Archiv für die ‘Monatsberichte’ Kategorie



Monatsbericht November 2013

Wie zu Beginn jedes neuen Monats folgt hier eine gemeinschaftlich erstellte Zusammenfassung der Aktivitäten von Wikimedia Deutschland. Am vergangenen Samstag, den 30.11., fand in Berlin außerdem die 13. Mitgliederversammlung des Vereins statt. Auf dem Programm stand unter anderem die turnusgemäße Wahl des Präsidiums. In den nächsten Tagen folgt ein Rückblick auf die Veranstaltung und Details zur Wahl sowie zu weiteren Themen. Hier nur in Kürze der Glückwunsch an alle Gewählten: Zum Vorsitzenden des Präsidiums wurde Nikolas Becker gewählt, seine Stellvertreter sind Anja Ebersbach und Tim Moritz Hector. Als Schatzmeister wurde Steffen Prößdorf bestätigt, ebenso die Kassenprüfer Olaf Kosinsky, Daniel Baur, Holger Motzkau und Thomas Goldammer. Die sechs Beisitzer des Präsidiums sind Jürgen Friedrich, Markus Glaser, Sebastian Wallroth, Ralf Bösch, Robin Tech und Jens Best. Herzlichen Glückwunsch! Ergebnisse und Weiteres folgt wie gesagt.

Michael Jahn

TEAM COMMUNITYS

Förderprogramme

Die wohl größte ehrenamtliche Veranstaltung im November, die WikiCon in Karlsruhe, durfte Wikimedia Deutschland organisatorisch und finanziell mit unterstützen. Rund 200 Aktive der Wikimedia-Projekte und weiterer Projekte Freien Wissens, allen voran der Wikipedia, trafen sich in Karlsruhe. Neun der 46 festen Workshops, denen ein Barcamp folgte, wurden unter Beteiligung von Angestellten von Wikimedia Deutschland zusammen mit Community-Mitgliedern durchgeführt.

Für das von Freiwilligen im Rahmen der WikiCon durchgeführte Motivationsprojekt 2013, zur Ehrung von Wikipedianern, die sich im Bereich Motivations- und Anerkennungskultur verdient gemacht haben, werden vom Team Communitys Buchpreise an insgesamt 14 Gewinner versendet.

Direkt im Anschluss fand das Landtagsprojekt Nordrhein-Westfalen statt. Die Ergebnisse der nachhaltigen Fotografierveranstaltung sind auf Wikimedia Commons zu finden und bald auf der Wikipedia-Ergebnisliste zu sehen.

Für den in Deutschland komplett von Freiwilligen organisierten weltgrößten Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments hat Wikimedia Deutschland die 100 Preisträger mit Sachpreisen ausgezeichnet. Für Wiki Loves Monuments Sachsen wurden die drei Hauptpreise ausgelobt.

Bereits vorher tagte mit Unterstützung von Wikimedia Deutschland die Jury des 19. Schreibwettbewerbs. Auch hier wurde ein Preis ausgelobt: ein Sprachkurs in Portugiesisch.

Der SPD-Bundesparteitag wurde, unterstützt durch den Verein, dokumentiert, ebenso der Parteitag der CSU in München.

Bereits in den ersten Tagen des Novembers wurden Fotoexkursion und Schreibwerkstatt in der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften gefördert.

Mit dem Offenen Editieren fand am 28. November die erste Veranstaltung in den neuen Räumen von Wikimedia Deutschland am Tempelhofer Ufer 23-24 statt.

  Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,33 von 5)
Loading...Loading...

Von August bis Oktober: unsere Monats- und Quartalsberichte

Zum Ende jedes Monats fassen wir hauptamtlichen Mitarbeiter unsere Arbeit in einem Rückblick auf die letzten vier Wochen zusammen. Der Bericht entsteht gemeinschaftlich, mit Beiträgen aus den einzelnen Teams, und verweist bei allen Themen auf Blogbeiträge oder weiterführende Stellen, wo detaillierte Informationen und Hintergründe nachzulesen sind. Hier ist der Monatsbericht für den Oktober.

In dieser Woche ist außerdem unser dritter Quartalsbericht veröffentlicht worden. Er blickt auf den gesamten Zeitraum Juli, August, und September zurück – und ist damit eine dieser weiterführenden Stellen. Beide Formate, Monats- und Quartalsbericht, haben wie alle Veröffentlichungen des Vereins ihre eigene Funktion im Gesamtbild unserer Berichte. Einzelne Themen aus persönlicher Sicht finden sich in den weit über 200 Blogbeiträgen dieses Jahres wieder. Dort geht es um Terminankündigungen, Rückblicke oder detaillierte Vor-Ort-Geschichten. Der Monatsbericht fasst dann die Vielzahl der Einzelthemen als Übersicht zusammen. In den Quartalsberichten schließlich helfen alle diese Informationen bei der Überprüfung, welchen Stand wir auf dem Weg zu den Zielen des Jahresplans erreicht haben. Was funktioniert gut? Was schaffen wir gegebenfalls nicht, und warum ist das so? In den Quartalsberichten geht es also gleichermaßen um Erkenntnisse für die Zukunft wie um aktuelle Zwischenstände.

Gute Lektüre!

Michael Jahn

Monatsbericht Oktober

TEAM COMMUNITYS

Während das neu aufgestellte Team Communitys im Oktober eine Klausur zu Kommunikation, Förderung & Infrastruktur abhielt sowie die AG “Zukunft CPB” einen antragsfähigen Entwurf zur 13. Mitgliederversammlung erarbeitete und Treffen und Workshops zu regionalen Treffpunkten stattfanden, gab es im Oktober viele weitere Veranstaltungen aus der Community heraus, die Wikimedia Deutschland erfolgreich und ausgesprochen gerne unterstützte:

Jede einzelne Woche gab es Veranstaltungen aus der oder für die Community in der Geschäftsstelle. Neben dem WikiTV-Treffen und dem Redaktionstreffen Physik fanden der Diversitätsworkshop und das Offene Editieren statt.

Der von Wikimedia Deutschland finanzierte Workshop Photoshop intensiv in Kassel versetzte Communitymitglieder in die Lage, freie Fotos hochwertig zu bearbeiten. Das erworbene Wissen soll in weiteren Workshops mit weiteren Freiwilligen geteilt werden.

Beim Jurytreffen des diesjährigen Fotowettbewerbs Wiki Loves Monuments wurden die aus 35.580 hochgeladenen Fotos vorausgewählten 900 Endkandidaten diskutiert und 100 Preisträger gekürt, die zur WikiCon Sachpreise von Wikimedia Deutschland erhalten werden.

Anfang Oktober fand der vom Verein unterstützte Workshop Köln statt, bei dem über den weiteren Ausbau der Unterstützung lokaler Aktivitäten und die Einrichtung eines Community-Stützpunkts in Köln und in anderen Orten diskutiert wurde.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...Loading...

Monatsbericht September 2013

TEAM COMMUNITYS

Förderprogramme

Im September konnte sich das Team Communitys in vollständiger neuer Besetzung und mit einer neuen Bereichsleitung vorstellen.

Begleitend zum von Wikimedia Deutschland finanziell und organisatorisch unterstützten Fotowettbewerb “Wiki Loves Monuments” (WLM) wird auch dieses Jahr wieder das Literaturstipendium “Litstip Loves Monuments” angeboten. Es soll auch jene Autoren fördern, die sich gerne am Wettbewerb beteiligen möchten, aber ihre Stärke weniger im Fotografieren sehen, oder die zu den Fotografien gehörende Artikel verfassen möchten.

Bereits zum 13. Mal fand der Nürnberger Fotoworkshop stand. Wikimedia Deutschland hat  die Reisekosten der Teilnehmer und Teilnehmerinnen übernommen und fotografisches Equipment bereitgestellt.

Freiwillige waren Mitte September mit einem Stand auf dem Münchner Streetlife Festival vertreten. Der Stand bot neben den allgemeinen Informationen zu Wikipedia auch kleine Editierbeispiele und Hinweise zu lokalen Treffen. Es gab gute Gespräche und es wurden viele WLM-Flyer verteilt. Der Stand wurde durch Wikimedia Deutschland organisatorisch, personell und finanziell unterstützt.

Am Abend der Bundestagswahl erstellten rund ein Dutzend Freiwillige aus der ganzen Republik in Berlin rund 500 Fotos von verschiedenen Veranstaltungen der Parteien sowie dem ZDF-Hauptstadtstudio. Einige davon wurden noch am Abend der Wahl bei einer Zusammenkunft in der Geschäftsstelle auf Wikimedia Commons eingebunden. Inzwischen sind über 100 Bilder in Artikeln in 27 verschiedenen Wikipedia-Sprachversionen in Verwendung. Wikimedia Deutschland unterstützte die Aktion.

Auch im September liefen die aus dem Community-Projektbudget geförderten Projekte weiter. Im Festivalsommer sind inzwischen über 10.000 Fotos unter freien Lizenzen verfügbar, das Landtagsprojekt bereitet seine nächste Station im Landtag Nordrhein-Westfalen vor und im Projekt “Grenzen der Bezahlung” fanden die vorerst letzten Diskussionsveranstaltungen statt. Außerdem hat sich die Arbeitsgruppe zur Weiterentwicklung des Förderprogramms getroffen und es wurden die Ergebnisse einer qualitativen Befragung relevanter Akteure zum bisherherigen Ansatz des Programmes veröffentlicht. Anträge für neue Projekte können weiterhin gestellt werden.

Veranstaltungen

Zur Vorbereitung der WikiCon fand am 21./22. September ein Organisationstreffen in Karlsruhe statt. Weitere Informationen wurden im Wikipedia-Kurier veröffentlicht.

Nach dem großen Zuspruch des ersten Offenen Editierens im vergangenen Monat fand am 26. September ein erneutes Treffen in der Geschäftsstelle statt, das sich an erfahrene Wikipedianer einerseits und fortgeschrittene Wikipedia-Anfänger mit Fragen zu allen erdenklichen Aspekten der Wikipedia andererseits richtete.

In einem Blogeintrag von Wikimedia Deutschland kann man lesen, wie vielfältig von Freunden und Partnern die Meetingraummöglichkeiten genutzt werden und wie man diese selber nutzen kann.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Monatsbericht August 2013

TEAM COMMUNITYS

Förderprogramme

Die WikiCon wird mit Hilfe logistischer Unterstützung des Teams Communitys am 22.-24. November stattfinden. Über den Veranstaltungsort wird noch abgestimmt (hier). Für die die inhaltliche Organisation besteht ein Team aus verschiedenen Freiwilligen. Ein erstes Organisationstreffen mit Freiwilligen wird voraussichtlich am 21. September stattfinden.

In Berlin wurde in den Räumen von Wikimedia Deutschland ein offenes Editieren für erfahrene und interessierte Projekt-Aktive durchgeführt. Die Geschäftsstelle wird nun auch vermehrt für verschiedene Community-Treffen genutzt und befördert eine stärkere Vernetzung innerhalb der Community und auch mit den verschieden Bereichen der Geschäftsstelle. Die Nutzung der des Büros in Berlin als ein Ort unter vielen, an dem Austausch zu Themen der Wikipedia und ihrer Schwesterprojekte möglich ist, unterstützt eine engere Zusammenarbeit mit Communitymitgliedern sowie das Einholen von Feedback  in persönlichen Gesprächen.

Weitere Förderungen: Wikimedia Deutschland unterstützte die Beschreibung und Bebilderung der gesamten Straße der Megalithkultur in Niedersachsen finanziell. Die Fotos dieser kulturellen Erbschaft sind unter freier Lizenz auf Wikimedia Commons zu finden. Gemeinsam mit Wikimedia Österreich wurde das Redaktionstreffen Biologie der Wikipedia finanziert. Und für den weltweit größten Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments wurden deutschsprachige Flyer und T-Shirts für die Aktiven hergestellt. Die von Wikimedia Deutschland geförderten Projekte aus den Communitys werden auf der laufend vervollständigten Liste unter meta.wikimedia.org/wiki/Wikimedia_Deutschland/Community-Budget/de dargestellt.

Durch die neue Community-Versicherung wurden im vergangenen Monat die Risiken von 7 Communityveranstaltungen mit insgesamt etwa 60 Teilnehmenden abgedeckt.

Auch im August liefen die aus dem Community-Projektbudget geförderten Projekte weiter. Im Festivalsommer sind inzwischen über 9.000 Fotos unter freien Lizenzen verfügbar, das Landtagsprojekt machte seine nächste Station im Landtag Schleswig-Holstein und im Projekt “Grenzen der Bezahlung” fanden weitere Diskussionsveranstaltungen statt. Außerdem wurde die Arbeitsgruppe zur Weiterentwicklung des Förderprogramms eingerichtet, die nun ihre Arbeit aufnimmt. Anträge für neue Projekte können weiterhin gestellt werden.

Zu möglichen Formen lokaler Arbeit und von lokalen “Community-Stützpunkten” findet am 6. Oktober ein Workshop in Köln statt. Insbesondere Interessenten aus dem Großraum Köln/Ruhrgebiet können sich noch anmelden.

POLITIK UND GESELLSCHAFT

Hochsaison für Wahlprüfsteine

Im Vorfeld der Landtagswahlen in Bayern und Hessen hat das Team von Politik und Gesellschaft Wahlprüfsteine an die kandidierenden Parteien beider Bundesländer verschickt. Die Fragen sind identisch mit den Wahlprüfsteinfragen für Niedersachsen aus dem Januar 2013, um eine Vergleichbarkeit herzustellen. Im Meta-Wiki sind alle Antworten der Parteien aus Bayern und Hessen veröffentlicht, im Wikimedia-Blog gibt es eine Analyse der Antworten Bayerischer Parteien. Bis zum 4.9. läuft noch die Frist an die Bundesparteien zur Beantwortung unserer Bundestagswahlprüfsteine.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading...Loading...

Monatsbericht Juli 2013

TEAM COMMUNITYS

Förderprogramme

Wikimedia Deutschland konnte Musketier-Treffen, bei denen Wikipedianer Artikel verbessern und pflegen, in Duisburg und Berlin finanziell unterstützen. Über 50 Wikimedia-Projektaktive trafen sich dabei, um Wikipedia-Artikel zu verbessern und sich über die Projekte auszutauschen.

Das Treffen des Wikipedia:Schiedsgerichts in Limburg Anfang Juli wurde von Wikimedia Deutschland ebenso unterstützt und finanziert wie das erste Treffen der AG Wikiversity: In Limburg an der Lahn hat sich die deutschsprachige Wikiversity zusammengefunden. Die Projektgruppe “Wikiversity-AG” lud dazu ein, sich gemeinsam über die Zukunft und die Entwicklungen in Wikiversity auszutauschen. Es wurde auch eine Liste an Verbesserungswünschen zusammengetragen.

Das erste selbstorganisierte Treffen des Referentennetzwerks fand, ebenfalls von Wikimedia Deutschland finanziert, im Anschluss am selben Ort statt. Themen waren die Findung der Gruppe und ein geeigneter Rahmen sowie die zukünftige Gestaltung der Zusammenarbeit mit Wikimedia Deutschland.

Zwei Workshops zu visuellen Medien konnten von Wikimedia Deutschland mitorganisiert und finanziell gefördert werden: das Wiki-Projekt: Private Fahrzeugsammlung Braunschweig mit vielen Fotos historischer Fahrzeuge auf den Commons und einer Liste der empfohlenen Praktiken für Automobilfotografie, sowie der WikiTV-Videoschnittworkshop mit der freien Software Kdenlive in Berlin.

Beim Fotoflug Sauerland arbeitete das WikiProjekt Sauerland mit weiteren fotobegeisterten Freiwilligen zusammen und hat, finanziell von Wikimedia Deutschland unterstützt, mit einer ausführlich geplanten Route Objekte aus der Luft dokumentiert und auf Wikimedia Commons hochgeladen, um sie in Wikipedia-Artikeln einzubinden.

Sommerzeit ist Hochsaison im durch das Community-Projektbudget geförderten Festivalsommer, und so fanden auch im Juli zahlreiche Fotoeinsätze durch Freiwillige auf Festivals statt, über 4.200 Fotos davon sind bereits unter freien Lizenzen auf Wikimedia Commons verfügbar. Im Landtagsprojekt wurde der Juli dazu genutzt, die nächsten Einsätze vorzubereiten, nach der politischen Sommerpause geht es Ende August im Landtag Schleswig-Holstein weiter mit dem Erstellen von Abgeordnetenbildern unter freien Lizenzen. Im Projekt “Grenzen der Bezahlung” haben im Juli vier Diskussionsveranstaltungen stattgefunden, weitere sind in Vorbereitung.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...Loading...

Monatsbericht Juni 2013

POLITIK UND GESELLSCHAFT

Verwaiste Werke

Am 27. Juni hat der Bundestag das Gesetz über Verwaiste und Vergriffene Werke beschlossen und zudem ein stark begrenztes Zweitveröffentlichungsrecht für bestimmte wissenschaftliche Publikationen aus öffentlich geförderter Forschung eingeführt. Damit endet vorerst ein Gesetzgebungsverfahren, das uns seit nunmehr vier Jahren begleitet hat und zu dem wir regelmäßig Stellungnahmen abgegeben haben. Sowohl Verwaiste Werke als auch zweitveröffentlichte Werke werden nicht für Projekte wie Wikipedia oder Wikisource genutzt werden können.

GLAM on Tour im Braunschweigischen Landesmuseum

Vom 21.-23. Juni machte das Projekt GLAM on Tour, das lokale Kulturkooperationen mit Wikipedia-Gruppen fördert, Station im Braunschweigischen Landesmuseum. 20 WikipedianerInnen, GLAM-Aktivisten und WMDE-Mitarbeiter erhielten drei Tage lang einen besonderen Einblick in die kommende Landesausstellung “Die Römer kommen!”, die sich thematisch um die archäologischen Funde des römischen Schlachtfelds bei Kalefeld dreht.  Im Kurier (Beitrag von Brunswyk) sowie im Blog gibt es ausführliche Informationen zur gesamten Veranstaltung. Die Zusammenarbeit mit dem Landesmuseum beinhaltete für die WikipedianerInnen eine Exkursion mit wissenschaftlicher Führung zur archäologischen Grabungsstätte, Expertenvorträge zum geschichtlichen Kontext sowie Fotoexkursionen in Depot und Werkstätten des Museums. Vom Landesmuseum wurden auch die Räumlichkeiten und die Fachliteratur für den Editathon zur Verfügung gestellt. Die Artikel- und Fotoarbeit rund um das sogenannte Harzhornereignis ist inzwischen im Gange. Ein Vortrag zur Wikipedia von southpark und Stepro für die Museumsmitarbeiter, das Braunschweiger Publikum und Pressevertreter sowie ein Musketiertreffen für Wikipedia-Neulinge wurden interessiert und rege angenommen. Für die Wissenschaftler und Mitarbeiter des Museums war es besonders interessant, die Menschen hinter dem täglich von ihnen frequentierten Onlineformat kennen zu lernen.
Insgesamt wurde die Veranstaltung von allen Beteiligten als erfolgreich und konstruktiv empfunden, eine Übersicht zur Veranstaltungsauswertung durch die Teilnehmer ist hier zu finden. Die gute Zusammenarbeit zeigt sich auch darin, dass es vom BLM nun Überlegungen zur Einbindung freier Inhalte in ihre Arbeitsabläufe und einer stärkeren digitalen Öffnung gibt. Auch weitere gemeinsame Veranstaltungen zu kommenden Ausstellungen sind angedacht.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, Durchschnitt: 3,83 von 5)
Loading...Loading...

Monatsbericht Mai 2013

POLITIK UND GESELLSCHAFT

Zur Bundestagswahl: Faktencheck mit ZDF und Phoenix

Tim Moritz Hector ist nun „Wikipedian in Residence“ des Projekts und hat gemeinsam mit der Redaktion aus Mitarbeitern des ZDF und Phoenix die ersten zwei Wochen der Pilotphase des ZDFchecks erfolgreich durchlaufen. Ein Bericht darüber ist im Blog erschienen. Außerdem wurden die ersten Infografiken in Wikimedia Commons hochgeladen. Zum Beispiel beleuchtet eine der Grafiken die Steuereinnahmen in Deutschland in ihrer Verteilung nach Gebietskörperschaften. Für Juni ist ein Vortrag und eine Schulung zu den Wikimedia-Projekten und bevorzugten Lizenzen für die Mitarbeiter des ZDF-Hauptstadtstudios geplant.

Das Vorhaben gehört zum Jahresprojekt Exzellente Partnerschaften.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Monatsbericht April 2013

POLITIK UND GESELLSCHAFT

Zur Bundestagswahl: Faktencheck mit ZDF und Phoenix

Wikimedia Deutschland unterstützt den bald startenden Online-Faktencheck der Sender ZDF und Phoenix zur Bundestagswahl. Wikipedianer werden über WMDE angesprochen, sich aktiv am Faktencheck zu beteiligen. Dafür stellt WMDE einen Wikipedian in Residence als Botschafter zwischen dem Vorhaben der Sender und der Community ein. Das Projekt ist ein erster Schritt hin zu freien Inhalten von öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten. Bis jemals eine CC-BY-SA-lizenzierte Tagesschau über die Bildschirme flimmern wird, werden vorraussichtlich noch viele Initiativen nötig sein; kein Grund jedoch, nicht schon im Kleinen anzufangen. Das dem Faktencheck zugrunde liegende Arbeitsprinzip übernimmt die erprobten Redaktionsanweisungen aus einem bekannten Enzyklopädieprojekt: Jeder kann mitmachen, Aussagen sind neutral und belegt und die Versionsgeschichte ist stets nachvollziehbar. Die für diese Webseite des ZDF erstellten Inhalte werden unter einer freien Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht, jede(r) kann damit diese Inhalte weiternutzen.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Monatsbericht März 2013

POLITIK UND GESELLSCHAFT

Wikidata trifft Archäologie – Interkultureller Dialog über den Limes

In der Bibliothek des Auswärtigen Amtes in Berlin trafen am 16. März Wikipedianer, Archäologen und Informatiker beim Symposium Wikidata trifft Archäologie aufeinander. Es wurde ein interkultureller Dialog über den römischen Limes. Gemeinsam war allen 50 Akteuren die Arbeit zu der Fragestellung, wie archäologisches Wissen, georeferenzierte Daten und die zeitliche Entwicklung des Imperiums sinnvoll und verdichtet, aber gleichzeitig das aggregierte Wissen in Gänze zugänglich gemacht werden können. Unterschiedliche Datenbankmodelle und Visualisierungen wurden präsentiert. RENDER, Wikipedianer des Limes-Projektes, Wikidata und das Deutsche Archäologische Institut hatten gemeinsam eine Limes-Karte entwickelt. Sie ermöglicht es, die Entwicklung der römischen Grenzführung in der Zeit zu erfahren und gleichzeitig für jede Koordinate des virtuellen Limes Informationen zur Grenzanlage zum definierten Zeitpunkt in der Tiefe eines verlinkten Wikipedia-Artikels abzurufen. Sie ist natürlich beliebig erweiterbar und sie ist frei.

Anhand der Diskussion der Projekte wurde allen Anwesenden deutlich, wie fruchtbar die Zusammenarbeit über die Grenzen institutionell gebundener Wissenschaft hier und Citizen Science dort sein kann. Künftig werden Informationen der archäologischen Datenbanken leichter in Wikidata überführt werden können. Hier ist ein Rückblick auf die Veranstaltung zu finden.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Monatsbericht Februar 2013

POLITIK UND GESELLSCHAFT

Urheberrechtsreform I+II

Der Februar wartete gleich mit zwei wichtigen Ereignissen in der Urheberrechtspolitik auf: Zum einen stimmte der Bundestag am Freitag, den 1. März, – und damit früher als allgemein erwartet – über eine nochmals geänderte Fassung des Leistungsschutzrechts für Presseverleger ab. Paradoxerweise lässt sich der Schutzbereich nun nicht mehr klar auf Snippets und Aggregatoren-Geschäftsmodelle anwenden, da “einzelne Wörter oder kleinste Textausschnitte” ausdrücklich nicht lizenzpflichtig werden sollen. Wozu also dieses hochumstrittene Gesetz? Eine Folgenabschätzung gibt Mathias Schindler im Blog. Bereits am 20.2. veröffentlichte das BMJ einen Referentenentwurf für die künftige Behandlung verwaister und vergriffener Werke sowie ein unabdingbares Zweitveröffentlichungsrecht für wissenschaftliche Urheber. Bis Mittwoch, den 6.3., wird Wikimedia Deutschland dazu eine Stellungnahme erarbeiten und veröffentlichen.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...