Autor: Jens Ohlig

Strukturiert eure Daten:
Wikibase Workshop in Gent

Im Juli war Wikimedia Deutschland Mitveranstalterin eines dreitägigen Workshops in Gent, Belgien. Gemeinsam mit Micelio und mit Unterstützung des Gent Centre for Digital Humanities, des WeChangEd ERC-Projekts, der Science Stories und des IDLab lernten Institutionen und Teams aus verschiedenen Bereichen, wie man Wikibase, die Software hinter Wikidata, installiert, Daten modelliert und in die eigene Wikibase-Instanz lädt.

arrow_forward

Structure your data:
Wikibase Workshop in Ghent

In July, Wikimedia Deutschland was among the organizers of a three-day workshop in Ghent, Belgium. Together with Micelio, and with the support of the Ghent Centre for Digital Humanities, WeChangEd ERC project, Science Stories, and the IDLab, institutions and teams from various fields learned how to install Wikibase, the software behind Wikidata, to model data, and to upload it to their Wikibase installation.

arrow_forward
Photo: https://pixabay.com/vectors/hello-languages-word-cloud-foreign-3791381/

Lexikographische Daten in Wikidata: Wörter, Wörter, Wörter

Sprache macht unsere Welt schön, vielfältig und kompliziert. Wikidata ist ein mehrsprachiges Projekt, das die mehr als 300 Sprachen der Wikimedia-Projekte bedient. Diese Mehrsprachigkeit im Kern von Wikidata bedeutet, dass von Anfang an jedes Element zu einem Wissensgegenstand und jede Eigenschaft, die dieses Element beschreibt, eine Bezeichnung in einer der unterstützten Sprachen tragen kann. Dadurch wird Wikidata zu einer polyglotten Wissensdatenbank, die die Sprache ihrer Benutzerinnen und Benutzer spricht. Die Erweiterung von Wikidata um Sprachdaten ist eine spannende neue Anwendung.

arrow_forward

Many Faces of Wikibase: Lingua Libre macht [ˈʃpʁaːxə] hörbar

Sprachen und Mehrsprachigkeit waren schon immer ein wichtiger Bestandteil der Wikimedia-Projekte. Das internationale Freiwilligen-Projekt Lingua Libre soll nun Sprachen und ihren Klang als strukturierte Daten frei verfügbar zu machen. WMDE’s Jens Ohlig hat mit Antoine Lamielle, Hauptentwickler von Lingua Libre, über das Projekt und seine Verwendung von Wikibase gesprochen.

arrow_forward

Gemeinsam wieder Neuland betreten: Die Deutsche Nationalbibliothek und Wikimedia Deutschland

Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) und Wikimedia Deutschland verbindet eine inzwischen zehnjährige Zusammenarbeit rund um die Gemeinsame Normdatei (GND). Die GND wird zur Katalogisierung von allen deutschsprachigen Bibliotheksverbünden, der Zeitschriftendatenbank (ZDB) und zahlreichen weiteren Institutionen kooperativ unter Leitung der DNB geführt und enthält Normdaten für Personen, Körperschaften, Kongresse, Geografika, Sachschlagwörter und Werktitel.

arrow_forward

Many Faces of Wikibase: Die Geschichte der Illuminaten als Datenbank erschließen

Dr. Olaf Simons arbeitet an der Universität Erfurt am Forschungsbereich Gotha als Historiker. Er ist der Initiator von FactGrid, einer Datenbank für Historikerinnen und Historiker. Als langjähriger Wikipedianer hat er sehr früh das Potenzial von Wikibase für die historische Forschung erkannt. Zu den Datenschätzen, die in Gotha mit Hilfe von Wikibase gehoben werden sollen, gehört unter anderem eine umfangreiche Sammlung von Daten zum historischen Orden der Illuminati im 18. Jahrhundert, ein Ergebnis jahrelanger Forschung.

arrow_forward

Wikibase Workshop in Berlin

Im Juni trafen sich Expertinnen und Experten zu einem Austausch rund um Wikibase bei Wikimedia Deutschland in Berlin. Ihr Schwerpunkt war die Arbeit an Datenmodellen zu Forschungsgeldern. Mit Unterstützung durch den European Research Council wurde an drei Tagen gearbeitet und sich ausgetauscht. Dieser Austausch fand auf Englisch statt, weswegen auch dieser Artikel in dieser Sprache erscheint.

arrow_forward

Wikidata und Comics

Am 29. April besuchten Jens und Linda für Wikidata eine Veranstaltung des Comic-Kolloquiums im Rahmen der Comic Invasion Berlin. Während sich andere Vortragende dem literaturwissenschaftlichem Blick auf Comics oder Fragen der Übersetzung widmeten, haben wir uns mit digitaler Comic-Forschung befasst und zeigten dafür coole Sachen, die mit Daten zu machen sind.

arrow_forward