Archiv für die ‘Vereinszeitung’ Kategorie



Die neue Wikimedium ist da

Die neue Ausgabe der Vereinszeitung von Wikimedia Deutschland, die Wikimedium, ist gerade erschienen. Als gedruckte Version oder als PDF, auf zehn Seiten informiert sie über Neuigkeiten des Vereins.

Titelthema: Spendenkampagne

Wenn einmal im Jahr die Spendenkampagne auf Wikipedia läuft, dann ist dies auch die größte Kampagne zur Aufklärung über die freie Enzyklopädie. Sie erinnert daran, dass das Projekt ausschließlich auf Spenden basiert und nur durch die Arbeit von vielen Freiwilligen möglich ist. In diesem Jahr schalten wir deshalb neben reinen Textbannern auch persönliche Spendenaufrufe, mit denen wir Wikipedia-Fotografen, -Autoren und -Spender porträtieren. Wie das genau aussieht und es sich anfühlt, für Millionen von Wikipedia-Nutzern sichtbar zu sein, erzählt einer der Porträtierten.

Unterstützung für alle

Neben der Spendenkampagne widmet sich die aktuelle Ausgabe der Wikimedium aber auch anderen spannenden Themen: Eine Sonderseite des Bereichs Bildung und Wissen stellt das Programm Silberwissen vor und zeigt, wie Wikimedia Deutschland das Wissen der älteren Generationen für Wikipedia sammelt. Im Projekt RENDER wurden die Unterstützungswerkzeuge für Wikipedia-Autoren und -Leser fertiggestellt. Diese stehen nun für ausführliche Tests bereit. Unterstützung können Wikipedia-Autoren auch in thematischen Wikipedia-Redaktionen erhalten. Wie ihr euer Wissen dort einbringen könnt, lest ihr hier.

Viel Spaß bei der Lektüre!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 2,33 von 5)
Loading...Loading...

Eure Meinung ist gefragt

Seit vier Jahren erscheint die Vereinszeitung von Wikimedia Deutschland. Rund 3.000 Abonnenten erhalten die gedruckte Wikimedium regelmäßig per Post. Viele Leser beziehen sie als PDF-Version über unsere Webseite, den Vereinsblog, unseren Facebook- oder Twitter-Auftritt. Einiges hat sich in der letzten Zeit an der Wikimedium geändert. Was wir zukünftig noch verbessern können, möchten wir von euch wissen.

Die Wikimedium ist für euch!

Mit der Zeitung möchten wir euch über Themen rund um die Aktivitäten von Wikimedia Deutschland, die ehrenamtliche Arbeit an Wikipedia, Internationales und Freies Wissen auf dem Laufenden halten. Für die Weiterentwicklung der Zeitung ist eure Meinung der wichtigste Maßstab. Deshalb möchten wir euch bitten, an einer kurzen Umfrage teilzunehmen, die uns mehr über eure Wünsche und Bedürfnisse verraten soll. Es wäre schön, wenn ihr euch einen Moment Zeit dafür nehmt, damit ihr auch in Zukunft viel Spaß an der Wikimedium habt.

Ihr erreicht die Umfrage unter:

www.wmde.org/Meinungsumfrage

Mehr Vielfalt für Wikipedia

Die aktuelle Ausgabe widmet sich dem Ziel, bisher unterrepräsentierte Bevölkerungsgruppen, zum Beispiel Frauen oder ältere Menschen, zur Mitarbeit an der Enzyklopädie zu motivieren. Wikimedia Deutschlands neuer Bereichsleiter von Bildung und Wissen, Nils Weichert, erläutert dabei kurz, was mit dem Begriff Diversität gemeint ist und Sarah Stierch, Community-Fellow der Wikimedia Foundation, stellt das Teahouse vor, ein Projekt der englischsprachigen Wikipedia, das Neuautoren einen guten Einstieg in die Arbeit an Wikipedia bieten soll. Ein Rückblick auf die Wikimania, das weltweit größte Treffen der Wikipedia-Gemeinschaft, Interviews zum Thema kollaboratives Arbeiten und Spenden sind weitere Themen der aktuellen Ausgabe.

Wir wünschen euch viel Spaß mit der neuen Wikimedium und freuen uns über eure Teilnahme an der Umfrage.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...Loading...

Keine Wikimedium ohne Spende

Derzeit ist ein großer Teil unserer Aufmerksamkeit dem Spendenaufruf gewidmet, aber viele andere Projekte laufen ebenso auf Hochtouren und darüber berichtet die neue Ausgabe der Vereinszeitung Wikimedium.

Pünktlich zur Mitgliederversammlung, am 19. November in Hannover, ist sie auch in gedruckter Form erhältlich. Und nicht nur das, die Wikimedium erscheint diesmal mit 12 statt 8 Seiten. Über den Mittelteil freue ich mich besonders, denn hier stellen wir die gesamte Geschäftsstelle vor. Alle aktuellen Mitarbeiter von Wikimedia Deutschland  – wer mag, kann es rausnehmen und einrahmen.

Aber nicht nur der Schwerpunkt zur Arbeit der Geschäftsstelle macht die neue Ausgabe lesenswert: Fliegende Fotografen berichten von ihrem Erlebnis, ein Interview mit Christian von Borries (wer ihn noch nicht kennt, wird staunen), neues aus Schul- und Seniorenprojekten von Wikimedia Deutschland und wer oder was ist eigentlich dieser Toolserver? Ausserdem gibt es einen ausführlichen Beitrag zum so wichtigen Support-Team der Wikipedia und wie es sich schult und weiterbildet.

Keine Wikimedium ohne Unterstützung. Ob durch die Druckerei MegaDruck.de, die nun schon seit zwei Jahren die Wikimedium kostenlos für uns druckt, oder durch die vielen Co-Autoren, die Beiträge liefern. Wie immer gilt, jede Spende zählt: Ob Geld, Wissen oder Zeit. Vielen Dank an alle Helfer, die an dieser Extra-Ausgabe mitgearbeitet haben und allen Lesern viel Spaß bei der Lektüre.

P.S. Spenden nicht vergessen!

Wikimedium im Abonnement

Kostenloses Futter für Eure Briefkästen könnt Ihr mit einer einfachen E-Mail an redaktion@wikimedium.de erhalten. Auf Wunsch schicken wir die gedruckte Ausgabe der Wikimedium vierteljährlich an jeden interessierten Abonnenten. Eure Unterstützung, die Zeitung weiter zu verbreiten (Stammtische, Veranstaltungen etc.) ist uns sehr wichtig und hierfür versenden wir gern auch größere Stückzahlen. Selbstverständlich können alle PDF-Versionen der bisher erschienen Ausgaben auf unserer Vereinswebseite heruntergeladen werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, Durchschnitt: 2,87 von 5)
Loading...Loading...

Wikimedium – Ein Buch in der Zeitung!

Das Buch zum zehnjährigen Wikipedia-Jubiläum ist Titelthema der neuen Ausgabe unserer Vereinszeitung. Die Wikimedium ist jetzt erschienen und gibt nicht nur optisch einen ersten Eindruck des fertigen Werks. Man erfahrt Einiges über die Enzyklopädie und die Menschen, die Wikipedia machen und nutzen. Insgesamt rund 100 Autoren haben zur Erstellung des Buches beigetragen. Und nicht nur das: ‘Alles über Wikipedia’  ist bislang das erste Buch unter freier Lizenz, das von einem großen deutschen Verlagshaus - Hoffmann und Campe – veröffentlicht wird. Ab 14. September 2011 ist es im Buchhandel erhältlich.

Die Herbstausgabe der Wikimedium hat aber noch mehr zu bieten: Aktive aus den verschiedenen Wikimeda-Projekten berichten unter anderem über die freie Nachrichtenquelle Wikinews, über die Arbeit mit Schülern für Wikipedia oder über Fotoflüge für Wikimedia Commons. Es gibt Hintergrundwissen zu Kooperationen zwischen Museen und Wikipedia-Autoren und Informationen über die Arbeit des Vereins. In verschiedenen Interviews kommen unter anderem Spender zu Wort und ein Mitglied der Enquetekommission Internet und Digitale Gesellschaft erklärt, was “flüssige Demokratie” bedeutet.

Wir möchten uns an dieser Stelle wieder ganz herzlich bei allen freiwilligen Autoren bedanken, die mit der neuen Wikimedium die Gelegenheit genutzt haben, über ihr Engagement für Freies Wissen zu schreiben!

Kostenlos bestellen!

Die gedruckte Version der Wikimedium kann wie immer kostenlos unter redaktion@wikimedium.de abonniert werden. Außerdem versenden wir gern Ausgaben zur Verteilung auf Stammtischen oder Veranstaltungen. Ebenso kann auch unser weiteres Informationsmaterial und Wikipedia-Give-aways in der Geschäftsstelle angefordert werden. Details dazu sind in diesem Blogpost zu finden, Bilder gibt es hier. In allen Fällen genügt eine kurze Mail mit Postanschrift an die Redaktionsadresse. Schreibt uns!

Die letzte Wikimedium des Jahres wird ausnahmsweise nicht im Dezember erscheinen, sondern schon im November zur Mitgliederversammlung von Wikimedia Deutschland. Wie immer freuen wir uns auf Eure Themen und Mitarbeit!

Viel Spaß beim Lesen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Bewertungen, Durchschnitt: 3,83 von 5)
Loading...Loading...

Sommer, Sonne, Wikimedium!

Die Sommerausgabe unserer Vereinszeitung ist heute erschienen. Das Titelthema ist der Initiative Wikipedia muss Weltkulturerbe werden! gewidmet, die gestern übrigens den 25.000sten Unterzeichner der Online-Petition feiern konnte. Wir werfen auch einen kurzen Blick zurück auf das Expertengespräch vom 31. Mai im Deutschen Technikmuseum. Dazu findet ihr eine Videodokumentation der Veranstaltung auf unserer Vereinswebseite.

Und noch eine runde Zahl gibt es zu feiern. Im April dieses Jahres konnte Wikimedia Deutschland mit Professor Gernot Gutmann das 1.000ste Vereinsmitglied begrüßen. Er war auch gleich so freundlich, sich aus diesem Anlass für ein Interview in der Wikimedium bereit zu erklären. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken, genauso wie bei den vielen anderen Helfern, die für diese Ausgabe Themen beigesteuert haben, die sie über die Wikimedium verbreiten wollen! So können wir uns über Erfahrungen aus erster Hand zur Einweihung eines Tonstudios für Freiwillige freuen, das im Rahmen der Gesprochenen Wikipedia gefördert wurde. Ebenfalls dabei: Einblicke eines Benutzers in das Wikibooks-Projekt, der Erfahrungsbericht eines freiwilligen Referenten von Wikipedia macht Schule, ein Rückblick auf die Jurytagung des 14. Wikipedia-Schreibwettbewerbs und verschiedene aktuelle Themen rund um Freies Wissen sowie Veranstaltungen wie die WikiConvention in Nürnberg (9.-11. September 2011).

In dieser Ausgabe wird auch kurz der  8. Vorstand von Wikimedia Deutschland in Wort und Bild vorgestellt. Nicht allein dafür lohnt es sich wieder die Wikimedium zu lesen: Eine Verlosung gibt es auch noch! Mit freundlicher Unterstützung von cotton.de haben wir T-Shirts zur Initiative “Wikipedia muss Weltkulturerbe werden!” produzieren können. Jimmy Wales trägt es, auch Mitarbeiter der Geschäfsstelle haben es beinahe schon zu ihrer Berufskleidung gemacht und ihr könnt es auch bekommen. Schickt uns einfach eine E-Mail an redaktion@wikimedium.de. Die ersten zehn Absender gewinnen.

Kostenlos bestellen!

Die gedruckte Version der Wikimedium kann wie immer kostenlos unter redaktion@wikimedium.de abonniert werden. Wir schicken euch auch gerne Ausgaben zu, wenn ihr die Wikimedium bei Stammtischen oder Veranstaltungen auslegen oder an Freunde verteilen wollt. Schreibt uns am besten ebenfalls an die Redaktionsadresse.

Wir sammeln bereits wieder Themen für die nächste Wikimedium, die im September 2011 erscheinen wird. Wir freuen uns Eure Mitarbeit!

Viel Spaß beim Lesen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...Loading...

Lest die neue Wikimedium…

…denn sie hat es in sich! Loks im Guckloch, die Welt im Partyrausch, Wikipedia im Altertum und unter Lehrern. Aber eins nach dem anderen:

Titelthema der neuen Ausgabe unserer Vereinszeitung ist Wikipedias zehnter Geburtstag. Wir schauen zurück auf Geburtstagsfeiern in der ganzen Welt und geben einen Ausblick auf die weiteren Pläne für das Jubiläumsjahr 2011, darunter das Wikipedia-Buch und die Kampagne Wikipedia muss Weltkulturerbe werden!

Ein zentrales Thema der neuen Wikimedium ist die Frage, wer Wikipedia eigentlich genau schreibt. Im Vorfeld der Autorenbefragung 2011 fassen wir bisherige Studienergebnisse zusammen und widmen uns auch der kritischen Diskussion um den geringen Anteil weiblicher Wikipedia-Autoren. Eine Wikipedianerin berichtet von ihren persönlichen Erfahrungen.

Wie gewohnt finden Leser in den Rubriken Hintergrundinformationen über laufende Projekte und Veranstaltungen. In dieser Ausgabe berichten wir zum Beispiel über die freie Zitatsammlung Wikiquote, die Unterstützung von Fachbereichstreffen der Wikipedia-Autoren oder das Schulprojekt auf der Lehrertagung in Mainz. Außerdem werfen wir unter anderem einen Blick auf eines der Gewinnerprojekte des Ideenwettbewerbs WissensWert, Tabitha Hammers Idee Freies Wissen als Podcast.

Psst, weitersagen…

Die gedruckte Version der Wikimedium kann wie immer kostenlos unter redaktion@wikimedium.de abonniert werden. Wollt ihr die Zeitung bei Stammtischen auslegen oder an Freunde verteilen? Kein Problem, gebt uns kurz Bescheid, am besten ebenfalls über die Redaktionsadresse.

Ein großes Dankeschön möchten wir allen Wikipedia-Autoren und Autorinnen aussprechen, die diese Ausgabe mit ihren Beiträgen bereichert haben! Wir sammeln bereits wieder Themen für die nächste Wikimedium und freuen uns auf eure Vorschläge.

Viel Spaß beim Lesen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, Durchschnitt: 3,21 von 5)
Loading...Loading...

Rasende Reporter gesucht

Vor knapp zwei Jahren erschien zum ersten Mal die Wikimedium. Eine Vereinszeitung, die vor allem (neue) Mitglieder und Spender informieren sollte. Auch heute noch setzen sich die Inhalte überwiegend aus Vereinsthemen zusammen und die Artikel werden fast ausschließlich von Wikimedia-Mitarbeitern verfasst. Daran möchte ich gern etwas ändern. Durch Wikipedia-Themen wie Stammtische, Autoren-Portraits oder Beiträge zu Redaktionstreffen haben wir versucht, die Themenvielfalt zu vergrößern. Aber wir können noch mehr tun, denn wer könnte besser über solche spezifischen Wikipedia-Themen schreiben als Wikipedianer!  Deshalb möchte ich euch jetzt und hier ganz gezielt fragen: Wer hat Lust über das Mentorenprogramm zu schreiben? Wer übernimmt die Serie ‘Wikipedia und die kleinen Schwestern’? Wer setzt die Reihe der Wikipedia Stammtische fort? Und wer baut die Rubrik ‘aus dem Maschinenraum’ weiter aus? Wer möchte Kontroverses, Kurioses oder Kritisches schreiben? Welche Autorin greift das Thema Frauenquote auf und entwickelt das Thema redaktionell weiter? Wer hat Lust über Wikipedia , das Wikimedia Universum oder Freies Wissen zu informieren? Es gibt viele spannende Themen und ich bin sicher, ihr habt noch mehr Ideen, die Wikimedium mit Beiträgen oder Fotos zu bereichern!

Und am Ende fällt mir noch ein, dass wir gerade erst Geburtstag hatten und tausende von Wikimedium-Lesern sicher gespannt wären auf eure Geburtstagsgeschichten oder Bilder.  Bitte sendet eure Vorschläge, Texte, Bilder etc. an redaktion@wikimedium.de. Ich freu mich darauf und bin neugierig, ob wir es gemeinsam schaffen, die nächste (Jubiläums-) Ausgabe und alle zukünftigen Zeitungen noch abwechslungsreicher und informativer zu gestalten.

p.s. Die nächste Wikimedium bieten wir nicht nur gedruckt sondern erstmals auch als e-paper an. Hier schon mal ein Vorgeschmack. Bin noch unschlüssig – was haltet ihr davon?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen, Durchschnitt: 3,82 von 5)
Loading...Loading...

Wikimedium Nr. 4

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitung Wikimedium ist da! Pünktlich zum Start der diesjährigen Spendenkampagne  ist auch hier das Thema Spenden für Freies Wissen ein Schwerpunkt.  Der Titelbeitrag “Saison für Spenden” berichtet unter anderem über die Zusammenarbeit mit der Wikipedia-Gemeinschaft bei der Vorbereitung der Herbstkampagne 2010. Überhaupt ist dieser Herbst in jeder Hinsicht ereignisreich: Es gibt ein vielversprechendes Zwischenresüme des ersten Ideenwettbewerbs “WissensWert” und einen weiteren Meilenstein für das Schulprojekt von Wikimedia Deutschland zu vermelden. Daneben porträtiert Wikimedium unter anderem den neuen ehrenamtlichen Vorstandsreferenten für Qualität, Achim Raschka.

Wie gewohnt finden Leser auch in der aktuellen Wikimedium wieder Hintergrundinformationen über laufende Projekte und Veranstaltungen. In dieser Ausgabe wird über das freie Medienarchiv Wikimedia Commons informiert, vom Projekt “Gesprochene Wikipedia” berichtet oder aufgerufen, sich am geplanten Wikipedia-Jubiläumsbuch zum zehnten Geburtstag zu beteiligen.

Ich freue mich sehr über die Mitarbeit von Wikipedia-Autoren an dieser Ausgabe und fände es prima, wenn sich noch mehr beteiligen würden. Bin gespannt auf eure Themenvorschläge – die nächste Ausgabe erscheint im Februar (wird also im Januar erstellt!).

Die gedruckte Version der Wikimedium kann wie immer kostenlos unter redaktion@wikimedium.de abonniert werden. Viel Spaß beim Lesen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...Loading...

Jetzt neu: Wikimedium Nr. 3

Der Verein hat seit über einem Jahr eine Zeitung, die über Vereinsarbeit und Wikimedia-Projekte berichtet. Eine Vereinszeitung, das hat viele überrascht – und überrascht noch immer. Wer liest denn noch Zeitung oder überhaupt lange Texte? Doch unsere Leserschaft wächst. Derzeit hat die gedruckte Wikimedium eine Auflage von 5000 Exemplaren und wird bei Veranstaltungen ausgelegt, an Kooperationspartner verteilt und an Spender, Mitglieder und Interessenten verschickt. Allein in den letzten Wochen haben wir fast 50 neue Abonnenten gewonnen. Was viele noch nicht wissen: Die gedruckte Zeitung kann kostenlos bei Wikimedia Deutschland abonniert werden. Alle Freunde Freien Wissens können gern auch höhere Stückzahlen bei uns bestellen, wenn sie Möglichkeiten haben die Zeitung zu verteilen.

Die neue Ausgabe ist ab heute verfügbar. Diesmal mit noch mehr Informationen und Berichten – statt auf acht auf zehn Seiten.  Schwerpunktthema ist Wikipedia und die Wissenschaft. Im Rahmen des Wissenschaftsjahres Berlin 2010 gibt es eine Kooperation mit Wikimedia Deutschland und eine Free-Culture-Konferenz. Außerdem haben wir Gastbeiträge zum Wissenschaftsjahr. Unsere Titelgeschichte beschäftigt sich mit dem Zedler-Wettbewerb, der dieses Jahr bereits zum vierten Mal stattfindet und der Wikipedia Academy, die es auch in diesem Jahr wieder geben wird. Es geht um Ereignisse vor und hinter den Kulissen und natürlich um die Energie Freien Wissens.

Viele Informationen und gute Inspirationen – und viel Spaß beim Lesen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Neues Jahr – neue Wikimedium

Die erste Wikimedium in diesem Jahr startet durch mit Beiträgen zum Thema Ziele und Maßnahmen für Wikimedia und die Projekte. Im letzten Jahr wurde schon viel darüber gesprochen und weil wir das Thema so wichtig finden, widmen wir uns ausführlich dem Kompass 2020 und dem Haushaltsplan 2010. Aber es geht in dieser Ausgabe natürlich nicht nur um Vorstands-  und Vereinsarbeit. Wir haben zusammengetragen, was in der Wikipedia-Community passiert und berichten über die großartigen Aktionen und Erfolge anderer Wikimedia-Chapter weltweit. Besonders wichtig ist es uns natürlich auch, die Schwesterprojekte der Wikipedia bekannter (und vielleicht auch größer) zu machen, aus diesem Grund findet sich in dieser Ausgabe ein Beitrag zu Wikisource. Zukünftig sollen weitere Wikimedia-Projekte vorgestellt werden und der Kontakt zu den Communities würde uns sehr dabei helfen. Wer also Interesse hat, dass auch die kleinen Schwestern der Wikipedia mal im ‘Rampenlicht’ stehen, der wende sich bitte direkt an mich unter catrin.schoneville@wikimedia.de oder redaktion@wikimedium.de. Die Vereinszeitung wird vierteljährlich erscheinen und um auch weiterhin über eine bunte Mischung an Themen berichten zu können, sind Anregungen und Ideen generell immer herzlich willkommen. Außerdem gibt es die Vereinszeitung auch in gedruckter Form und wir versenden Exemplare ob für Wikipedia-Stammtische, für Veranstaltungen und Meetings,  Kooperationspartner, Unis und Bibliotheken oder zur Verbreitung im privaten oder beruflichen Umfeld. Keine Scheu, je mehr Zeitungen ‘unterwegs’ sind  desto besser. Bitte wendet Euch für Bestellungen an henriette.fiebig@wikimedia.de

Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen zur ersten Ausgabe 2010 und wünsche viel Spaß beim Lesen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (19 Bewertungen, Durchschnitt: 3,26 von 5)
Loading...Loading...