Monat: Juni 2019

Raimond Spekking & Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Kulturerbe aus der Vogelperspektive: Wie Wikipedia-Freiwillige per Drohne Weltkulturerbe digitalisieren

Nach Stationen in den Schlössern Caputh und Grunewald durften ehrenamtliche Fotografinnen und Fotografen sowie Wikipedia-Autorinnen und -Autoren unter anderem die Parks Babelsberg und Sanssouci für die Online-Wissenssammlung erkunden. Zum ersten Mal kam auch eine Drohne zum Einsatz und schoss beeindruckende Bilder des Berliner und Potsdamer Kulturerbes in der Obhut der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG).

arrow_forward

Digital Literacies und Offenheit: Was wir tun, damit Menschen das Freie Netz formen können

Wie formen Menschen das Internet, wie bewegen sie sich im Netz? Welche Fähigkeiten brauchen sie, um sich für freie Inhalte, Zugang und Zugänglichkeit einzusetzen? Wie lassen sich diese persönlichen Fähigkeiten – manche sprechen von Medienkompetenz oder Medienbildung, andere von Digital Literacies – beschreiben und fördern? Welche Rolle spielt das Freie Netz in diesem Zusammenhang, welche Rolle spielen Freie Inhalte? Warum all dies für Wikimedia Deutschland interessant ist und was wir in diesem Zusammenhang planen.

arrow_forward
Frag sie Abi. CC BY-SA 4.0

Frag sie Abi! – Die Bilanz

Unsere Kampagne "Frag sie Abi!" geht in die Sommerferien. Wir ziehen Bilanz: Einige Bundesländer veröffentlichen als Reaktion jetzt ihre Abiklausuren, andere mauern weiter – und wir haben eine Klage eingereicht.

arrow_forward
Wikimedia Deutschland e. V. CC BY-SA 4.0

Die Zukunft des Freien Netzes: Wikimedia und Mozilla entwickeln gemeinsam Forderungen an die Politik

Am 4. Juni trafen sich auf Einladung von Wikimedia Deutschland und Mozilla rund 20 Fachleute aus der Zivilgesellschaft auf der Suche nach einem schattigen Plätzchen in der Hauptstadt. Auf der Tagung “Zukunft Freies Netz” diskutierten wir in drei Workshops über Digital Literacies, die neue Verantwortung digitalisierter Stadtgesellschaften und digitale Menschenrechtsstandards.

arrow_forward
Anne Braun für Wikimedia Deutschland. CC BY-SA 4.0

Großes Wikimedia-Wochenende: Tag des Freien Wissens und 24. MV im Rückblick

2019 gibt es einiges zu feiern: 18 Jahre Wikipedia und 15 Jahre Wikimedia Deutschland. Grund genug, das Jahr nicht nur vereinsintern im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung Revue passieren zu lassen und über alte und neue Ziele zu sprechen. Der erste Tag des Freien Wissens war eine offene Einladung mit uns zu feiern und die Welt des Freien Wissens zu erkunden.

arrow_forward

Wissenschaft in der Krise.
Ist Open Science der Ausweg?

Heute folgt ein Gastbeitrag aus dem Fellow-Programm: Nachdem Open Science ein wiederkehrendes Schlagwort für die neueren meta-wissenschaftlichen Entwicklungen geworden ist, zeigen Rima-Maria Rahal und Johanna Havemann auf, worum es sich dabei handelt. Was sind die Ursachen für Diskussionen um Open Access, Open Data und Open Peer Review? Welche technischen Änderungen haben wir zu erwarten und welche gesellschaftlichen Auswirkungen werden diese haben?

arrow_forward
Wissenschaft, öffne dich. CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/)

Dialog Lizenzierungsplattform – Stellungnahme von Wikimedia Deutschland e. V.

Am Mittwoch, den 12.06., fand in den Räumlichkeiten von Wikimedia Deutschland eine Podiumsdiskussion statt, bei der es um die Frage ging, welche Infrastruktur gute und offene Wissenschaft braucht. Hintergrund ist die Beteiligung von Wikimedia Deutschland an einem Dialog der Bundesregierung über die Notwendigkeit der Einrichtung einer Lizenzierungsplattform für wissenschaftliche Publikationen.

arrow_forward

Wikimedia:Woche 22/2019

Nachdem in der vergangenen Woche wegen des Feiertags keine Ausgabe der Wikimedia:Woche erschien, kommt hier die Nummer 22/2019. Darin geht es unter anderem um eine wieder anerkannte Wikimedia User Group, den Wikimedia Hackathon in Prag und einen Rückblick auf die vergangenen fünf Jahre bei Creative Commons. Außerdem darin zu finden sind der Jahresbericht von Wikimedia Deutschland und Wikimedias politischer Monatsbericht aus Brüssel.

arrow_forward