Archiv für die ‘Allgemein’ Kategorie



Gesucht: Leiter (w/m) der Stabsstelle Kommunikation von Wikimedia Deutschland

Liebe Freunde des Freien Wissens,

die Projekte und Programme von Wikimedia Deutschland sind enorm vielfältig – wir unterstützen Communitys, wirken im politischen Bereich, kooperieren mit Bildungseinrichtungen und Wissensinstitutionen, wir entwickeln Software und betreiben Fundraising . Eines ist all diesen Themen gemein: Sie werden unterstützt und zum Teil auch erst möglich durch umfangreiche Kommunikation. Vieles, was wir als Verein erreichen wollen, funktioniert eben nur, wenn wir im öffentlichen Raum, in Medien, in der Politik nicht nur wahrgenommen werden, sondern wenn wir dort unsere Themen auch gezielt platzieren und “im Gespräch” halten können.

Daher kommt der Stabsstelle Kommunikation als einer internen Beratung und einem Kompetenzzentrum des Vereins eine enorme Bedeutung zu. Das derzeitige Team Kommunikation hat in den vergangen Jahren viel dafür getan, dass der Verein öffentlich gut wahrgenommen wird. Da sich die Pressesprecherin des Vereins, Catrin Schoneville, jedoch entschieden hat, in Zukunft ihre Arbeitszeit auf 32 Stunden zu reduzieren, suchen wir als Verstärkung zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Leiter (w/m) der Stabsstelle Kommunikation, in Vollzeit und mit Sitz hier in Berlin. Eine Aufgabenbeschreibung und das Anforderungsprofil  sowie ein Link auf das Bewerbungsformular finden sich in der Stellenanzeige.

Wenn Ihr Interesse an der Stelle habt, dann bewerbt Euch! Freuen würde es mich auch, wenn Ihr die Anzeige möglichst weiterverbreiten würdet.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, Durchschnitt: 2,33 von 5)
Loading ... Loading ...

Monatsbericht Januar 2013

Der Januar begann mit dem Ende der Wikipedia-Spendenkampagne und beinhaltete unter anderem für die Projekte Wikidata und RENDER wichtige Meilensteine. Unser Monatsbericht fasst wie immer auch Aktionen und Förderungen der letzten Wochen zusammen. Zusätzlich erarbeiteten wir die Projektsteckbriefe 2013, die im Meta-Wiki veröffentlicht wurden und Kurzbeschreibungen der für dieses Jahr geplanten Vorhaben sind. Mehr dazu ebenfalls hier im Blog.

POLITIK UND GESELLSCHAFT

Wahlprüfsteine

Wikimedia Deutschland veröffentlichte am 10. Januar die Antworten der Parteien zu unseren Wahlprüfsteinen für die Landtagswahl in Niedersachsen. Es haben alle Parteien geantwortet, denen die Demoskopen Chancen auf Einzug eingeräumt haben. In vielen Fragen gab es übereinstimmende oder zumindest vereinbare Antworten. Das Ergebnis der Landtagswahl erlaubt drei Koalitionen: Große Koalition, Schwarz-Grün und Rot-Grün. Letztere wird von Beobachtern als derzeit realistischste eingestuft; ein Fahrplan für Koalitionsverhandlungen steht nach Medienberichten bereits. Unserer Einschätzung nach könnte eine Rot-Grüne Landesregierung eine Reihe von für uns wichtigen Projekten umsetzen, insbesondere Open Data, Informationsfreiheit, OER (Open Educational Resources). Außerdem ergibt sich aus einer Rot-Grünen niedersächsischen Landesregierung eine Option für die Anrufung des Vermittlungsausschusses für Gesetzesvorhaben der Bundesregierung, beispielsweise beim geplanten Leistungsschutzrecht für Presseverleger.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Vortrag mit Jimmy Wales in Mönchengladbach

In der Veranstaltungsreihe “Pioniere der Welt in Mönchengladbach” des Initiativkreises Mönchengladbach wird am 6. März 2013 Jimmy Wales zu Gast sein. Der Wikipedia-Gründer wird einen Vortrag zum Thema “Democracy and the Internet” (mit Simultanübersetzung ins Deutsche) halten, moderiert wird die Veranstaltung vom Fernsehjournalisten Stefan Schulze-Hausmann.

Jimmy Wales, by Lane Hartwell CC-BY-SA-3.0

Die Veranstaltung beginnt mit einem Empfang im Foyer um 19 Uhr, der Vortrag selbst findet um 20 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Halle, Hohenzollernstraße 15, 41061 Mönchengladbach statt. Weitere Infos zu der Veranstaltung sowie die Anmeldemöglichkeit findet Ihr hier.

Für Community-Mitglieder haben die Organisatoren 5×2 Freikarten zur Verfügung gestellt. Habt Ihr Lust an der Veranstaltung mit Jimmy teilzunehmen? Dann schreibt uns eine E-Mail an community@wikimedia.de und wir schicken Euch die Einladung per Post zu. Dabei gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Die Anmeldefrist für die Veranstaltung ist der 4. Februar 2013.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 2,33 von 5)
Loading ... Loading ...

Die Server der Wikimedia Foundation ziehen um

Wikimedia-Server
Lizenz: Helpameout, CC-BY-SA 3.0

Diese Woche werden die Server der Wikimedia Foundation in ein neues Datencenter nach Ashburn im US-Bundesstaat Virginia umziehen. Durch diesen Umzug sollen alle Seiten der Wikimedia-Projekte, vor allem Wikipedia, leistungsfähiger und zuverlässiger werden.

Die Techniker der Wikimedia Foundation bereiten diesen Umzug seit Langem vor. So sollen die technischen Einschränkung, die der Umzug mit sich bringt, minimiert werden. Nichtsdestotrotz sind Ausfälle möglich. Es wird erwartet, dass sich die Wikimedia-Projekte zwischenzeitlich nur im Lesemodus befinden werden oder nicht erreichbar sein könnten.

Die Wikimedia Foundation plant derzeit, die Migration vom 22. bis 24. Januar jeweils zwischen 18 und 2 Uhr durchzuführen.

Seit 2004 werden die Server aller Wikimedia-Seiten in Tampa, Florida betrieben. Davor standen einige Server auch in San Diego, Kalifornien. Ashburn in Virginia ist das dritte und neueste Datencenter, das die Wikimedia-Seiten betreibt.

Ursprünglich wurde Tampa ausgewählt, weil es nah am Heimatort von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales war und er zu dieser Zeit noch mehr in die technischen Abläufe von Wikipedia eingebunden war. 2009 begann das Technikteam der Wikimedia Foundation nach einem neuen Standort zu suchen, der eine bessere Datenverbindung bietet. Da Ashburn sich in der Umgebung von Washington, D.C. befindet, bietet es eine schnelle und zuverlässige Datenverbindung nach Tampa. Außerdem gibt es in Virginia weniger Hurrikane.

Ab der nächsten Woche werden alle Bearbeitungen, die an Wikipedia vorgenommen werden, auf den Servern in Ashburn verarbeitet. Die Wikimedia-Seiten werden dann wieder voll funktionstüchtig sein. Das alte Datencenter in Tampa wird allerdings beibehalten und dient als Ausfallsicherung für Notfälle: Die Server werden sich im Standby-Modus befinden und einspringen, wenn es in Ashburn zu Stromausfällen kommt. Die Einstellungen und Daten der beiden Standorte werden synchronisiert, so dass es bei technischen Problemen keine merklichen Störungen geben sollte.

Die gemeinnützige Wikimedia Foundation betreibt derzeit ungefähr 885 Server und verarbeitet monatlich ca. 20 Milliarden Seitenaufrufe. Dies ist ausschließlich durch Spenden möglich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Wikivoyage – Offizieller Start als Wikimedia-Projekt

Die freie Enzyklopädie ist gestern 12 Jahre alt geworden und hat zugleich eine neue Schwester bekommen: Passend zum  Jubiläum hat die Wikimedia Foundation als Betreiberin aller Wikimedia-Projekte den freien Reiseführer Wikivoyage offiziell als neuestes Projekt in die Familie aufgenommen. Wir haben dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht und gratulieren den ehrenamtlichen Autoren (jene, die es schon gibt und allen, die noch kommen werden) herzlich!

Das offizielle Logo von Wikivoyage, von F l a n k e r, Yiyi; © & ™ Wikimedia Foundation, Inc.

Um im Sprachbild zu bleiben, unter dem Dach der Wikimedia-Bewegung ist seit 2001 eine echte Großfamilie herangewachsen. Alle Projekte teilen Wikipedias zentrale Merkmale: Jeder kann mitmachen und alle Inhalte stehen unter einer freien Lizenz, so dass sie bearbeitet, geteilt sowie frei weiterverwendet werden können. Im Fall von Wikipedia haben Tausende Ehrenamliche in der ganzen Welt bislang 24 Millionen Artikel erstellt, verbessert und kategorisiert. Ihr Erfolg ist, dass freies Enzyklopädie-Wissen heute in vielen Ländern im besten Sinne alltäglich geworden ist. Nachdem erst mit Wikidata und nun Wikivoyage in kurzer Zeit gleich zwei neue Projekte zu begrüßen sind, zeichnet sich ganz allgemein der Mehrwert des Freien Wissens wieder ein Stück deutlicher ab: Es geht um Vielfalt.

Am Anfang war eine Enzyklopädie. Heute gibt es eine Enzyklopädie, ein Medienarchiv, ein Nachrichten-Portal, ein Wörterbuch, eine Lehrplattform, eine Zitatsammlung, eine Quellensammlung, eine Bibliothek, eine Datenbank, …und nun einen Reiseführer. Alle diese Projekte sind weltweit in vielen Sprachen verfügbar. Wer hätte das vor 12 Jahren erwartet?

Sämtliche Wikimedia-Projekte arbeiten mit der freien MediaWiki-Software. Sie zeigen beispielhaft, dass wunderbare Anwendungen von Menschen durch Spaß, Engagment und viel Fleiß mit Leben befüllt werden – wenn sie auf einer guten Idee beruhen. Und die Idee hinter den Projekten für Freies Wissen ist offensichtlich gut und einfach: mitmachen, um hilfreiche Dinge mit Anderen zu teilen. Einfach so.

Als Wikipedia zehn Jahre alt wurde, hieß es: Wenn du Wikipedia heute magst, stell dir vor, wie es in zehn Jahre aussehen könnte. Zum 12. Geburtstag und dem Start von Wikivoyage stellt sich die reizvolle Frage, welche Projekte zur Verbreitung Freien Wissens wohl in den nächsten zwölf Jahren entstehen werden.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Wikimedia:Woche 2/2013

Die Wikimedia:Woche ist die wöchentliche Zusammenfassung von aktuellen Nachrichten aus der internationalen Wikimedia-Bewegung. Der gemeinschaftliche Mailing-Newsletter von Freiwilligen und Wikimedia Deutschland wird immer donnerstags in Wikipedia, auf der Mailingliste des Vereins und auch hier im Blog veröffentlicht.

Interessierte sind herzlich eingeladen, bei der Zusammenstellung von interessanten Links und Themen mitzumachen. Bis zum jeweils folgenden Donnerstag wird hier gesammelt.

Viel Spaß beim Lesen!

 

= Wikimedia:Woche (2/2013) =

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in Wikipedia entnommen werden.

Foundation und Organisationen

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Monatsbericht Dezember 2012

POLITIK UND GESELLSCHAFT

Wahlprüfsteine

Dezember 2012 ist das neue Januar 2013, denn bereits Mitte Dezember haben wir die Wahlprüfsteine für die Landtagswahl in Niedersachsen verschickt, Teil unseres Projekts zu Staatlichen Werken im Jahresplan 2013 des Vereins. Die 5 x 2 Fragen konzentrieren sich auf Fragen des Umganges mit staatlichen Werken, beispielsweise Open Government Data, Geodaten oder lizenzrechtlichen Fragen bei einem künftigen Informationsfreiheitsgesetz.

Bereits im Dezember gingen die ersten beiden Antworten von Parteien ein, eine dritte Partei entschuldigte sich mit fehlender inhaltlicher Kompetenz und dem Verweis, im Zweifel die Positionen der Piratenpartei zu vertreten. Die Veröffentlichung aller eingangenen Antworten ist vor der Wahl am 20. Januar geplant.

Landtag Schleswig-Holstein: Wir sind Druck

Wikimedia Deutschland wurde vom Innen- und Rechtsausschuss des Landtages Schleswig-Holstein gebeten, eine Stellungnahme zu einem Antrag über Verwertungsgesellschaften abzugeben. Unsere Antwort an den Landtag wurde vom Verein Digitale Gesellschaft e.V. mitgetragen.

Weiterlesen »

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading ... Loading ...

Einladung zum offenen Netzwerktreffen “Women edit” am 9. Januar 2013

Am kommenden Mittwoch, den 9. Januar 2013, 18 Uhr richten wir zusammen mit dem FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB) und dem Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. ein weiteres offenes Netzwerktreffen der Veranstaltungsreihe “Women edit” aus.

In lockerer Atmosphäre lernen Interessierte wie Wikipedia funktioniert, editieren Wikipedia-Artikel, knüpfen Kontakte und steigen in die Wikipedia-Welt ein.

Es wird ein mit Rechnern und Internetzugang ausgestatteter Raum im FrauenComputerZentrumBerlin (Kreuzberg) genutzt, eigene Laptops sind nicht notwendig.

Um Anmeldung wird gebeten unter presse@fczb.de; Ansprechpartnerin  im FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB) ist Alexandra Deak.

 

Veranstaltungsort:
FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
Cuvrystr. 1
10997 Berlin (Kreuzberg)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 2,50 von 5)
Loading ... Loading ...

Danke! – Erfolgreicher Abschluss der Spendenkampagne 2012

Heute endet die diesjährige Spendenkampagne in der deutschsprachigen Wikipedia. Mit über 230.000 Spenden haben Wikipedia-Leser seit dem Kampagnenstart Mitte November ihre Unterstützung für Wikipedia und die Idee des Freien Wissens gezeigt. Das Spendenziel von 5,2 Millionen Euro ist erreicht. Wir haben eine Pressemitteilung zum erfolgreichen Abschluss veröffentlicht, in der Zahlen und weitere Fakten rund um die Kampagne zu finden sind.

Das Maß an Unterstützung, das Spender uns jedes Jahr im Laufe der Herbstkampagne zukommen lassen, ist beeindruckend. In den vergangenen Wochen wurden die rund 160.000 Spenden aus dem letzten Jahr noch einmal deutlich übertroffen. Zum Vergleich: Im Jahr 2010 waren es noch etwas mehr als 70.000 Spenden. Mit dem Ende des aktuellen Spendenaufrufs haben also mehr als dreimal so viele Menschen zur Kampagne beigetragen.

Einen guten Einblick in das, was unsere Spender zur Unterstützung bewegt, bot während der Kampagne der Wikimedia-Spendenticker. Weil man ganzjährig spenden kann, zeigt er sowohl vor als auch nach dem jährlichen Aufruf in der Wikipedia kurze Kommentare von Spendern an. In der Zeit der Aufrufe verzeichneten wir aber eine regelrechte Flut an Kommentaren. Viele von Ihnen betonten den Nutzen, den Menschen jeden Tag aus Wikipedia ziehen. Wiederkehrende Motive sind auch, dass Menschen mit ihrer Spende zur Verbreitung Freien Wissens aktiv beitragen und die Unabhängigkeit der Wikimedia-Projekte wahren wollen. Häufig wird auch kommentiert, die Ehrenamtlichkeit und die Abhängigkeit von Spenden sei den Lesern vor dem Aufruf gar nicht bekannt gewesen.

Auf alle diese Punkte haben Ehrenamtliche der Wikimedia-Projekte, Leser, Spender und Mitarbeiter von Wikimedia Deutschland in ihren persönlichen Aufrufen für die Spendenkampagne hingewiesen. Diese Botschaften zur Unterstützung waren ein zentraler Bestandteil der Kampagne und ihres Erfolgs. In diesem Jahr konnten wir so viele Aufrufe wie noch nie zuvor schalten – vom 20-jährigen Wikipedianer, der über seine Schulzeit schrieb, über Wikidata-Programmierer, bis zum 86-Jährigen mit knapp 20.000 Wikipedia-Bearbeitungen. An alle Beteiligten geht ein herzlicher Dank! Nicht zuletzt die Kommentare im Spendenticker haben gezeigt, dass tausende Wikipedia-Leser von diesen Geschichten beeindruckt waren und jetzt mehr über Wikipedia wissen.

Ein ausführlicher Rückblick auf die Spendenkampagne wird in den nächsten Wochen folgen.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

“Hast du gefunden, wonach du suchtest?” – Ein Wikipedia-Tool für Leser

Ende Juli diesen Jahres wurde in Washington auf der Wikimania, der grossen jährlichen Konferenz der Wikimedia-Bewegung, das sogenannte Article Feedback Tool vorgestellt. Dahinter verbarg sich ein kleines Zusatzprogramm zur Wikipedia in Gestalt eines unscheinbaren kleinen Kastens am Ende des Artikels. Er gibt Wikipedia-Lesern die Möglichkeit, den von ihnen gerade gelesenen Artikel positiv, neutral oder auch negativ zu bewerten und die Bewertung um einen individuellen Kommentar zu ergänzen. Einfach und schnell, ohne Umwege über komplizierte Diskussionsseiten.

Zu diesem Zeitpunkt war das Tool bereits über ein halbes Jahr in der englischsprachigen Wikipedia im Einsatz und hatte spannende Ergebnisse gezeigt. Angelika Adam und Denis Barthel von Wikimedia Deutschland stellten in einem ersten Bericht den Aktiven der deutschsprachigen Wikipedia-Community das Tool vor und tatsächlich löste der Bericht erstes Interesse bei einigen Wikipedianern aus. In den folgenden Wochen fand sich eine kleine Gruppe zusammen, die den Einsatz als Pilotprojekt auch in der deutschsprachigen Wikipedia erörterte. Von nun an wurden Dokumentations- und Hilfeseiten übersetzt, Software eingedeutscht und für den Start konfiguriert, Artikellisten aufgebaut, Moderationssysteme diskutiert und nicht zuletzt nach intensiver Diskussion auch eine Umfrage zur Umsetzung einer Pilotphase durchgeführt. So gewann Ende Oktober dann die Initiative abschliessend an Fahrt, als bemerkenswert produktive und harmonische Zusammenarbeit zahlreicher Wikipedianer, begleitet von Wikimedia Deutschland und der Wikimedia Foundation.

Zum heutigen Tag wurde das Artikel-Feedback-Tool für alle Leser der deutschen Wikipedia angeschaltet. Zuvor war es für rund eineinhalb Wochen nur intern sichtbar, eine Zeit, während der vor allem kleinere Fehler behoben wurden. Rund 15.000 Artikel der deutschsprachigen Wikipedia werden ab jetzt für 4 Monate mit dem charakteristischen Kasten für Rückmeldungen versehen sein. Neben den drei vollständigen Themenbereichen “Säugetiere”, “Schach” und “Heavy Metal” wird in rund 1500 von Wikipedia-Autoren selbst ausgesuchten sowie in 1500 per Zufall ausgewählten Artikeln das Tool aktiviert. Allen Lesern wird so ermöglicht, unkompliziert Rückmeldung zu einzelnen Artikeln zu geben – die Studien aus der englischsprachigen Wikipedia zeigen inzwischen sogar, dass man sich nicht nur zu Artikeln äußert, sondern auch mehr als zuvor aktiv an der Bearbeitung beteiligt. Wer es einmal ausprobieren möchte, schaue im Wikipedia-Artikel zum Gießener Studentendoppelgrab.

Noch ist das Artikel-Feedback-Tool ein experimentelles Feature. Unverhofftes kann geschehen, Neues wird kommen. Bereits jetzt ist absehbar, dass im Januar eine neue, weiter verbesserte Version zu erwarten ist. Im Mai wird die Community dann abschließend entscheiden, ob das Artikel-Feedback-Tool dauerhaft und für alle Wikipedia-Artikel bereitgestellt werden soll. Bis dahin ist Gelegenheit für alle Wikipedia-Leser, diese neue Möglichkeit zu nutzen und quasi im Vorbeigehen einen Beitrag zur Verbesserung ihrer Wikipedia zu leisten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading ... Loading ...