Autor: Lisa Dittmer

Energieverbrauch um Zehntausende Flugstunden reduziert:
Wikipedias ökologischer Fußabdruck verkleinert

Gemeinsam mit Tausenden internationalen Gästen diskutiert das politische Berlin diese Woche beim Internet Governance Forum drängende Fragen der Internetregulierung. Datenpolitik und digitale Inklusion stehen auf der Agenda. Nicht zuletzt der vierte globale Klimastreik am heutigen Freitag rückt jedoch ein weiteres Thema in den Fokus: digitale Nachhaltigkeit.

arrow_forward
Raimond Spekking & Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Kulturerbe aus der Vogelperspektive: Wie Wikipedia-Freiwillige per Drohne Weltkulturerbe digitalisieren

Nach Stationen in den Schlössern Caputh und Grunewald durften ehrenamtliche Fotografinnen und Fotografen sowie Wikipedia-Autorinnen und -Autoren unter anderem die Parks Babelsberg und Sanssouci für die Online-Wissenssammlung erkunden. Zum ersten Mal kam auch eine Drohne zum Einsatz und schoss beeindruckende Bilder des Berliner und Potsdamer Kulturerbes in der Obhut der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG).

arrow_forward

Happy Birthday, Wikipedia! Ein Hoch auf die erwachsenste 18-Jährige des Internets

Alles Gute zum Geburtstag, Wikipedia! Am 16. März 2001, gerade mal zwei Monate nach ihrer englischsprachigen „großen Schwester”, ging die deutschsprachige Wikipedia online. Seitdem haben Tausende ehrenamtliche Autorinnen und Autoren mit über zwei Millionen Artikeln ein Wunderwerk des Internets erschaffen – und unser Verständnis von Wissen und Wissensvermittlung revolutioniert.

arrow_forward

Data Quality Management in Wikidata – Workshop write-up

Data growth is more visible than ever before and with this growth, trustworthiness of data is becoming a challenge. Wikidata is the central source of structured knowledge for many projects and is developed to be used by anyone anywhere in the world. Therefore, ensuring data quality is of utmost importance. A workshop brought together scholars and Wikidata community members to take a deeper look at the challenges ahead.

arrow_forward

State of the Map 2018: Wöchentlicher OpenStreetMap Blog (weeklyOSM) nun auch in Kiswahili

In der Zeit vom 28.-30. Juli 2018 fand an der „Politecnico di Milano”, Italien, die elfte internationale Zusammenkunft der OpenStreetMap-Gemeinschaft statt. Zu der so genannten „State of the Map” (SotM) versammelten sich diesmal mehr als 400 engagierte Mapper aus aller Welt und darüber hinaus auch Unternehmen, Universitäten und andere Organisationen aus dem OSM-Umfeld, um sich über technische Neuerungen und gesellschaftspolitisch relevante Themen im Bereich der Kartierung auszutauschen. Mit dabei war OSM-Freiwilliger und Gastautor Manfred Reiter.

arrow_forward
Martin Kraft (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:MJK_26491_Wikimania_2018_group_photo.jpg), „MJK 26491 Wikimania 2018 group photo“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode

Wikimania 2018 – ein kurzer Rückblick

Rund 700 Menschen kamen zur 14. Wikimania in Kapstadt zusammen, um der Vision, die Gesamtheit des menschlichen Wissens für alle verfügbar zu machen, näher zu rücken. Die erste Wikimedia-Freiwilligen-Konferenz im subsaharischen Afrika stand unter dem Motto “Bridging knowledge gaps, the ubuntu way forward” (Wissenslücken überbrücken im Sinne des Ubuntu-Weges).

arrow_forward

Die 22. MV im Rückblick: Wer nicht wagt…

Mit der 22. Mitgliederversammlung haben wir Neues gewagt und viel gewonnen: das Zentrum des Freien Wissens hat als größtes Rahmenprogramm bisher zahlreiche Besucherinnen und Besucher und Mitglieder in die Welt hinter der Wikipedia eingeladen und begeistert.

arrow_forward
Jason Krüger for Wikimedia Deutschland e.V., Wikimedia Conference 2018, Group photo (2), CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de)

Freies Wissen weltweit: Die Gesichter hinter Wikimedia – Teil 1

Für viele Menschen bedeutet Freies Wissen vor allem Wikipedia. Weltweit engagieren sich neben mehreren zehntausenden Ehrenamtlichen auch hauptamtliche Wikimedia-Aktive dafür, noch mehr Menschen mehr Zugang zu mehr Wissen zu ermöglichen. Am Rande der diesjährigen Wikimedia Conference, dem Treffen der internationalen Wikimedia-Bewegung, haben wir einige von ihnen interviewt und stellen vor, wie sie und ihre Communitys sich für Freies Wissen engagieren.

arrow_forward

Zentrum des Freien Wissens am 26. Mai in Karlsruhe – das Programm

„Stell dir eine Welt vor, in der alle Menschen am Wissen der Menschheit teilhaben, es nutzen und mehren können.” Wikipedia hat uns dieser Welt ein großes Stück näher gebracht. Die Vision des internationalen Wikimedia-Movements ist es über Wikipedia hinaus, Kunst, Kulturerbe und Forschung online sichtbar, nutzbar, erlebbar zu machen. In Karlsruhe tun wir das nun am 26. Mai direkt vor Ort.

arrow_forward

WikiGap: Edit-a-thon macht Frauen in der Wikipedia sichtbar

„Zugang zu Informationen ist Macht!“. Zum Weltfrauentag riefen das schwedische Außenministerium und Wikimedia Sverige in mehr als 50 Ländern zu Edit-a-thons auf, um die Unterrepräsentation von Frauen in der Wikipedia zu bekämpfen. Der Aktion folgte nun ein Editier-Marathon im Felleshus der Nordischen Botschaften in Berlin. Mit reichlich Elan, Zimtschnecken und politischer Unterstützung von höchster Stelle befeuerte die Veranstaltung am Samstag den Wiki-Spirit.

arrow_forward