Spendenkampagne in der Wikipedia gestartet

Einmal im Jahr ruft Wikimedia Deutschland zu Spenden für Wikipedia und weitere Projekte zur Förderung Freien Wissens auf. Die Spendenkampagne 2019 ist in dieser Woche gestartet – das Spendenziel: 8,7 Millionen Euro.

  • Corinna Schuster
  • 14. November 2019

Jeden Tag nutzen Millionen Menschen die Wikipedia. Allein die deutschsprachige Seite wird über 30 Millionen Mal pro Tag aufgerufen. Eine Welt ohne die Online-Enzyklopädie? Kaum vorstellbar. 

Dabei gelingt Wikipedia etwas, das kaum einer anderen Internetseite dieser Größe möglich ist: Sie kommt komplett ohne Werbung aus und ist dadurch vor kommerziellen Einflüssen geschützt. Das ist nur möglich, weil zum einen engagierte Freiwillige auf ehrenamtlicher Basis mitarbeiten und ihr Wissen teilen und zum anderen jedes Jahr tausende Menschen dieses gemeinnützige Engagement mit Spenden oder als Vereinsmitglied unterstützen. 

Spendenziel: 8,7 Millionen Euro bis Jahresende 

Mit der jetzt gestarteten Spendenkampagne 2019 haben also wichtige Wochen für Wikipedia und die vielen weiteren Projekte für Freies Wissen begonnen. Bis zum Jahreswechsel soll das Spendenziel von 8,7 Millionen Euro erreicht werden (wofür das Geld eingesetzt wird, lesen Sie weiter unten). Sobald dies der Fall ist, wird die Kampagne beendet. Letztes Jahr geschah dies in Rekordzeit: In nur 46 Tagen spendeten rund 360.000 Menschen die anvisierten 8,1 Millionen Euro. 

Das Spendenbanner wird den Besuchenden der Wikipedia übrigens maximal zehn Mal angezeigt und kann natürlich jederzeit mit einem Klick auf das Kreuz rechts oben ausgeschaltet werden. Dann ist es für einen Zeitraum von zwei Wochen deaktiviert. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich ein kostenloses Benutzerkonto in der Wikipedia einzurichten, bzw. sich mit dem schon bestehenden Konto einzuloggen. Wer eingeloggt ist, bekommt das Spendenbanner nicht angezeigt.  Nach dem Abschluss einer Spende über dieses Spendenformular wird ein Cookie gesetzt, welches verhindern soll, dass das Spendenbanner weiterhin sichtbar ist.

Das passiert mit den Spenden 

Auch wenn die Wikipedia von ehrenamtlichen Autorinnen und Autoren geschrieben wird, gibt es doch viele Kosten, die zu tragen sind. Die Wikipedia-Server beispielsweise stehen in den USA und den Niederlanden und werden von der Wikimedia Foundation (WMF) betrieben. Sie bekommt einen Großteil der Spenden, vor allem für die Unterstützung der vielen weiteren Länderorganisationen und Freiwilligengruppen weltweit. Bei Wikimedia Deutschland kümmern sich rund 130 hauptamtliche Mitarbeitende um zahlreiche Projekte für Freies Wissen, fördern die Freiwilligen in ihrem digitalen Ehrenamt, entwickeln und verbessern die Software, mit der die Wiki-Seiten betrieben werden und sind auf politischer, kultureller und wissenschaftlicher Ebene für Freies Wissen aktiv.

Das Ziel der jährlichen Spendenkampagne resultiert übrigens aus den jeweiligen Jahresplänen von Wikimedia Deutschland und der Wikimedia Foundation, in denen festgelegt ist, welche Projekte und Ziele umgesetzt werden sollen. Informationen zur Mittelverwendung gibt es hier

“Weiter so” – “Ist es wert” – “Chapeau an die zahlreichen Ehrenamtlichen”

Ein Blick in die Spendenkommentare zeigt auf besonders schöne Weise, wie sehr Menschen die Wikipedia wertschätzen und warum sie durch eine Spende Danke sagen wollen: “Für mich ist Wikipedia eine soooo wichtige Informationsquelle, dass ich regelmäßig spende. Macht alle (!) miteinander weiter so. Tolle Arbeit”, schreibt zum Beispiel ein Spender anonym. In einem anderen Kommentar heißt es: “Derart nützliche Dienste wie Wikipedia müssen zum Wohle aller unabhängig und kostenlos bleiben. Zur Erreichung dieses Ziels bin ich gerne bereit, meinen (wenn auch bescheidenen) Beitrag zu leisten.” Und natürlich gibt es auch Einträge zum Schmunzeln: “Unsere Familie liebt Wiki! Bei jedem Infostreit seid ihr die Rettung bei Hausaufgaben oder Erinnerungslücken.” 

Möchten auch Sie für die Wikipedia spenden oder Mitglied im Verein Wikimedia Deutschland werden? Dann besuchen Sie uns auf wikimedia.de. Hier finden Sie auch weitere Fragen und Antworten rund um die aktuelle Spendenkampagne. 

  1. Ich spende monatlich, und das tue ich gerne. Ohne Wiki würde mir was fehlen.
    Weiter so!

    Kommentar von Baretta Peter am 14. November 2019 um 17:59

  2. Ich hab so etwas wie einen Dauerauftrag, jährliche Spende.

    Muss mich nicht mehr darum kümmern, es wird abgebucht.

    Gefällt mir sehr gut.

    Ich nutze Wikipedia oft, insofern zahle ich auch gern dafür.
    Ein zwanzigbändiges Lexikon wäre teurer, viel, und würde weniger Antworten bereit halten.
    Außerdem kann ich es nicht dauernd mit mir herumtragen

    Kommentar von Anke am 14. November 2019 um 19:23

  3. Ich finde es sehr wichtig das freies Wissen auch frei zugänglich bleibt. Ihr leistet so gute und wertvolle Arbeit und deshalb unterstütze ich euch auch weiterhin mit einer jährlichen Spende. Macht bitte weiter so :- )

    Kommentar von Anja H. am 14. November 2019 um 19:48

  4. Wikipedia ist toll! Ohne Wikipedia könnte ich viele Dinge in meiner Anwaltstätigkeit bzw. meine Frau in ihren verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten nicht bewältigen bzw. tiefgehend bearbeiten. In Anerkennung dieser tollen Hilfen bin ich ja auch bereits seit Jahren Mitglied bei Wikipedia. – Viele Grüße und vielen Dank! – Hoß

    Kommentar von Rechtsanwalt Franz Hoß am 14. November 2019 um 20:27

  5. siehe oben bereits. – Ich wiederhole den Kommentar hiermit:
    Wikipedia ist toll! Ohne Wikipedia könnte ich viele Dinge in meiner Anwaltstätigkeit bzw. meine Frau in ihren verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten nicht bewältigen bzw. tiefgehend bearbeiten. In Anerkennung dieser tollen Hilfen bin ich ja auch bereits seit Jahren Mitglied bei Wikipedia. – Viele Grüße und vielen Dank! – Hoß

    Kommentar von Franz Hoß am 14. November 2019 um 20:29

  6. s.o.

    Kommentar von Franz Hoß am 14. November 2019 um 20:30

  7. Seit ich beruflich in der Türkei gelebt habe ist mir klar geworden, wie wichtig kostenfreies Wissen ist. Deswegen bin ich dem Verein beigetreten und Spende jährlich. Macht weiter so! Ihr seid ein wichtiges Hilfsmittel für Frieden und Bildung in der Welt.

    Kommentar von Stephan am 15. November 2019 um 20:44

  8. ja, auch ich bin Mitglied geworden um die Zugänglichkeit zu Freiem Wissen zu unterstützen. Wo bekommt man schon alle Themen so gut präsentiert. (ich bin technikaffin und finde immer wieder tolle Informationen). Natürlich habe ich auch lange Zeit Wiki benutzt weil es umsonst ist. Aber es wie bei einer Zigarette, gelegentliches Schnorren geht noch. Aber ständig? Ich möchte nicht das Wikipedia den Interessen von Investoren, hier meine ich nicht nur Werbung sondern auch Meinungsmache, Geschichtsklitterung oder wie man das Kinde auch nennen möchte, dienen muss. Deshalb Spende ich gern.

    Kommentar von Hermann am 17. November 2019 um 10:38

  9. Wikipedia muss frei und unabhängig bleiben!
    Freies Wissen für alle ist fast noch wichtiger wie Essen und Trinken – und auch wenn ich derzeit nur wenig geben kann, ist es doch mehr wie nichts.

    Kommentar von Niko Lutz am 17. November 2019 um 14:06

  10. Wie kann man diesene total nervigen Spendenaufruf dauerhaft deaktivieren? Wer auch immer sich das ausgedacht hat: Bitte fühlen Sie sich metaphorisch in den Kaffee gespuckt.

    Kommentar von D.O. am 20. November 2019 um 23:50

  11. Hallo D.O. Das Spendenbanner wird den Besuchenden der Wikipedia maximal zehn Mal angezeigt. Sie können es jederzeit mit einem Klick auf das Kreuz rechts oben ausgeschalten und dadurch für zwei Wochen deaktivieren. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich ein kostenloses Benutzerkonto in der Wikipedia einzurichten. Wer eingeloggt ist, bekommt das Spendenbanner nicht angezeigt. Liebe Grüße Corinna Schuster

    Kommentar von Corinna Schuster am 21. November 2019 um 18:17

  12. … wenn es wirklich eine freie Enzyklopädie wäre, würde ich auch spenden … aber nicht so!

    Kommentar von Björn Asser am 27. November 2019 um 17:56

  13. Wie geht Wikimedia mit der „Abschaltung“ von Wikipedia aus Protest gegen die EU-Urheberrechtsreform im Frühjahr 2019 um? Ich habe bisher immer gerne ab und zu einen kleinen Beitrag gespendet, weil ich Wikipedia für eine großartige Sache halte und unterstützen möchte. Für eine Wikipedia, deren Zugänglichkeit als Druckmittel für eine politische Kampagne mißbraucht werden kann, möchte ich aber nicht spenden. Das gilt unabhängig davon, um welches politische Ziel es geht. Wie stellt Wikimedia sicher, daß die mit den Spenden von ihr geförderte Wikipedia weiterhin ihrer Zweckbestimmung entspricht und nicht zum Instrument für politischen Aktivismus wird? Ist für die Zukunft geklärt, daß eine Einschränkung des Zugangs zur Wikipedia aus politischen Gründen wie im erwähnten Fall nicht mehr vorkommen wird?

    Kommentar von Kleinspender (bisher) am 8. Dezember 2019 um 20:34

  14. Mehr zu den Hintergründen und Entscheidungsgrundlagen des Blackouts erfahren Sie in diesen Beiträgen: https://blog.wikimedia.de/2019/03/19/24-stunden-ohne-freies-wissen-warum-die-wikipedia-freiwilligen-protestieren/ und https://blog.wikimedia.de/2019/03/15/wikipedia-protest/. Kurz zusammengefasst oblag die Entscheidung der Freiwilligen-Community, die wie auch wir keineswegs ein politisches Instrument aus Wikipedia machen möchte, in den Entwicklungen der EU-Urheberrechtsreform aber eine akute Bedrohung einiger Grundlagen des freien Netzes sah, auf denen Wikipedia aufbaut, und sich deshalb zu diesem besonderen Schritt entschieden hat.

    Kommentar von Tjane Hartenstein am 9. Dezember 2019 um 14:56

  15. Als meine Kinder vor gut 10 Jahren das erste Mal mit Wikipedia kamen, war ich enttäuscht: das war alles sehr mittelmäßig!
    Aber es hat sich gaaanz viel getan: Inzwischen ist auch für mich als ehemaligem Lehrer (Physik, Mathe) Wikipedia des öfteren eine sehr hilfreiche Quelle! Weiter so!

    Kommentar von Kurt Ploss am 10. Dezember 2019 um 12:40

Hinterlasse einen Kommentar