Einladung zum Lesekreis am 29.11.

Die zweite Session unseres Lesekreises findet am Donnerstag, 29.11. um 17:30 bis ca. 19 Uhr, in der Geschäftsstelle von Wikimedia Deutschland, Obentrautstr. 72, 10963 Berlin statt.

Diesmal sprechen wir über “As We May Think” von Vannevar Bush, erschienen 1945 im Atlantic Monthly. Den Text kann man hier lesen.

Die dort vorgestellten Ideen sollen Doug Engelbart zur Erfindung der Maus und anderer weitreichender Mensch-Maschinen-Interaktionstechniken angeregt haben. Aber was sagt uns der Text heute? Unter anderem darüber wollen wir reden.

Und so machen wir das:

  • Wir lesen vorab jeweils einen Text. Es soll dabei weniger um Tagesaktuelles gehen, sondern eher um Grundlagen
  • Jemand stellt den Autor und den Kontext kurz (max. 10 Minuten!) vor. Danach reden wir über den Text, ohne Anleitung oder Moderation.
  • Jeder ist herzlich willkommen, auch wenn man den Text nicht gelesen hat! An der Diskussion sollen sich aber vielleicht nur diejenigen beteiligen, die den Text gelesen haben, da ja nicht ein bestimmtes Thema, sondern ein Textim Mittelpunkt steht
  • Am Ende jedes Treffens einigen wir uns auf den Text für den nächsten Monat und darauf, wer die Autorin vorstellt und den Kontext.

Rückblick: Beim letzten Mal ging es um Kapitel 8 “Cultural Freedom” aus Yochai Benklers “The Wealth of Networks”. Hier gibt es das Protokoll zum Nachlesen.

Tags:

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Donnerstag, November 22nd, 2012 um 11:52 Uhr und ist zu finden unter Allgemein, Freies Wissen. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5.00 von 5)
Loading...Loading...

4 Responses to “Einladung zum Lesekreis am 29.11.”

  1. Marcus Cyron sagt:

    Habe ich den Bericht zur ersten Durchführung verpasst?

  2. Nicole Ebber sagt:

    Was meinst du mit Bericht? Das Protokoll ist doch oben verlinkt.

  3. Marcus Cyron sagt:

    Einen BEricht hier im Kurier. Das Protokoll ist wenig Aussagekräftig. Wie viele Leute waren da? Wie war die Beteiligung? Worüber wurde geredet. Schlicht: hat es sich gelohnt, oder haben vier Leute teil genommen, von denen zwei diskutiert haben? Oder war echtes Leben?

  4. Torsten sagt:

    Macht doch Mal ein paar Fotos, bzw ein kleines YouTube-Video. Dann bekommt man einen kleinen Eindruck von der Dynamik…

Empfehle diesen Beitrag