Geschrieben von Henriette Fiebig



Von Schnapszahlen und Mitgliedern

Vorgestern wurde ich scherzhaft gewarnt auf dem Weg ins Büro die Standesämter und Rathäuser möglichst weiträumig zu umfahren, sei doch der 09.09.09 ob seiner guten Memorierbarkeit ein beliebtes Hochzeitsdatum. Keine Hochzeit allerdings ist es, die diesen Tag für Wikimedia zu einem besonders erfreulichen und regelrecht denkwürdigen macht, sondern ein Mitgliedsantrag, der just an diesem Tag in der Geschäftsstelle eintraf: Mit diesem Antrag nämlich konnten wir die Mitgliedsnummer 555 vergeben: 999 und 555 … wir verzichten auf kabbalistische Spekulationen und sagen lieber: Wir freuen uns sehr!

Innerhalb von nur etwas über 5 Jahren wurde so aus einem unter der Beteiligung von 38 Wikipedianern am 13. Juni 2004 gegründeten kleinen Verein, eine große an der Förderung freien Wissens interessierte Gemeinschaft, die stetig wächst. Dazu ein paar Zahlen: Derzeit zählt Wikimedia Deutschland 412 aktive Mitglieder und 80 Fördermitglieder; das jüngste Mitglied ist 16 und das älteste 88 Jahre alt. Unsere Frauenquote allerdings birgt noch erhebliches Wachstumspotential: Während drei von zehn Vorstandsmitgliedern Frauen sind, haben wir nur 29 weibliche Vereinsmitglieder in unseren Reihen. Warum das so ist, darüber ließe sich trefflich spekulieren. Das aber wäre – gut wikipedianisch gesprochen – Theoriefindung. :)

Und so machen wir – statt Theorien zu ersinnen – lieber Angebote: In der Geschäftsstelle haben wir mit unseren Mitarbeitern Know-how aus verschiedensten Bereichen versammelt und wir halten diverse Materialien von unserer Vereinszeitung “Wikimedium”, Flyern über Lanyards bis hin zu Aufklebern bereit, die wir euch gern zusenden, wenn ihr eine für Wikimedia oder Wikipedia interessante Veranstaltung besucht oder für Freies Wissen werben wollt. Vielleicht denkt ihr auch darüber nach, auf einer Veranstaltung aufzutreten, einen Workshop zu geben, einen Vortrag zu halten oder jemanden zu überzeugen sich für Freies Wissen zu engagieren? Sprecht mit uns, fragt uns oder besucht uns in der Geschäftsstelle – in unseren Büroräumen haben wir immer ein Plätzchen frei für jeden Interessierten! Mal sehen: Vielleicht können wir ja am 10.10.10 schon das 1.010. Vereinsmitglied vermelden …

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 3,59 von 5)
Loading...Loading...

Wikimedia bei der YOU&ME in Kaiserslautern

Blick vom Kaiserberg über das Gartenschaugelände
Blick vom Kaiserberg über das Gartenschaugelände

Wikimedia Deutschland verstärkt sein Engagement im Jugendbereich und ist am 7. und 8. Juli auf dem größten Schülerfestival in Rheinland-Pfalz, der YOU&ME 2009 in Kaiserslautern, vertreten.

Das Festival, unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters von Kaiserslautern, Klaus Weichel, und der Bundesdrogenbeauftragten Sabine Bätzing, soll sowohl informativ und aufklärend als auch spannend sein.
Dabei werden die Wikimedianer wieder direkten Kontakt zu ihren wahrscheinlich treuesten Lesern haben, den Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren, sowie – erklärtes Ziel des Vorstandes und Schwerpunkt dieses Vereins – auf Lehrer zugehen, das Schulprojekt propagieren und für freies Wissen werben (das vollständige Programm befindet sich hier). In einer Reihe von verschiedenen kleinen Vorträgen wollen wir auf dem Festival zudem zeigen, wie wir die Qualität der Wikimedia-Projekte, hier natürlich vorrangig Wikipedia, sichern und Vandalismus bekämpfen. Zahlreiche Aktionen wie zum Beispiel das Fotoshooting „Wikipedia sucht das Gesicht 2009“ ergänzen das Programm.

Eines der Saurier-Modelle auf dem Gelände
Eines der Saurier-Modelle auf dem Gelände

Ein kleiner Fotowettbewerb soll dafür sorgen, dass auch die Wikipedia ganz direkt von diesem Festival profitiert: Jeder Teilnehmer, der eine Kamera zur Hand hat, kann die Dinosaurier-Figuren auf dem Gartenschaugelände fotografieren und bei uns, mit Hilfe der anwesenden Wikimedianer, auf Commons hochladen. Als Gewinn schreiben wir eines von zwanzig PediaPress-Büchern aus, gefüllt mit Artikeln über alle auf dem Gelände zu bestaunenden Dinosaurier.

Ingesamt werden von den Veranstaltern mehr als 10.000 Besucher erwarten. Die perfekte Gelegenheit für Wikimedia neue Leser, Autoren und vielleicht gar Förderer seitens der Lehrer zu gewinnen. Organisiert wird der Festivalstand von Community-Assistant Henriette sowie ihrem neueingestellten Praktikanten Cornelius. Wer die Veranstaltungs-Vorbereitungen in (Fast-)Echtzeit verfolgen möchte, der sei auf das Veranstaltungsblog hingewiesen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, Durchschnitt: 3,57 von 5)
Loading...Loading...

Freiwillige Helfer gesucht!

In Berlin findet vom 03. bis zum 05. April die Wikimedia-Conference statt, die aus drei parallel laufenden Meetings bzw. Konferenzen besteht: Das Board-Meeting mit den sieben Vertretern des Board of Trustees, das Chapter-Meeting mit 48 Vertretern aller 22 weltweit existierenden Chapter und das Developer-meet-up 2009 mit Developern aus der ganzen Welt. Weil bei solchen Arbeitstreffen auch der Spaß nicht zu kurz kommen soll, haben wir am Samstag Abend (4. April) eine große Party für alle Conference-Teilnehmer und alle interessierten Wikipedianer in der c-base, der Raumstation unter Berlin-Mitte, geplant.

Um den reibungslosen Ablauf der Conference zu garantieren und unsere Gäste aus aller Welt rundum zu betreuen, brauchen wir euer aller Hilfe! Die “Jobs” sind vielfältig und gehen von der Wort-/Bild-Dokumentation der Meetings und Konferenzen über die Begleitung der Teilnehmer beim Sightseeing bis hin zur Abholung der Ankommenden am Flughafen oder Bahnhof. Wer sich gut in Berlin auskennt, der wäre im Info-Team hochwillkommen und wer mal wieder den Kochlöffel im größeren Stil schwingen möchte, der kann seine Erfüllung bei der Aufgabe finden die Developer mit einem Mittagessen und die Partygäste mit einem Barbecue oder Büffet zu beglücken. Mehr Einzelheiten findet ihr unter Wikimedia-Conference_2009, eintragen als Helfer könnt ihr euch hier und wer Fragen hat, der kann diese an conference@wikimedia.de schicken. 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Bewertungen, Durchschnitt: 2,44 von 5)
Loading...Loading...

Neues Jahr, neue Themen, neue Projektidee

Auf der Wikipedia-Mailingliste schon andiskutiert, hat es eine Idee inzwischen in die große weite Welt der Wikipedia-Projektplanungsseiten geschafft: Auf der Seite Wikimedia_Deutschland_e.V./Expertenforum hat unsere Pressespecherin Catrin ein schon recht detailliert ausgearbeitetes Konzept für eine – je nach Möglichkeiten und/oder Wünschen  – regelmäßige Veranstaltungsreihe vorgestellt, die momentan noch unter dem Arbeitstitel „Expertenforum“ firmiert.

Ziel dieser Veranstaltungen soll es sein, so Catrin: „ … dem Verein und den Wikimedia-Projekten mehr Transparenz nach außen und mehr Beachtung in der Öffentlichkeit zu verschaffen. Durch ein Engagement dieser Art soll nicht nur Verantwortung und Kompetenz gezeigt, sondern auch die beispielhafte Arbeit der Wikipedianer z. B. im Bereich der Kontrolle, Sicherung und Entwicklung des Artikelangebots dargestellt werden. Außerdem bietet das Forum eine gute Plattform, um Kontakte zu potentiellen Kooperationspartner, Helfern und Spendern aufzubauen.“

Versammelt sind auf der Seite schon einige interessante, hochaktuelle und immer wieder spannende  Themenvorschläge wie beispielsweise „Wahlkampf im Internet“, „Freies Wissen (Bildung) ist Menschenrecht“, „Verletzung von Persönlichkeitsrechten“ oder „Wissen ist Macht“, die – so die erste grobe Idee – in einer Talkrunde mit fünf oder sechs Fachleuten aus thematisch passenden unterschiedlichsten Bereichen des öffentlichen Lebens besprochen werden sollen.

Zur Diskussion über diese Idee sind alle eingeladen und wer tolle Themenvorschläge hat, geeignete Gesprächspartner weiß oder kennt, allfällige Anmerkungen anbringen möchte oder auch einen knalligeren Titel für diese Veranstaltung(en) weiß, der finde sich dort ein!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 2,50 von 5)
Loading...Loading...

Magdeburg für Kurzentschlossene

Am 11.10.2008 findet in der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg der „1. Magdeburger Open-Source-Tag“ statt. Der Eintritt ist frei und es gibt ein volles Programm von 9.30 Uhr bis 18 Uhr. Thematisch ist der OS-Tag ziemlich breit gefächert: Es geht von IT-Sicherheit, Administration und Management über Freie Software, Neue Medien in der Weiterbildung bis hin zu Vorträgen und Workshops für Einsteiger und Anwender. Das Ziel des OS-Tages ist laut Veranstalter: „ …die Hacker- und Open-Source-Szene mit den Sozial- und Erziehungswissenschaften zusammenzubringen. So liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr auf E-Learning, Computer in der Schule und Wissensmanagement.“ (von der Website der Veranstalter).

Es wird Projektstände von Open-Source-Projekten und Unternehmen aus dem entsprechenden Umfeld geben und Vorträge und Workshops von Leuten aus Wirtschaft, Forschung und Lehre – und natürlich der Wikipedia! Wir sind mit einer bunten Mischung von Berliner, Hallenser, Hannoveraner und – man höre und staune – Pforzheimer Wikipedianern am Start und würden uns freuen, wenn der eine oder andere vobeischaut! 

Ein pdf mit allen Vorträgen und Workshops findet sich unter http://www.open-source-tag.de/programm/Programmtabelle-Open-Source-Tag-2008.pdf, die Website der Veranstalter unter http://open-source-tag.de/vorstellung/index.html.

Bis dann und see you there!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, Durchschnitt: 4,27 von 5)
Loading...Loading...