterstützen und zu fördern.

Die Wahl findet auf der 16. Mitgliederversammlung am 18. April 2015 für ein Jahr statt. Ein weiteres Mitglied der AG wird vom Präsidium ernannt.

Du hast Interesse an Fragestellungen der Partizipation und an der Verbesserung von Strukturen und Prozessen, in denen Mitglieder ihre Ideen, Vorstellungen, Wünsche und Kritik aktiv in die Arbeit unseres Vereins einbringen können? Dann freuen wir uns über deine Bewerbung bis zum 20. März an mv@wikimedia.de!

Kandidieren können alle aktiven Vereinsmitglieder. Aber: Falls du ein Fördermitglied bist, besteht die Möglichkeit, in eine aktive Mitgliedschaft zu wechseln. Falls du noch gar kein Vereinsmitglied bist, kannst du einen Antrag zur Aufnahme als aktives Mitglied stellen. Bitte nehme in beiden Fällen möglichst frühzeitig Kontakt zu mv@wikimedia.de auf.

Weitere Informationen findest du auch hier.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen, Durchschnitt: 4,64 von 5)
Loading...