Rückblick auf das Entwicklertreffen

Während der Wikimedia Conference am 3. bis 5. April trafen sich MediaWiki-Entwickler und andere technisch Interessierte in der c-base in Berlin. Ziel der Veranstaltung war es, Kontakte zu knüpfen und neue (oder alte) Projekte ins Rollen zu bringen. Und ich denke, das ist uns auch gelungen.

Das wichtigste Thema war wohl die Integration von OpenStreetMap in Wikipedia (Notizen). Über dieses Projekt werden wir hoffentlich bald automatisch Karten für Artikel über Orte, Flüsse, Länder und so weiter erzeugen können, die sich dann auch dynamisch verschieben und zoomen lassen, ähnlich wie bei Google Maps. Auch das Markieren interessanter Orte und das Einbinden von Satellitenbildern ist angedacht. Wikimedia Deutschland wird für dieses Projekt Server anschaffen.

Ein weiteres prominentes Thema war die Usability Initiative (Notizen), die sich mit der Verbesserung der Benutzeroberfläche befasst. Zu diesem Zweck wurde gerade eine Untersuchung durchgeführt, die erforscht, womit unerfahrene Benutzer besonders Probleme haben. Die Ergebnisse dieser Untersuchung werden bald vorliegen und sollen unmittelbar zu Verbesserungen in der Benutzeroberfläche genutzt werden. Desweiteren arbeitet Wikia mit Hochdruck an einem WYSIWYG-Editor, der das Bearbeiten von Wikitext aber auch das Ausfüllen von Infoboxen oder das Erstellen von Tabellen deutlich vereinfachen soll. Auch wird daran gearbeitet, das Hochladen und Einbinden von Bildern und Videos zu erleichtern.


Es wurde noch eine Vielzahl anderer Themen besprochen, zum Beispiel ein System zum systematischen Testen von Extensions, verbesserte Abläufe beim Bearbeiten von Fehlermeldungen auf Wikibugs sowie das WikiTrust-System, das automatisch bedenkliche Änderungen im Artikeltext hervorheben kann. Auch über die verbesserte Suchfunktion wurde gesprochen – einige Verbesserungen, wie die Vorschläge beim Tippen in der Suchbox, sind bereits auf allen Projekten spürbar, andere, wie die Anzeige von Resultaten aus Schwesterprojekten, sind bislang nur auf der englischsprachigen Wikipedia aktiv. Bald sollen alle Projekten in den Genuß der neuen Features kommen. Ich selbst habe unter anderem noch einmal WikiWord (Notizen) vorgestellt, das uns bald eine sprachunabhängige Suche nach Bildern auf Commons erlauben soll.

Ich fand das Entwicklertreffen sehr spannend, und hoffe, es hat allen Teilnehmern mindestens so viel Spass gemacht wie mir. Ich möchte mich noch einmal bei allen bedanken, die das Treffen möglich gemacht haben: bei Sebastian und Guillom, die die Konferenz als Ganzes organisiert haben, bei Henriette, Thomas und dem restlichen Team von Wikimedia Deutschland, das sich in der Vorbereitung um all die großen und kleinen Dinge gekümmert hat, ohne die gar nichts geht, von der Übernachtung bis zum Stadtplan. Bei all den freiwilligen Helfern, die uns ihre Kraft und Zeit geliehen haben und besonders bei unseren Küchenchefs, die für unser leibliches Wohl sorgten. Mein spezieller Dank geht an Lucas, der mir geholfen hat, das Treffen zu moderieren, und mir seine Stimme lieh, als ich kaum noch sprechen konnte. Auch bei den Leuten von der c-base möchte ich mich für die Unterstützung und Gastfreundschaft bedanken. Und natürlich bei all den Teilnehmern, die das Treffen mit Leben gefüllt haben!

Zuletzt noch ein paar Dinge, die wir für das nächste mal gelernt haben: Die Anmeldefristen müssen deutlich früher liegen, damit wir wissen, wie viele Leute kommen, bevor wir uns auf Räumlichkeiten festlegen. Und Anmeldungen sollte nicht als verbindlich angesehen werden, bis sie bestätigt wurden. Dass wir die Anmeldung verfrüht schließen mussten und dann noch Leute ausladen mussten, war sehr, sehr ärgerlich. Das darf nicht wieder passieren.

Ein anderer Punkt ist, dass angemeldete, vorbereitete Präsentationen eventuell nützlich gewesen wären, um einen besseren Überblick über die Themen und Personen zu bekommen. Andererseits war der offene, flexible OpenSpace-Ansatz schon sehr erfolgreich darin, Themen zu sammeln und spontan Gruppen zu bilden, die sich mit diesen beschäftigen wollten. Nächstes mal dann vielleicht so: festes Programm am ersten Tag, mit angemeldeten Präsentationen, am zweiten Tag Zeit und Platz für alles, was spontan für interessant befunden wird. So können wir besser vorbereiten, aber auch das kreative Chaos kommt nicht zu kurz.

Ja, nächstes mal… ich bin mir sicher, dass es das geben wird, hoffentlich schon nächstes Jahr. Und zwischendurch gibt es ja Wikimania!

Bilder: Elya und Raymond

Tags:

Dieser Eintrag wurde geschrieben von am Dienstag, April 7th, 2009 um 22:41 Uhr und ist zu finden unter Allgemein. Sie können diesen Beitrag mit RSS 2.0 Feed abonieren. Sowohl Kommentare als auch Pings sind derzeit geschlossen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (17 Bewertungen, Durchschnitt: 4,24 von 5)
Loading...Loading...

3 Responses to “Rückblick auf das Entwicklertreffen”

  1. Cethegus sagt:

    Für die Fülle von Verbesserungen bin ich dankbar und kann immer wieder nicht fassen, was alles durch freiwoilligen Arbeitseinsatz möglich ist.
    Darf ich mutig noch eine zusätzliche Bitte anmelden?
    Könnte man mittelfristig auch die Möglichkeit des Merging bei Bearbeitungskonflikten angeehen, so wie es bei der gemeinsamen Software-Erstellung schon üblich ist?

  2. Daniel sagt:

    Das wird bereits gemacht. Ein bearbeitungskonflikt tritt nur auf, wenn das Merging fehlrschlägt. Mit den Details kenne ich mich allerdings nicht aus, es ist gut möglich, dass man da noch etwas verbessern könnte.

  3. Wikimedia Blog : Neue Server für den Toolserver und OpenStreetMap sagt:

    [...] interessant ist natürlich die Integration von OpenStreetMap in Wikipedia, die bereits beim Entwicklertreffen besprochen wurde. Sie soll automatisch Karten zu Ortsartikeln generieren und auch interaktive Karten [...]

Empfehle diesen Beitrag